Kicker Nachrichten

  • Mo, 29. September 2014

    Dreimal war Finn Wirlmann in dieser Saison eingewechselt worden, am Wochenende beim 3:1 gegen Aufsteiger Sonnenhof Großaspach gab der 18-Jährige sein Debüt in der Startformation von Holstein Kiel. Und was für eines! Der Mittelfeldspieler ebnete mit seinem Kopfballtor nach 19 Minuten den Weg zum Heimsieg. Hinterher sagte Wirlmann: "Das war auf jeden Fall das Spiel, von dem man träumt als Spieler."

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Der VfB Stuttgart muss monatelang auf die Dienste von Robin Yalcin verzichten. Der Defensivmann, der zwar einen Profivertrag besitzt, aber vorrangig bei der Reserve in der 3. Liga unter Cheftrainer Jürgen Kramny zum Einsatz kommt, verletzte sich am Samstag beim 3:1-Heimerfolg gegen Aufsteiger Fortuna Köln und steht längere Zeit nicht zur Verfügung. Die Diagnose, die am Montag gestellt wurde, war niederschmetternd für den 20-Jährigen.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Seit elf Spielen hält sich der MSV Duisburg in der 3. Liga schadlos. Die letzte Niederlage datiert vom 26. Juli, dem Saisonauftakt gegen Jahn Regensburg (1:3). Am zweiten Spieltag starteten die "Zebras" ihre beeindruckende Serie. Trotz des Laufs hält sich Trainer Gino Lettieri mit Kampfansagen an die Konkurrenz zurück. Der 47-Jährige bleibt sachlich, denn: "Es ist ja nicht so, dass wir sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger haben. Bei einer Niederlage fällt man sofort zurück."

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Mit dem 4:2 gegen Bielefeld vor gut einer Woche besiegte Hansa Rostock den Heimfluch nach 280 Tagen ohne Dreier in der DKB-Arena. Der Sieg brachte aber nicht die Wende, sondern entpuppte sich als Strohfeuer. Auf den Erfolg gegen die Arminia folgten zwei Pleiten. Coach Peter Vollmann sagte nach dem jüngsten 1:3 gegen Duisburg: "Es ist nicht so, dass die Spieler nicht kämpfen wollen. Sie können das einfach nicht." Der Trainer sprach seiner Elf ab, läuferisch auf der Höhe zu sein - und verkniff sich einen Seitenhieb in Richtung seines Vorgängers Andreas Bergmann nicht.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Zehn Punkte aus den letzten vier Spielen: Der SV Wehen Wiesbaden ist wieder in der Erfolgsspur. Ende August, Anfang September unterlagen die Hessen dreimal am Stück, inzwischen haben sie sich aus diesem Tief herausgearbeitet und sind in der Tabelle auf Rang drei geklettert. Groll, dass es trotz des jüngsten 2:0 gegen Jahn Regensburg nicht für die Tabellenführung reichte, hegt die Mannschaft nicht.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Dynamo Dresden hat dem Chemnitzer FC durch den 1:0-Derbysieg die Tabellenführung abgenommen. Duisburg blieb beim 3:1 in Rostock zum elften Mal am Stück in der Liga ohne Pleite. Und am anderen Ende des Tableaus hält die Talfahrt von Jahn Regensburg (0:2 bei Wehen Wiesbaden) an. Bleibt Dresden Erster? Hält Duisburgs Serie? Und gelingt Regensburg die Wende? Spielen Sie es durch - im kicker-Tabellenrechner...

