Kicker Nachrichten

  • Sa, 6. Februar 2016

    Mit dem ehemaligen Nationalspieler Cacau in der Startelf hat der Vorletzte VfB Stuttgart II mit einem 0:0 bei den Würzburger Kickers gepunktet. Beide Teams servierten den Zuschauern in Unterfranken insgesamt schwere Fußballkost. Das Ergebnis ging somit voll in Ordnung.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Was für ein torarmer Start in den 24. Spieltag! Chemnitz und Magdeburg eröffneten mit einem 0:0, nicht besser machten es Osnabrück und Cottbus. Nur Aue konnte am Freitagabend Tore bejubeln. Am Samstag ging der Blick nach unten, die Stuttgarter Kickers gewannen das Kellerduell gegen Hansa Rostock. Ein sehr schwaches Duell lieferten sich der VfB II und die Würzburger Kickers. Spitzenreiter Dynamo Dresden greift erst am Sonntag als Gast des Halleschen FC ein, wenn zeitgleich Fortuna Köln auf Holstein Kiel trifft.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Die Stuttgarter Kickers haben den ersten Dreier unter Trainer Tomislav Stipic eingefahren: Gegen Hansa Rostock gewannen die Schwaben dank einer engagierten Leistung mit 2:0. Zwar gerieten die Stuttgarter in der Schlussphase noch einmal ins Wanken, letztlich gelang es den Gästen aber nicht, Zählbares aus den entstehenden Räumen herauszuholen. In der Tabelle bleiben die Schwaben - punktgleich mit dem Stadtrivalen VfB Stuttgart II - Tabellenschlusslicht.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    "Wir werden wieder aufstehen, weitermachen und am Samstag in Erfurt zuschlagen", hatte Rüdiger Rehm vor der Partie in Thüringens Hauptstadt versprochen. Und Großaspachs Trainer sollte Recht behalten. Durch einen verdienten 2:0-Erfolg bleibt die SGS im Aufstiegsrennen, während die Stimmung bei RWE im Keller ist.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    In einer unterhaltsamen Partie mit hohem Tempo hat die Reserve von Werder Bremen gegen den SV Wehen Wiesbaden einen knappen 1:0-Sieg eingefahren. Dabei schenkten sich beide Teams über 90 Minuten nichts. Besonders die Gäste aus Hessen erspielten sich zahlreiche Chancen, zeigten in der Verwertung aber einige Schwächen. So machte ein Treffer von Kazior die Bremer zum glücklichen Sieger in einer Partie, die keinen Sieger verdient hatte.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Der SC Preußen Münster hat durch einen 3:2-Erfolg in Mainz seinen Aufwärtstrend bestätigt. Wenn am Bruchweg Tore fielen, dann in rascher Folge. Das Steffen-Team pirscht sich nach dem zweiten Dreier in Folge wieder Richtung Aufstiegsplätze, die Talfahrt der FSV-Youngster, die seit nun sieben Liga-Spielen auf einen Sieg warten, geht weiter.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Energie Cottbus spielte am Freitag 0:0 beim VfL Osnabrück, doch das Ergebnis war letztendlich zweitrangig. Bei einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Stürmer Francky Sembolo hatte sich Keeper René Renno schwer verletzt. Erste Untersuchungen lassen Schlimmes vermuten.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Erzgebirge Aue beweist einmal mehr gnadenlose Effektivität und holt beim VfR Aalen einen 2:0-Auswärtserfolg. Während im ersten Durchgang kein Team in der Offensive für Gefahr sorgen konnte, bot die zweite Hälfte mit zwei Alutreffern und zwei Toren durchaus Unterhaltung.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Der VfL Osnabrück ist gegen Energie Cottbus nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Dabei kam erst im zweiten Durchgang Leben in die Partie. Kaufmann sah in der 67. Minute die Gelb-Rote Karte, kurz darauf verletzte sich Energie-Keeper Renno an der Schulter. Osnabrück fand trotz Überzahl kein Mittel gegen die Lausitzer und musste sich mit einem Punkt begnügen.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Beim 0:0 zwischen dem Chemnitzer FC und dem 1. FC Magdeburg sorgte vor allem eine Rote Karte für Gesprächsstoff, der Chemnitzer Neuzugang Frahn flog kurz vor der Halbzeitpause vom Platz. Doch den Himmelblauen war die Unterzahl nicht anzumerken, für einen Treffer sollte es allerdings nicht reichen. Die Gäste ihrerseits sind durch das torlose Remis nun seit sieben Spielen ungeschlagen.

