Kicker Nachrichten

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Die SpVgg Unterhaching kann nach einer mäßigen Leistung im DBK-Stadion von Hansa Rostock am Ende zufrieden mit dem Ergebnis sein. Die Mannschaft von Christian Ziege trennte sich von den Hanseaten 2:2 und bleibt mit dem Punktgewinn im unteren Tabellendrittel. Am kommenden Samstag (LIVE! ab 14 Uhr bei kicker.de) spielt die SpVgg im eigenen Stadion gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Da muss sie sich klar steigern und mehr als nur eine durchschnittliche Vorstellung abliefern, wenn sie nicht im Abstiegskampf mitmischen will.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Tim Kleindienst startet durch. Das Eigengewächs von Energie Cottbus ist nach 14 Spieltagen neben Kapitän Uwe Möhrle und Linksverteidiger Robin Szarka der Einzige im Kader der Lausitzer, der in allen Partien eingesetzt wurde. "Das hatte ich so nicht erwartet", gibt der Youngster zu. Der 19-Jährige spielt unter Trainer Stefan Krämer eine wichtige Rolle - und hat ein Ziel auf internationalem Parkett vor Augen.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Arminia Bielefeld hat den Sprung an die Spitze verpasst. Nach der 3:1-Derby-Niederlage gegen Preußen Münster befinden sich die Bielefelder aber noch auf einem aussichtsreichen vierten Platz. Doch die Konkurrenz im oberen Tabellendrittel ist groß und die Abstände gering. Im Spitzenspiel am kommenden Freitag (LIVE! ab 19 Uhr bei kicker.de) erwartet die Arminia mit Rot-Weiß Erfurt der aktuelle Tabellenzweite. Derweil hat Bielefeld Stellung zu den pyrotechnischen Vorfällen in Münster genommen.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Ein Heimspiel gegen einen Aufsteiger - eigentlich ist es der Anspruch von Dynamo Dresden, eine Partie mit dieser Ausgangslage für sich zu entscheiden. Doch gegen Fortuna Köln kamen die Sachsen nicht über ein torloses Remis hinaus. "Unsere Waffe war stumpf", sagte Trainer Stefan Böger und sprach damit die dürftige Offensivkraft seiner Elf an. Immerhin: Mit Robin Fluß feierte ein 18-Jährige seine Premiere im Profifußball. Der Defensivmann gab seinen Einstand auf der Doppelsechs - und lieferte eine solide Leistung ab.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Zweifelsfrei: Dominik Schmidt gehört zu den Leistungsträgern in Münster. Der Abwehrmann verpasste - lässt man die Partie am 6. Spieltag gegen Erfurt (2:2), in der er gesperrt fehlte, ungeachtet - in dieser Saison noch keine Minute. Durch den 3:1-Derbysieg gegen Bielefeld verkürzten die Preußen den Rückstand auf Platz eins auf zwei Punkte. Legen Schmidt und Co. am Freitag (19 Uhr) bei Fortuna Köln nach? Gegen die Arminia überzeugte Schmidt auf ganzer Linie - nach einem Trainingsstreit unter der Woche mit Teamkollege Mehmet Kara.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Die ersten drei Drittliga-Spieltage des Jahres 2015 sind durch den Deutschen Fußball-Bund terminiert worden. Am 31. Januar 2015 geht es zeitgleich mit acht Partien los, unter anderem steigt in Osnabrück das Derby gegen Bielefeld.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Raphael Holzhauser und der VfB Stuttgart werden spätestens im kommenden Sommer getrennte Wege gehen. Möglicherweise wird der Österreicher, der zuletzt nur noch für den VfB Stuttgart II zum Zug kam, die Schwaben auch schon im Winter verlassen. Holzhausers Vertrag läuft im Sommer aus - ebenso wie der von Trainer Jürgen Kramny, mit dem laut kicker-Informationen erste Sondierungsgespräche über eine Verlängerung stattgefunden haben.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Vor dem Topspiel am Freitagabend auf der Bielefelder Alm bangt Rot-Weiß Erfurt um gleich vier Leistungsträger. Rafael Czichos, Jens Möckel und Torhüter Philipp Klewin haben sich am Dienstag mit einem grippalen Infekt abgemeldet und werden auch am Mittwoch pausieren. Haris Bukva setzt aus einem anderen Grund aus.