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    0:2 gegen Wehen Wiesbaden, die vierte Niederlage zu Null für Jahn Regensburg, nur ein Punkt aus den letzten sechs Spielen: Die Oberpfälzer stecken in einer schweren Krise. Am Wochenende forderten die Fans bereits den Rauswurf von Trainer Alexander Schmidt und Sportchef Christian Keller. Wie lange sind die beiden noch tragbar? Mittelfeldmann Aias Aosman jedenfalls ist ratlos ob der sportlichen Talfahrt.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Das Verfolgerduell zwischen Cottbus und Bielefeld endete mit einem Remis, Münster rückt nach einem Sieg gegen Halle vor. Im Tabellenkeller setzte sich der VfB II gegen Fortuna Köln durch. Im sächsischen Derby gegen den Chemnitzer FC eroberte Dynamo Dresden Rang eins. Duisburg (3:1 in Rostock) und Wehen (2:0 gegen Regensburg) bleiben dran. Die Stuttgarter Kickers ließen beim BVB II Punkte liegen. Turbulent war das Spiel der Unterhachinger gegen Osnabrück. Kiel bezwang Großaspach. Verspätet begann die Partie in Erfurt, die Rot-Weiß gegen Mainz für sich entschied.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Dank eines etwas schmeichelhaften 3:1-Erfolgs über Fortuna Köln verschaffte sich der VfB Stuttgart II im Tabellenkeller der 3. Liga Luft. Die Schwaben legten die größere Effektivität an den Tag, die Profis Holzhauser und Ginczek stellten die Weichen auf Sieg. Die Fortunen betrieben viel Aufwand, verpassten es aber, sich für selbigen zu belohnen und mussten erstmals nach zuvor drei Siegen am Stück den Platz wieder als Verlierer verlassen.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Cottbus-Trainer Stefan Krämer traf am 12. Spieltag auf "seine" Arminia aus Bielefeld (Krämer trägt das Arminia-Wappen als Tattoo). Die Anfangsphase bestimmten die Arminen, zu Beginn hatten die Gäste mehr Spielanteile und kombinierten gefälliger. Mit zunehmender Spieldauer fand dann Cottbus besser in die Partie, gerade Pospech verbuchte einige gute Chancen für sich, doch etwas Zählbares sprang nicht heraus. Erst in Hälfte zwei stockten beide Teams ihr Trefferkontingent auf. Nach der Bielefelder-Führung konnte Energie noch das Unentschieden retten.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Der Hallesche FC gastierte am 12. Spieltag beim SC Preußen Münster. Von Beginn an waren die Hausherren das aktivere Team und gaben den Ton an. Jedoch nur die ersten 30 Spielminuten, danach verflachte die Partie ein wenig und Schiedsrichter Florian Heft pfiff beim Stand von 0:0 zur Pause. Nach der Halbzeit ging es weiter, wie Hälfte eins anfing. So dauerte es bis zur 86. Minute, ehe die Zuschauer einen Treffer sahen. Krohne war es der die Begegnung nach seiner Einwechslung entschied. Der Joker traf nicht nur zum 1:0, sondern konnte auch den zweiten Treffer für sich verbuchen.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Nichts für schwache Nerven war das Gastspiel des VfL Osnabrück bei der SpVgg Unterhaching. 2:0 und 3:1 stand es zwischenzeitlich für die Gäste, die dann in Überzahl aber die Führung aus der Hand gaben. Nur, um dann in letzter Minute durch einen Volleytreffer von Menga den Sportpark doch noch als Sieger zu verlassen.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Sachsen-Derby, Duell zwischen Rang eins und zwei, Begegnung zweier Top-Torjäger: Die Partie zwischen Tabellenführer Chemnitz beim Zweiten Dresden versprach im Vorfeld viel, hielt in Durchgang eins aber wenig davon ein. Lediglich Top-Torjäger Eilers zeigte sich hier mal. Nach Wiederbeginn setzte sich das zähe Geplänkel zunächst fort, ehe sich in der Schlussphase die Ereignisse kurzzeitig überschlugen. Comvalius schrieb dabei eine tolle und eine unnötige Geschichte.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    In einer umkämpften Partie trennten sich die Zweitvertretung von Borussia Dortmund und die Stuttgarter Kickers mit 1:1. Beide Mannschaften zeigten im ersten Durchgang gute Ansätze, verpassten jedoch den finalen Pass in die Spitze. Nach dem Seitenwechsel wurde es ruppiger, sodass Schiedsrichter Christian Bandurski im Mittelpunkt stand. Der BVB beendete damit seine Pleitenserie von vier Niederlagen in Folge, während die Kickers den Sprung nach ganz oben verpassten.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Holstein marschiert weiter! Der 3:1-Sieg gegen Aufsteiger Großaspach ist gleichzeitig das dritte Spiel in Serie ohne Niederlage (sieben Punkte). Damit entfernt sich die Neitzel-Elf weiter von der Abstiegsregion. Wirlmann und Heider hatten die Störche vor der Pause per Doppelschlag in Front geschossen, nach der Pause legte Kazior das 3:0 nach. Schiek gelang nur noch der späte Ehrentreffer. Sonnenhof verpasste dagegen einen Befreiungsschlag.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    In einer mäßigen Partie setzte sich Rot-Weiß Erfurt etwas glücklich mit 1:0 gegen die Zweitvertretung aus Mainz durch. Nach verspätetem Anpfiff starteten die Hausherren sofort durch. Die Mainzer kämpften sich zurück, ließen aber gute Chancen liegen. Mit dem Erfolg schieben sich die Thüringer vorerst auf den achten Platz, während der FSV mit neun Zählern auf einem Abstiegsrang bleibt.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Der MSV Duisburg bleibt so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga. Auch ein Pausenrückstand konnte die Meidericher nicht umwerfen, nach der Pause drehten Wolze und ein starker Klotz die Partie zum 3:1-Endstand. Somit bleibt der MSV in der Spitzengruppe und rangiert mit einem Punkt Rückstand auf Primus Dresden auf Rang zwei.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Beim SV Wehen Wiesbaden wollten die Gäste aus Regensburg endlich ihre Negativserie beenden und mal wieder einen Befreiungsschlag landen. Doch bereits früh wurde dieses Unterfangen vom auffälligen Jänicke durchkreuzt und im zweiten Durchgang von SVWW-Joker Benyamina entschieden. Während die Hausherren mit dem Dreier im Aufstiegsrennen blieben, musste der Tabellenletzte aus Bayern den fünften (!) Nackenschlag in Folge hinnehmen.