    zum Artikel

  • Do, 4. Februar 2016

    Mit einer Mitteilung auf seiner Website hat Drittligist Hansa Rostock an seine Fans appelliert, auf Gewalt und Pyrotechnik zu verzichten. Hintergrund des Aufrufs sind die Vorkommnisse am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen den VfL Osnabrück, als eine in Polizeiuniform gekleidete Gummi-Puppe mit einem Strick unter dem Stadiondach aufgehängt wurde.

    zum Artikel

  • Do, 4. Februar 2016

    Knapp zwei Wochen nach der witterungsbedingten Absage für das Drittligaspiel Würzburger Kickers gegen Preußen Münster hat der DFB die ursprünglich am 23. Januar vorgesehene Partie neu angesetzt. Der Nachholpartie findet nun am Mittwoch, den 17. Februar um 19 Uhr statt.

    zum Artikel

  • Mi, 3. Februar 2016

    Nachdem in den letzten Wochen schon viel spekuliert wurde, ist es nun offiziell: Geschäftsführer Robert Schäfer verlässt Dynamo Dresden und wird Vorstandsvorsitzender bei Fortuna Düsseldorf. Sein eigentlich bis 2018 laufender Vertrag bei der SGD wird zum 30. April vorzeitig aufgelöst. Dies teilte Dresdens Aufsichtsrat am Dienstagabend mit. Der 39-jährige Schäfer hatte zuvor gebeten, seinen Anstellungsvertrag "aus persönlichen Gründen" aufzulösen.

    zum Artikel

  • Mi, 3. Februar 2016

    Seit 2011 trägt Nils-Ole Book das SVWW-Trikot und ist damit nach Alf Mintzel (seit 2010) und gemeinsam mit Torwart Markus Kolke der zweitdienstälteste Spieler des aktuellen Kaders. Am Dienstag verlängerte der 29-Jährige seinen Vertrag bei den Hessen um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2018. Ebenfalls um zwei Jahre verlängerte inzwischen auch Patrick Funk bei den Hessen.

    zum Artikel

  • Di, 2. Februar 2016

    Diesen Start kann man als gelungen bezeichnen: Nach dem 2:1 gegen den VfR Aalen holte der VfL Osnabrück als Gast des FC Hansa Rostock einen Punkt. Dabei ließen die Osnabrücker beim Duell des Fünften beim Tabellen-18. einige spielerische Wünsche offen. VfL-Trainer Joe Enochs war mit der Punkteteilung gegen eine "sehr, sehr gute Mannschaft" zufrieden und trat einer zu hohen Erwartungshaltung entgegen.

    zum Artikel

  • Di, 2. Februar 2016

    Beim 0:0 in Cottbus blieb Fortuna Köln das fünfte Ligaspiel in Folge ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat ist richtig gut drauf und entfernt sich immer weiter von den Abstiegsplätzen. Im Spiel bei den Lausitzern hätten die Rheinländer zwar auch gewinnen können, doch nach dem Spiel waren alle Beteiligten glücklich - auch weil die Serie weiter Bestand hat.

    zum Artikel

  • Di, 2. Februar 2016

    Gegen die Würzburger Kickers musste Großaspach seine zweite Heimniederlage der Saison hinnehmen. 1:2 verlor das Team von Rüdiger Rehm gegen den Tabellenzehnten und rutschte damit vom zweiten auf den dritten Rang. Der Trainer war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden, will jetzt aber nur nach vorne schauen. Im nächsten Spiel in Erfurt will der Sonnenhof wieder ein anderes Gesicht zeigen.