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Die ungeschlagene Serie gegen das beste Auswärtsteam der Liga auf fünf Spiele ausgebaut - im Kieler Holstein-Stadion sah man nach dem 3:0 gegen den Halleschen FC viele strahlende Gesichter. "Es war wichtig, dass wir schon im Oktober die 20-Punkte-Marke geknackt haben", frohlockte unter anderem Trainer Karsten Neitzel nach dem klaren Erfolg, für den vor allem ein Mann verantwortlich war.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Ein "Heimspiel" und zwei verlorene Punkte: 2000 nach Dortmund mitgereiste Osnabrücker waren ebenso schwer enttäuscht wie die Spieler. Zum dritten Mal innerhalb der letzten Wochen kassierte der VfL in der Schlussphase zwei Treffer und verpasste es, den dritten Sieg in Folge einzufahren.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Herbe Niederlage für die Stuttgarter Kickers gegen den großen Stadtrivalen. Der vermeintliche Favorit unterlag dem VfB II deutlich mit 1:5 und verpasste den Sprung an die Spitze. Besonders hart war das Spiel für Marco Gaiser. Der Mittfeldspieler ersetzte den verletzten Enzo Marchese und kam so zu seinem ersten Einsatz von Beginn an. Wie der Rest der Mannschaft war er aber nicht in der Lage, den Ausfall des Mannschaftskapitäns aufzufangen.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Der 1. FSV Mainz 05 II muss für mehrere Wochen auf seinen Stammkeeper verzichten. Robin Zentner, bei den Profis von Mainz unter Vertrag und aus der eigenen Jugend, hat sich am Samstag bei dem von vielen nicht erwarteten 2:1-Sieg bei Wehen Wiesbaden eine Meniskusverletzung zugezogen und steht dem Verein somit in nächster Zeit nicht zur Verfügung.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Ein kleiner Befreiungsschlag für Jahn Regenburg: Die Mannschaft von Coach Alexander Schmidt gewann mit 2:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach und holte ihren ersten Dreier seit acht Spielen. Der SSV bleibt dennoch das Schlusslicht der Liga, ist allerdings punktgleich mit der SGS und dem BVB II und liegt nur einen Punkt hinter dem rettenden Ufer. Alle drei Regensburger Neuverpflichtungen - Lukas Sinkiewicz, Markus Palionis sowie Uwe Hesse - gaben ihr Debüt und trugen ihren Teil zum Erfolgserlebnis bei.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Das Fehlverhalten einiger Fans kommt Hansa Rostock nun teuer zu stehen: Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Ostsee-Klub für das Abbrennen von Pyrotechnik mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt. Die Anhänger der Norddeutschen benahmen sich gleich dreimal daneben und entzündeten bei Drittliga-Spielen bengalische Feuer. Die Verantwortlichen haben dem Urteil zugestimmt, damit ist dieses rechtskräftig.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Verloren, aber dennoch Tabellenführer: Obwohl der SV Wehen Wiesbaden am Wochenende sein Heimspiel gegen Aufsteiger Mainz II (1:2) in den Sand setzte, grüßen die Hessen weiter von Rang eins. Hinterher wollte Coach Marc Kienle aber nicht lange drumherum reden und sagt klipp und klar: "In der Summe war es nicht gut genug." In vielen Phasen habe die Mannschaft sehr unsicher agiert. Auch die Spieler übten derweil Selbstkritik.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    In Cottbus stand Christopher Schorch erstmals seit Ende August wieder in der Anfangsformation des MSV Duisburg. Am 7. Spieltag flog der 25-Jährige beim 1:0 bei Fortuna Köln mit Rot vom Platz, wurde für drei Spiele gesperrt und anschließend zweimal bloß eingewechselt. Bei seinem Startelf-Comeback riss Duisburgs Serie von zwölf Partien ohne Niederlage. Schorch sieht die Mannschaft aber als gefestigt genug an, um die Schlappe zu verdauen: "Wir lassen uns durch ein verlorenes Spiel nicht aus dem Konzept bringen", sagte der Innenverteidiger selbstbewusst.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Mit "enges Rennen" ist das Geschehen an der Spitze von Liga drei nur unzureichend beschrieben. Die halbe Liga hat die Aufstiegsränge nicht nur im Blick, sondern förmlich in Reichweite. Wer kann sich hier durch und oben festsetzen? Und wie geht es im Tabellenkeller weiter, wo es ähnlich heiß zugeht? Spielen Sie es durch - im kicker-Tabellenrechner...