    zum Artikel

  • Fr, 26. September 2014

    Das Comeback von Jonas Strifler bahnt sich an: Der Defensivspieler fehlte Arminia Bielefeld wegen eines Risses der Syndesmose im rechten Sprunggelenk seit Ende August, nun steht der 24-Jährige wieder auf dem Trainingsplatz. Am Sonntag (14 Uhr) treten die Ostwestfalen im Cottbuser Stadion der Freundschaft an. Für Energie-Coach Stefan Krämer ist es eine Begegnung mit seiner Vergangenheit - an die er sich gerne erinnert.

    zum Artikel

  • Do, 25. September 2014

    Nach dem gelungenen Saisonstart läuft bei der SpVgg Unterhaching in den vergangenen Wochen nicht mehr viel zusammen. Seit dem 5:1-Sieg bei Mainz II gewann die Mannschaft von Coach Christian Ziege kein Spiel mehr. Auch bei der 0:3-Auswärtsniederlage bei den Stuttgarter Kickers präsentierte sich die Elf in einer schwachen Verfassung. Nun wollen die Hachinger am Samstag (LIVE! ab 14 Uhr bei kicker.de) gegen Osnabrück vor den eigenen Fans wieder einen Dreier feiern. Dabei möchte auch Florian Bichler mithelfen, der bislang noch nicht so zum Zug gekommen ist.

    zum Artikel

  • Di, 30. September 2014

    Nach turbulenten Tagen hat der 1. FC Nürnberg einen wichtigen Befreiungsschlag gelandet: Der zwischenzeitlich auf einen Abstiegsplatz abgerutschte Club atmete nach einem hart umkämpften 3:2-Erfolg über den 1. FC Kaiserslautern tief durch. Zu den Helden des Abends avancierten die "Jungen Wilden" Torwart Patrick Rakovsky (21) und Spielmacher Alessandro Schöpf (20).