    zum Artikel

  • Di, 2. Februar 2016

    15 Spiele sind die Stuttgarter Kickers mittlerweile ohne Sieg. Im Spiel beim VfR Aalen (0:3) spielte das Schlusslicht der 3. Liga zwar lange Zeit gut mit, musste aber - auch durch einen verletzungsbedingten Wechsel - nach der Pause drei Gegentore hinnehmen. Kickers-Trainer Tomislav Stipic ist seit Amtsantritt mit seiner Mannschaft nun seit sieben Spielen sieglos. Doch eine Trainerdiskussion wollen sie in Stuttgart trotz der schlechten sportlichen Situation nicht führen.

    zum Artikel

  • Di, 2. Februar 2016

    Mit einem 1:0-Arbeitssieg gegen den VfB Stuttgart II kletterte Erzgebirge Aue auf Platz zwei der 3. Liga. Doch zufriedenstellend war die Leistung der Veilchen nicht. Auch Trainer Pavel Dotchev ordnete das Spiel kritisch ein, freute sich natürlich dennoch über die wichtigen Punkte. Allerdings ist dem Coach auch klar, dass die Mannschaft sich in den nächsten Spielen steigern muss.

    zum Artikel

  • Mo, 1. Februar 2016

    Bei einem Blick auf die Statistik ist das Sorgenkind von Hansa Rostock schnell ausgemacht: die Offensive. Die Mannschaft von Trainer Christian Brand stellt den zweitschwächsten Angriff der Liga. Um die Bilanz von 20 Saisontoren aufzubessern, schlugen die Rostocker am Montag in dreifacher Ausführung auf dem Transfermarkt zu.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Der Lauf des 1. FC Nürnberg hält auch im Jahr 2016 an. Die Mittelfranken gewannen das oberbayrisch-fränkische Derby bei 1860 München schmeichelhaft mit 1:0. Die personell umgekrempelten Löwen konnten mehrere Hochkaräter nicht nutzen, da sie reihenweise am überragenden FCN-Schlussmann Schäfer scheiterten. Die Mittelfranken hingegen erzielten ein Traumtorund beendeten eine fast 40-jährige Serie des TSV.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Der 1. FC Nürnberg ging dank eines Traumtors und eines bärenstarken Schlussmanns Schäfer bei 1860 als Sieger vom Platz. Düsseldorf-Coach Kurz musste zum Debüt eine Pleite quittieren - 0:1 gegen Heidenheim. Am Sonntag hat Spitzenreiter Leipzig Braunschweig zu Gast. Am Montagabend kommt es zum Aufsteiger-Duell zwischen Bielefeld und Duisburg. Der 20. Spieltag eröffnete am Freitag mit einem Bochumer 2:0-Sieg gegen Freiburg. Sandhausen bezwang Paderborn 1:0 und erhöht damit den Druck auf SCP-Trainer Stefan Effenberg. Der FCK vergab eine 2:0-Führung - 2:2 gegen Union.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    In einer chancenarmen Partie auf mäßigem Niveau entführte Heidenheim aus Düsseldorf alle Punkte. Tor- und Strafraumaktionen blieben im ersten Durchgang absolute Mangelware, beide Abwehrreihen waren wenig gefordert. Nach dem Wechsel war die Fortuna sichtlich um Besserung bemüht, blieb aber ohne Durchschlagskraft. Ein individueller Fehler entschied das Spiel zugunsten defensivstarker Schwaben.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Seit fünf Spielen ungeschlagen, 418 Minuten kein Gegentor mehr kassiert: Der VfL Bochum hat einen richtigen Lauf - und diesen auch mit in 2016 gerettet. Beim 2:0 gegen Freiburg zeigte sich die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek ungewohnt effektiv, sein Gegenüber Christian Streich ungewohnt wortkarg. Und jetzt kommt auch noch "die beste Mannschaft der Welt".

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Schwächster Bundesligaabsteiger seit 14 Jahren, acht Spiele ohne Sieg und zuletzt dreimal ohne eigenen Treffer: Der SC Paderborn steht schon zum Jahresauftakt 2016 mit dem Rücken zur Wand. Die 0:1-Niederlage in Sandhausen verschärfte nicht nur die prekäre Situation der Ostwestfalen, sondern auch die persönliche um den von Klub-Präsident Wilfried Finke angezählten Trainer Stefan Effenberg. Doch der Tiger gab sich nach Schlusspfiff (noch) gelassen ...

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Für den Karlsruher SC startet das neue Jahr mit einem Heimspiel gegen den Tabellen-14. FSV Frankfurt. Nach einer guten Vorbereitung mit Testspielsiegenunter anderem gegen Bayern München (2:1) und den SC Freiburg (1:0) hofft das Team von KSC-Coach Markus Kauczinski am Sonntag (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de), an die letzten zwei gewonnen Pflichtspiele vor der Winterpause anknüpfen zu können. Zwei Tage vor Anpfiff lässt Kauczinski aber weiterhin die Frage offen, ob Kapitän Dirk Orlishausen oder René Vollath gegen Frankfurt im Tor stehen werden.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Ersatzgeschwächte Sandhäuser besiegten zum Pflichtspielauftakt 2016 den SC Paderborn. Die Effenberg-Elf zeigte im Hardtwaldstadion zwar gute Ansätze, ließ aber auch klare Torchancen liegen. Der SVS hingegen bestätigte seine tolle Hinserie. Zum Matchwinner avancierte ein Defensivspezialist.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Der 1. FC Kaiserslautern sah im Heimspiel gegen Union Berlin lange Zeit wie der sichere Sieger aus. Beim Stand von 2:0 verpassten es die Roten Teufel allerdings, das Spiel früher zu entscheiden. Das sollte sich rächen, denn die Eisernen zeigten große Moral und nahmen noch einen Punkt vom Betzenberg mit - auch wegen eines Fehlers von FCK-Keeper Müller.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Der VfL Bochum hat den Schwung erfolgreich mit in 2016 getragen: Durch den hochverdienten 2:0-Erfolg gegen den Zweiten aus Freiburg blieb die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek im fünften Spiel in Folge ungeschlagen. Die mit großem Verletzungspech angereisten Freiburger kamen besser ins Spiel, waren letztendlich aber chancenlos gegen gnadenlos effektive Gastgeber.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Der VfL Bochum hat nun auch den Kontrakt mit Stefano Celozzi verlängert und somit alle Spieler, die er langfristig binden wollte, zur Vertragsunterschrift überredet. Der Verteidiger unterschrieb bis 2020. Nun fehlt nur noch der Trainer...

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Die Generalprobe gegen Aalborg BK (2:4) am vergangenen Samstag misslang St. Pauli. Im ersten Pflichtspiel im neuen Jahr gegen Fürth (LIVE! ab 13.30 Uhr auf kicker.de) soll nun alles auf Anfang gestellt werden. Doch zwei Tage vor dem Auswärtsspiel plagen Trainer Ewald Lienen Personalsorgen. Aufgrund zahlreicher Verletzter hat der Coach gegen die Spielvereinigung nur eingeschränkte Optionen. Trotzdem ist Lienen optimistisch, dass die Kiez-Kicker die gute Hinrunde im neuen Jahr fortsetzen können.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Auf Eintracht Braunschweig wartet zum Pflichtspiel-Auftakt nach der Winterpause wohl die schwierigste Aufgabe aller Teams. Die Löwen müssen am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de)bei Spitzenreiter RB Leipzig antreten. Aus Sicht von Trainer Torsten Lieberknecht "ein Endspiel", sollte man noch den Glauben daran wahren wollen, eine Rolle im Rennen um den direkten Aufstieg spielen zu können.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Am Sonntag empfängt Tabellenführer Leipzig zum Restrundenauftakt in der 2. Bundesliga Eintracht Braunschweig. Verzichten muss das Team von Coach Ralf Rangnick dabei auf Marcel Halstenberg. Der Verteidiger zog sich am Mittwoch im Training einen Faserriss im linken Oberschenkel zu. Anthony Jung wird ihn ersetzen. Wer auf den anderen Positionen aufläuft, hat Rangnick zwei Tage vor dem Spiel noch nicht endgültig entschieden.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    Wenn der FSV Frankfurt am Sonntag beim Karlsruher SC (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in die Restrunde der aktuellen Saison startet, wird auch Ehsan Haji Safi (25) wieder seinen Platz links hinten in der Viererkette einnehmen. Während der Vorbereitung hatte der iranische Nationalspieler mit angeblichen Wechselgedanken für Unruhe gesorgt - im Interview mit dem kicker dementiert er diese Aussagen jedoch.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    "Wegweisend" wäre ein Sieg im Heimspiel am Sonntag (LIVE ab 13.30 Uhr bei kicker.de) gegen Aufstiegsaspirant FC St. Pauli, sagte Stefan Ruthenbeck, Trainer der SpVgg Greuther Fürth am Donnerstag. "Weil es zeigen würde, dass die Verantwortlichen die richtigen Entscheidungen getroffen haben."