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Am Sonntag ging's heiß her auf den Plätzen der 2. Liga. Heidenheim kanzelte Bochum ab, RB Leipzig ließ sich den Sieg in Düsseldorf noch entreißen. Auch Frankfurt fing sich gegen St. Pauli einen späten Treffer - 3:3. Mit neuem Trainer gewann 1860 am Freitag gegen Fürth. Union trotzte Darmstadt, während Ingolstadt mit einem Sieg gegen den KSC Platz eins eroberte, auch weil Lautern am Montag in einem furiosen Spiel in Nürnberg unterlag.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Einen heißen Montagabend lieferten sich Nürnberg und Kaiserslautern. Der kriselnde Club bestrafte die schwache Chancenverwertung der Roten Teufel mit gnadenlosen Kontern und ging mit 3:0 scheinbar komfortabel in Front. Nach einer Stunde aber startete der FCK die Aufholjagd und sorgte noch einmal für das große Zittern beim FCN.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Kurz vor einem Befreiungsschlag stand der FSV Frankfurt am Sonntag: Nach dem 0:2-Rückstand bäumten sich die Hessen im eigenen Volksbank-Stadion auf, drehten die Partie gänzlich zu einer 3:2-Führung. Doch in der 86. Minute stand Paulis Dennis Daube richtig und markierte das späte 3:3, was das Team von Benno Möhlmann nicht die Rote Laterne abgeben ließ. Am Montag ereilte den Klub nun außerdem noch ein personeller Rückschlag: Odise Roshi, Vorlagengeber zum zwischenzeitlichen 1:2, fehlt dem Klub mehrere Wochen.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    "Im Sinne der weiteren kontinuierlichen Arbeit" wurde der Vertrag von Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt bei Eintracht Braunschweig am Montag vorzeitig verlängert. Kontinuität peilt auch Trainer Torsten Lieberknecht mit seiner Mannschaft in der 2. Bundesliga nach dem Abstieg an. Mit dem zweiten Heimsieg in Folge haben sich die Niedersachsen nach zuvor vier Pleiten aus fünf Partien zumindest vorläufig stabilisiert. Benjamin Kessel gibt schon einmal die Marschroute für das Spiel in Ingolstadt vor.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Bittere Nachricht für die SpVgg Greuther Fürth: Torwart und Kapitän Wolfgang Hesl erlitt bei der 0:2-Niederlage am Freitagabend bei 1860 München einen Bruch der rechten Mittelhand. Nach der Diagnose steht auch die Behandlung fest: Hesl wird operiert und wird den Franken mehrere Wochen fehlen.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    "In vielen Situationen eine Nummer zu groß heute", analysierte Bochum-Trainer Peter Neururer, nachdem der 1. FC Heidenheim den VfL mit 5:0 zerlegt hatte. Jene Bochumer, die zuvor auswärts mit drei Siegen und 12:3-Toren aufwarteten. Der FCH hob ab und holte gleichzeitig den Revierklub auf den Boden zurück. "Ein gebrauchter Tag", ließ ein konsternierter VfL-Trainer wissen, aus dem er aber die entsprechenden Lehren ziehen wird.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    "Traum, Wahnsinn, Sternstunde": Der 1. FC Heidenheim findet sich nach dem 5:0-Heimsieg gegen den VfL Bochum plötzlich in der Zweitliga-Spitzengruppe wieder. Gründe gibt es mehrere - vor allem wurde Trainer Frank Schmidt am Sonntag für seine riskante Taktik belohnt.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Heute Abend soll gegen den 1. FC Kaiserslautern (20.15 Uhr, LIVE! bei kicker.de) für den 1. FC Nürnberg die Wende einer bislang katastrophal verlaufenen Saison eingeleitet werden, ein langjähriger Leitwolf der Franken wird dabei fehlen. Raphael Schäfer steht nicht im Kader des FCN. Verletzt ist der Torwart nicht, vielmehr wurden dem Club-Routinier Patrick Rakovsky und Samuel Radlinger vorgesetzt. Eine heikle Entscheidung, die Sportvorstand Martin Bader im kicker zu erklären versucht.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Nach kicker-Informationen ist Bernd Schuster ein heißer Kandidat für die Nachfolge des beurlaubten Trainers Ricardo Moniz bei 1860 München. Mit dem Ex-Coach von Real Madrid, dem FC Malaga, Getafe und Besiktas Istanbul wurde bereits gesprochen.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Heimstärke gegen Auswärtsmacht - als der 1. FC Heidenheim den VfL Bochum empfing, stellte sich die Frage, wessen Serie nach dem direkten Duell enden würde. Es erwischte Bochum - und wie! An die guten Auftritte auf fremden Plätzen konnte der VfL nicht annähernd anknüpfen und geriet mit 0:5 gehörig unter die Räder. Beim Aufsteiger stellte Kapitän Schnatterer einmal mehr seine enorme Bedeutung für das Team unter Beweis.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Im Spitzenspiel trennten sich Düsseldorf und Aufsteiger Leipzig mit einem gerechten 2:2. Die Fortuna agierte zunächst insgesamt zu fehlerhaft und scheiterte immer wieder an ihrer mangelnden Chancenverwertung. Das zweikampfstarke und clevere RB dagegen bewies Effizienz und Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Am Ende machte sich bei den Gästen Kräfteverschleiß bemerkbar, so dass die Reck-Elf in der Schlussphase für ihren Ansturm belohnt wurde.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Abstiegskampf am Bornheimer Hang: Der FSV Frankfurt lag in einer anfänglich müden, später rauschhaften Partie gegen den FC St. Pauli vermeintlich aussichtslos mit 0:2 hinten, drehte die Partie binnen 18 Minuten aber. Doch Daube profitierte spät von einem Missverständnis zwischen Beugelsdijk und Balitsch und rettete den Hamburger spät das 3:3.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Aufsteiger Darmstadt 98 ist bei Union Berlin nur haarscharf am ersten Auswärtsdreier der Saison vorbeigeschrammt. In einer höhepunktarmen Partie agierten die Hessen einen Tick gefälliger und gefährlicher, Hellers Führungstreffer war äußerst sehenswert. Den Hauptstädtern ging im Spiel nach vorne der Esprit ab, weil sie die einzig gute Chance im zweiten Durchgang aber kühl nutzten, reichte es am Ende für ein glückliches 1:1.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    In einem intensiven Duell musste Karlsruhe gegen Ingolstadt eine verdiente 0:1-Niederlage einstecken. Nach Chancenplus des FCI folgte im ersten Durchgang eine Drangphase der Gastgeber, die sich nach einem Standard aber den Pausenrückstand einfingen. Gegen kompakt verteidigende und selbst stets gefährliche Schanzer blieb das Offensivspiel der Badener nach Wiederanpfiff Stückwerk, das Gästetor geriet nach der Pause kaum in Gefahr.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Für den VfR Aalen war der Auftritt beim FC Erzgebirge Aue keine Reise wert. Nicht nur dass die Gäste die Rückreise aus Sachsen ohne Zähler antreten mussten. Im Gepäck hatten sie auch noch eine Verletzung. Erwischt hatte es Kapitän Leandro.