    zum Artikel

  • Do, 4. Februar 2016

    Der VfL Bochum hat passend zum Restrunden-Start eine Vertragsverlängerung verkündet. Die Blau-Weißen haben sich am Donnerstag mit Linksverteidiger Timo Perthel auf die Ausdehnung des zum Saisonende auslaufenden Kontraktes geeinigt. Der 26-Jährige unterschrieb ein Arbeitspapier bis Ende Juni 2019.

    zum Artikel

  • Do, 4. Februar 2016

    Für das Fehlverhalten seiner Fans in den Spielen bei Bayer Leverkusen und Darmstadt 98 wird der 1. FC Köln seitens des DFB-Sportgerichts mit einer Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro belegt. Dies teilte der DFB am Donnerstag auf seiner Website mit.

    zum Artikel

  • Do, 4. Februar 2016

    Offensivspieler Emmanuel Iyoha (18) von Fortuna Düsseldorf hat bereits am Mittwoch eine Muskelverletzung im rechten Hüftbeuger erlitten und fällt laut Vereinsauskunft "bis auf Weiteres" aus.

    zum Artikel

  • Do, 4. Februar 2016

    Das Transferfenster ist zu. Wie die deutschen Erst- und Zweitligisten können auch die Vereine in den anderen Topligen Europas nun keine Spieler unter Vertrag nehmen, die noch in dieser Saison spielberechtigt wären. Ganz zu ist die Tür aber nicht: Wechsel in andere Ligen sind noch möglich.

    zum Artikel

  • Mi, 3. Februar 2016

    Fortuna Düsseldorf hat entscheidende Weichen in Sachen Personalplanung gestellt: Der Aufsichtsrat hat Robert Schäfer, der noch bis zum 30. April kaufmännischer Geschäftsführer beim Drittligisten Dynamo Dresden bleibt, zum neuen Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Der 39-Jährige wird sein Amt bei F95 zum 1. Mai dieses Jahres aufnehmen.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    So sahen die Trainer die Leistungen ihrer Mannschaften ...

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Spitzenspiele ohne Tore. Furiose Stuttgarter, die unter einem Trainer-Neuling dem Abstiegskampf entfliehen. Und blutleere Hannoveraner, die unter dem erfahrensten Coach des Oberhauses scheinbar früh den Kampf um die Liga aufgeben. Der Kommentar zum 20. Spieltag von kicker-Redakteur Frank Lußem.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Eines ist klar: Der FC Bayern bleibt auch nach dem 0:0 in Leverkusen heißester Meisterschaftskandidat - zumal Borussia Dortmund selbst nicht über eine Nullnummer beim Tabellendritten Berlin hinauskam und der Vorsprung des FCB weiterhin bei acht Punkten liegt. Dennoch herrscht Angespanntheit vor - und das nicht wegen Pep Guardiolas nahenden Abschieds, sondern dass die Personaldecke dünner und dünner wird. Und das ausgerechnet vor den Wochen mit Pokal und Champions League.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Der FC Bayern München konnte den kleinen Patzer der Dortmunder (0:0 am Nachmittag in Berlin) nicht ausnutzen und keinen Sieg bei taktisch äußerst mutig eingestellten Leverkusenern einfahren. Die Werkself verdiente sich den einen Zähler redlich, weil die Elf von Trainer Roger Schmidt in einer intensiven Partie immer wieder kleine Nadelstiche setzen konnte. Dass das FCB-Bollwerk ohnehin schwer zu überwinden ist, zeigt folgender Fakt: In den letzten sieben Pflichtspielen kassierten die Münchner nur ein Gegentor.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Im Topspiel zwischen Hertha BSC und Dortmund gab es keine Tore zu bestaunen. Die Schalker ließen das kriselnde Wolfsburg um Draxler abblitzen - 3:0. Richtig in Fahrt ist weiterhin der VfB Stuttgart, der beim 4:2 in Frankfurt den vierten Sieg in Serie einfuhr. Hannover lieferte einen erschreckenden Auftritt ab und verlor gegen Mainz 0:1. Ingolstadt besiegte den FCA dank Hartmanns Nervenstärke 2:1. Am Abend trennten sich Leverkusen und der FC Bayern torlos. Gladbach besiegte am Freitag den SV Werder klar.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Die Bundesliga hat längst wieder Fahrt aufgenommen im neuen Jahr 2016. Die spannenden Duelle am 20. Spieltag: Gladbach vs. Bremen, Schalke vs. Wolfsburg, Frankfurt vs. Stuttgart, Hannover vs. Mainz, Hertha BSC vs. Dortmund, Ingolstadt vs. Augsburg, Leverkusen vs. Bayern München, Hamburg vs. Köln und Hoffenheim vs. Darmstadt. Die Bilder zum Spieltag gibt's hier ...