    zum Artikel

  • Fr, 26. September 2014

    Dreimal in Folge hatte Sandhausens Stürmer Andrew Wooten seine Farben durch den entscheidenden Treffer in den Schlussminuten zu einem knappen 1:0-Erfolg geschossen. Bei einer Weiterführung der Serie wäre dem SVS ein neuer Zweitligarekord gelungen, nie zuvor gewannen die Kurpfälzer vier Partien am Stück im Unterhaus. Doch daraus wurde nichts: Eintracht Braunschweig brauchte ein wenig Anlaufzeit, blühte dann allerdings auf und siegte folgerichtig mit 2:1.

    zum Artikel

  • Fr, 26. September 2014

    Zwei Tage nach der Entlassung von Ricardo Moniz fuhr der TSV 1860 München unter dem neuen Chefcoach Markus von Ahlen den zweiten Saisonsieg im "Wiesn-Spiel" gegen die SpVgg Greuther Fürth ein. Die Löwen überzeugten mit Kampf und spielerischer Finesse. Schöne Treffer von Okotie und Sanchez sorgten für einen verdienten 2:0-Heimsieg. Ernüchterung dagegen beim Kleeblatt, das über weite Strecken erschreckend schwach auftrat. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Kapitän und Torwart Hesl.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Harald Strutz bleibt Präsident des 1. FSV Mainz 05. Auf der Mitgliederversammlung des derzeitigen Tabellenvierten der Bundesliga am Montagabend wurde der 63-Jährige mit großer Mehrheit für drei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Zudem vermeldeten die 05er einen neuen Rekordumsatz.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Drei Spiele, kein Treffer. So lautet die ernüchternde Bilanz von Hannover 96 auf des Gegners Platz. Trainer Tayfun Korkuts Plan, mit einer defensiven Grundausrichtung beim VfB Stuttgart drei Punkte einzufahren ging nicht auf. Ein Patzer bei einer Standard-Situation bescherte den Niedersachsen die zweite Auswärtsniederlage in Folge. Offensiv wäre Jan Schlaudraff eine Alternative, doch der Mittelfeldmann spielt beim Trainer kaum eine Rolle mehr.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Vor dem HSV steht Bremen in der Tabelle immer noch, sonst kommt da aber nichts mehr: Werder ist Vorletzter. Obwohl er drei Niederlagen binnen einer Woche zu verantworten hat, gibt es um Trainer Robin Dutt keine Diskussion an der Weser. Vielleicht aber in Wolfsburg.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Der FC Augsburg hat sich am Sonntag in die obere Tabellenhälfte geschossen, K.o. ging beim 1:0 gegen Hertha BSC nur der Kapitän: Paul Verhaegh (31) trug einen Brummschädel und Erinnerungslücken davon. Trainer Markus Weinzierl scherzte drüber - und gab Entwarnung.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Der Spieler des Tages am 6. Bundesliga-Spieltag...

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    In der vergangenen Spielzeit stand die TSG Hoffenheim für attraktiven Fußball und Tore en masse - hinten wie vorne. Nun hat die TSG aber auch biedere Nullnummern wie beim 1. FSV Mainz 05 in petto - und ist darüber nicht einmal unglücklich. Denn dadurch blieben die Kraichgauer weiterhin ungeschlagen und bauten ihren Startrekord aus. Ein Erfolgsgarant: Der gereifte Abwehrmann Niklas Süle.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    "Der Tag, an dem Ilkay wieder spielt, wird ein großartiger Tag - für uns alle", sagt BVB-Coach Jürgen Klopp. Ilkay Gündogan peilt nach seiner langwierigen Rückenverletzung an, nach der Länderspielpause wieder im Kader zu stehen. Im kicker-Interview spricht Gündogan über seinen Zeitplan und seine anfänglichen Probleme nach der Rückkehr ins Mannschaftstraining.