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Durch das 0:3 auf Schalke setzte sich der Negativtrend beim VfL Wolfsburg am Samstag fort. Rückkehrer Julian Draxler nahm sich und seine Teamkollegen in die Pflicht.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Nach der Hinrunde betrug der Vorsprung des VfB Stuttgart auf die Abstiegsplätze gerade einmal ein mickriges Pünktchen. Nun, drei Spieltage später, haben sich die Schwaben ein Polster aufgebaut.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Der FC Ingolstadt darf sich auch nach dem zweiten Duell mit dem bayerischen Rivalen FC Augsburg als Derbysieger feiern lassen. Das 2:1 gegen die Fuggerstädter markierte einen im Abstiegskampf ganz wichtigen Erfolg, den sich die Schanzer zwar nicht unverdient regelrecht erschuftet haben, dabei die Entscheidung aber durch eine äußerst fragwürdigen Elfmeter herbeiführten. Auch FCI-Coach Ralph Hasenhüttl weiß wohl, dass sein Team im Gegensatz zur Vorwoche davon profitiert hatte.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Drei Spiele, drei Niederlagen - so liest sich bislang die Bilanz von Hannovers Trainer Thomas Schaaf. Im Heimspiel gegen Mainz war neben dem enttäuschenden Ergebnis von 0:1 auch die eigene Leistung ungenügend. Mit 14 Punkten bleiben die Niedersachen damit auf dem letzten Tabellenplatz kleben. In Hannover brauchen sie dringend Zähler, um unten rauszukommen, doch mit dieser Leistung wird es schwer.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Ladehemmung in Berlin: Borussia Dortmund, die beste Offensive der Liga, kam bei der defensivstarken Hertha nicht über ein 0:0 hinaus. Die Schwarz-Gelben bissen sich über den kompletten Spielverlauf die Zähne an der starken Abwehr der Dardai-Elf aus, hielten den Hauptstadt-Klub im Verfolgerduell aber immerhin auf Abstand. Die Berliner wiederum zeigten sich nur selten im Angriff, waren dann aber meist gefährlich.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Der VfB Stuttgart rast weiter auf der Überholspur! Mit dem 4:2 in Frankfurt distanzierten sich die Schwaben noch weiter von der Abstiegszone und können nach vier Ligadreiern in Serie von einem echten Lauf sprechen. Ärgern muss sich derweil die Eintracht, die im Grunde auf Augenhöhe war: Doch nicht genutzte Chancen und ein unnötiger Platzverweis für Zambrano - kurz nachdem VfB-Akteur Didavi vom Platz geschickt wurde - machte der SGE das Unternehmen Punktgewinn letztlich zunichte.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Dem 1. FSV Mainz 05 ist im zehnten Anlauf in der Bundesliga der erste Sieg in Hannover gelungen. Die Rheinhessen waren über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft, der Tabellenletzte enttäuschte vor allem offensiv. Die Mainzer gewannen damit das zweite Spiel in Folge, für 96 ist es bereits die sechste Niederlage am Stück. Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf steht damit weiterhin mit 14 Punkten am Tabellenende.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Dank eines 3:0-Erfolgs rückt der FC Schalke 04 bis auf zwei Punkte an Hertha BSC (0:0 gegen Dortmund) heran. Gegen insgesamt zu harmlose Niedersachsen legten die Königsblauen schon in der ersten Hälfte mit zwei Toren den Grundstein zum Sieg. Wolfsburg blieb zum siebten Mal in Folge in der Bundesliga ohne Erfolg und rutscht in der Tabelle weiter ab.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Ingolstadt bog im umkämpften Derby gegen Augsburg einen Rückstand mit viel Willenskraft um. Während der FCI im ersten Durchgang nur nach Standards gefährlich wurde, bewies der FCA Effizienz, ein Traumtor war die einzige echte Möglichkeit der Gäste. Nach Wiederanpfiff belohnte sich der Aufsteiger für sein unermüdliches Engagement mit dem Ausgleich und ging nach einem schmeichelhaften Elfmeterpfiff sogar als 2:1-Sieger vom Platz.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Trainerarbeit ist Teamwork - da werden sie beim SV Darmstadt 98 nicht müde, dies zu betonen. Auch Chefcoach und Sportdirektor Dirk Schuster stellt oft und gern heraus, dass bei den Lilien nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz jedes Rädchen im Getriebe wichtig ist. Eins davon ist auch Co-Trainer Sascha Franz. Der 42-Jährige ist gegenüber seinem natürlich medial präsenteren Kollegen Schuster sogar noch ein wenig länger am Böllenfalltor tätig.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Jetzt kommen die wirklich wichtigen Spiele, dessen sind sich in Hoffenheim alle bewusst. Sechs-Punkte-Spiele gegen direkte Konkurrenten wie der sieben Zähler entfernte Aufsteiger Darmstadt am Sonntag (LIVE! ab 17.30 Uhr bei kicker.de) oder sechs Tage später beim SV Werder Bremen auf dem aktuell fünf Punkte distanzierten Relegationsplatz.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Zur Wochenmitte hatte HSV-Finanzdirektor Frank Wettstein den zeitnahen Einstieg neuer Investoren angekündigt, nach einem Bericht der "Bild" sind die Hanseaten bereits fündig geworden: Das Hamburger Familien-Unternehmen Burmeister, ein Frucht-Unternehmen, erhält für 4,03 Millionen Euro 1,5 Prozent der Anteile an der Fußball-AG - eine Finanz- statt einer Vitaminspritze für den klammen Klub.

    zum Artikel

  • Sa, 6. Februar 2016

    Die Rückrunde ist eröffnet - mit ersten Überraschungen und ersten Enttäuschungen im Jahr 2016. Wie geht es jetzt weiter? Wer positioniert sich hinter Bayern und Dortmund? Wer klettert aus dem Keller? Wer rutscht rein? Rechnen Sie im kicker-Tabellenrechner die nächsten Spieltage durch - oder gleich die restliche Saison.

    zum Artikel

  • Fr, 5. Februar 2016

    "Was für ein Abend", frohlockten die Gladbacher am Freitag über Twitter. Mit Recht, wenn man die vorangegangenen 90 Minuten betrachtete: Die rheinische Borussia fertigte zum Auftakt des Karnevalswochenendes Kellerkind Werder Bremen deutlich mit 5:1 ab. Klar, das Ergebnis fiel letztlich ein wenig zu hoch aus. Und klar, die SVW-Abwehr agierte gerade vor den Gegentoren defensiv teilweise krass fehlerhaft. Doch alles in allem war es ein hochverdienter Erfolg und der erste Dreier im Jahr 2016. Da passte es gut ins Bild, dass der Kapitän kurz vor Schluss sein Comeback feierte.

    zum Artikel

Alemannia Aachen

 
Suche
Wettbonus