    zum Artikel

  • Mo, 29. September 2014

    Es ist eine Momentaufnahme, aber eben auch ein Fakt: Borussia Mönchengladbach ist seit Samstag Bundesliga-Zweiter. Beim 2:1 in Paderborn zeigte Trainer Lucien Favre, dass er die neue Breite in seinem Kader sinnvoll einzusetzen weiß. Vor allem Matchwinner Patrick Herrmann überzeugte - zeigte aber auch Selbstkritik.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    507 Minuten musste der Hamburger SV warten, ehe Nicolai Müller die hanseatische Misere beendete und das erste Saisontor der Rothosen markierte. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Hamburger die bis dahin gültige Bestmarke von 474 Minuten, die 1979/80 der VfL Bochum aufgestellt hatte, längst pulverisiert. Kaufen kann sich der HSV davon aber nichts, denn auch gegen die Frankfurter stand der Bundesliga-Dino am Ende mit leeren Händen da.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Der HSV hat gegen Frankfurt einen neuen Torlos-Negativrekord aufgestellt, dann getroffen - und kurz vor Schluss das 1:2 kassiert. Im ersten Sonntagsspiel brachte ein unberechtigter Elfmeter Augsburg gegen eine schwache Berliner Hertha ein 1:0. Das Revierderby gewann am Samstag Schalke und zog am BVB vorbei, die Bayern bauten in Köln ihre Tabellenführung aus, weil Leverkusen in Freiburg nicht gewann. Stuttgart holte den ersten Dreier. Auch Gladbach und Wolfsburg jubelten, Bremen ist jetzt Vorletzter.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Zum Ende der englischen Woche stand schon der nächste Bundesliga-Spieltag an. Der Auftakt gebührte den beiden ungeschlagenen Teams Mainz und Hoffenheim, die remis spielten. Am Samstag gewann Schalke das Derby gegen den BVB, während die Bayern in Köln ihre Spitzenposition festigten. Wolfsburg bezwang am Abend Bremen. Augsburg vs. Hertha und Hamburg vs. Frankfurt folgen am Sonntag.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Der HSV wartet nach einem 1:2 gegen Frankfurt weiterhin auf den ersten Sieg. Gegen die defensiv eingestellte Eintracht holte sich der Liga-Dino Mitte des ersten Durchgangs zunächst den traurigen Startrekord ohne Tor. Die Zinnbauer-Elf musste trotz klarer Überlegenheit kurz vor der Pause mit dem Rückstand den nächsten Tiefschlag einstecken, belohnte sich aber nach einer knappen Stunde für nimmermüde Bemühungen. Alles schien auf ein Remis hinauszulaufen, ehe ein Joker den fulminanten Schlusspunkt setzte.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Hertha BSC kann in Augsburg offenbar nicht gewinnen. Auch im dritten Anlauf reichte es für die "Alte Dame" in der Fuggerstadt nicht zu einem Sieg. In einem umkämpften und höhepunktarmen Duell gewann der FCA nicht unverdient mit 1:0 und feierte den dritten Saisonsieg. Dennoch bleibt ein fader Beigeschmack, da das spielentscheidende Tor aus einer Fehlentscheidung heraus resultierte.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Im harten Bundesliga-Geschäft sorgte Paderborns Stefan Kutschke mit einer Fair-Play-Geste für Aufsehen. Bei der 1:2-Niederlage des Aufsteigers am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach sorgte der 25-Jährige dafür, dass Schiedsrichter Marco Fritz eine Gelbe Karte gegen Christoph Kramer zurücknahm. Selbst Borussen-Coach Lucien Favre war voll des Lobes für Kutschke.

    zum Artikel

  • So, 28. September 2014

    Mit dem 2:0 in Köln hat der FC Bayern seinen Platz an der Sonne verteidigt, während Dortmund im Revierderby auf Schalke eine bittere Pleite einstecken musste. Kann der BVB die Bayern doch noch fordern? Wie schlagen sich Gladbach und Leverkusen in Zukunft? Und wie ergeht es den Traditionsklubs aus Stuttgart, Bremen und Hamburg im Tabellenkeller? Rechnen Sie es durch - jetzt im kicker-Tabellenrechner!

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Drei Gegentore nach sechs Partien - eigentlich eine klasse Sache für einen Aufsteiger. Doch beim 1. FC Köln hat die Sache einen kleinen Haken: In der Tabelle sind die "Geißböcke" mit einem negativem Torverhältnis notiert. Nur zwei Treffer, beide dazu auswärts, am Samstag gegen den FC Bayern kam beim 0:2 kein weiterer dazu. Die anhaltende Torflaute nahm FC-Trainer Peter Stöger, zumindest äußerlich, mit Humor.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Das Nord-Duell zwischen Wolfsburg und Bremen entschied der VfL am Samstagabend mit 2:1 für sich. Werder hatte den Fokus bewusst auf die Defensivarbeit gelegt, kassierte nach Abwehrfehlern aber dennoch zwei Gegentore und blieb im Gegenzug offensiv harmlos. Auch die Wölfe bekleckerten sich spielerisch nicht mit Ruhm, erarbeiteten sich aber ein klares Chancenplus und gingen als verdienter Sieger vom Feld.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Nach einem schwachen Start in die neue Saison und Platz 16 nach dem vierten Spieltag scheint zwei Spieltage später die Wende geschafft. Dem 3:0-Sieg in Bremen ließ Schalke nun im Revier-Derby ein 2:1 folgen. Mit Selbstvertrauen sehen die Schützlinge von Jens Keller nun der Aufgabe in der Champions League gegen NK Maribor entgegen. Torhüter Ralf Fährmann durfte heute gleich doppelt feiern.

    zum Artikel

  • Sa, 27. September 2014

    Tristesse hält Einkehr bei Borussia Dortmund: Mit der 1:2-Niederlage im prestigeträchtigen Revierderby beim FC Schalke 04 setzte der erfolgsverwöhnte BVB seine Sieglos-Serie fort und taucht im Mittelfeld der Liga ab. Damit nicht genug: Das Team von Trainer Jürgen Klopp musste den ungeliebten Rivalen zudem in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Natürlich war der Borussen-Coach hinterher bedient.

    zum Artikel

Alemannia Aachen

 
Suche
Wettbonus