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Erfurt jubelt: Mit einem 2:0 über den Chemnitzer FC gelang dem RWE der sechste Dreier vor eigenem Publikum in Folge. Dieser hievte die Mannschaft von Coach Walter Kogler erstmals in dieser Spielzeit auf einen Aufstiegsplatz und lässt Fans wie Spieler von Liga zwei träumen. Einer strahlte nach dem Sieg besonders: Luka Odak. Der Abwehrspieler feierte nach monatelanger Zwangspause sein Comeback - und erhielt von Kogler ein Sonderlob.

    zum Artikel

  • So, 19. Oktober 2014

    Verloren und doch weiter vorne: Wehen steht trotz der Pleite gegen Mainz II nach den Samstagspielen auf Rang eins der 3. Liga. Am heutigen Sonntag verpasste Bielefeld in Münster, die Tabellenführung zu übernehmen. Verfolger Dresden kam nur zu einem 0:0 gegen Köln, Chemnitz, Duisburg und die Stuttgarter Kickers verloren - die Kickers besonders schmerzhaft im Stuttgarter Derby. Regensburg atmete mit dem Sieg gegen Großaspach auf, blieb aber dennoch Letzter.

    zum Artikel

  • So, 19. Oktober 2014

    Preußen Münster nimmt drei Punkte aus dem Westfalen-Derby gegen Arminia Bielefeld und dreht die Partie nach einem 0:1-Rückstand. Nach dem Joker-Tor durch Krohne setzte Preußen noch ein Tor drauf. Bielefeld hat mit der Niederlage die Chance auf die Tabellenführung verspielt. In den Schlussminuten musste die Partie für etwa fünf Minuten aufgrund von Feuerwerkskörpern auf dem Spielfeld unterbrochen werden.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Sein Saisondebüt hatte sich Torhüter Marco Knaller sicherlich anders vorgestellt. Drei Gegentore musste der Vertreter des verletzten Stammkeepers Manuel Riemann bei Union Berlin (1:3) hinnehmen.Und nicht nur bei ihm machte sich Enttäuschung über die dritte Niederlage in Folge breit. Dennoch war Trainer Alois Schwartz mit dem ersten Saisoneinsatz des Österreichers zufrieden.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Eigentlich sah am Samstagmittag lange Zeit alles nach einer krachenden Niederlage aus. Braunschweig ließ sich von Fürth 70 Minuten lang dominieren, lag mit 0:2 zurück. Dann aber wachte die Eintracht auf und sorgte für einen atemberaubenden Last-Minute-Punkt. Hauptverantwortlich: Rechtsverteidiger Benjamin Kessel, der einen Kopfball-Doppelpack schnürte und damit einen neuen Zweitliga-Rekord aufstellte.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Der FC Ingolstadt scheint derzeit nicht zu stoppen. Zehn Spiele sind in der aktuellen Spielzeit inzwischen ins Land gezogen und die ungeschlagenen Schanzer setzen sich in langsamen Schritten an der Tabellenspitze ab. Drei Punkte beträgt der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Düsseldorf nach dem Sieg beim FSV Frankfurt (1:0).

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Nach drei sieglosen Spielen in Folge hat Leipzigs Trainer Alexander Zorniger die Zügel in den Übungseinheiten merklich angezogen. "Die Spieler präsentieren sich gut. Meine Jungs haben ein feines Gespür dafür, was in gewissen Situationen zu tun ist und wie wir die kleine sogenannte Ergebniskrise bereinigen können", sagte der Coach vor der Übungseinheit am Mittwoch. Diese fand allerdings ohne Joshua Kimmich und Marvin Compper statt.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Was Steven Zellner sagt, ist nicht selbstverständlich: "Mir geht es besser. Ich bin wieder bei der Mannschaft und kann alles mitmachen. Problemlos." Der 23-Jährige ist zurück im Training des 1. FC Kaiserslautern. Nach langer Leidenszeit.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Gerade einmal für eine Woche konnte der FSV Frankfurt die Rote Laterne der 2. Liga abgeben. Nach dem 0:1 gegen Spitzenreiter Ingolstadt stehen die Hessen aber wieder ganz am Ende der Tabelle. Ein Sinnbild der aktuellen Lage ist derweil Innenverteidiger Joan Oumari, der offensichtlich Motivationsprobleme hat und nach einer gewagten Aussage gegenüber Trainer Benno Möhlmann aus dem Kader verbannt wurde.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Zumindest die Niederlagen-Serie (drei Pleiten in Folge) konnte Karlsruhe beim 0:0 gegen den VfR Aalen stoppen. Trotzdem wartet der KSC nun schon seit vier Spielen auf einen Sieg. Aufgrund dieser mageren Ausbeute versinken die Badener im Mittelmaß. Trainer Markus Kauczinski sah dennoch "einen Schritt in die richtige Richtung". Positiv sind die langfristigen Aussichten: Ein Stadionneubau rückt immer näher.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Mit zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen ist der 1. FC Nürnberg in der 2. Liga angekommen, die Mannschaft hat sich gefunden. Für einen war zuletzt aber kein Platz in der ersten Elf: Kapitän Jan Polak saß in Bochum und gegen Leipzig auf der Bank. Trainer Valerien Ismael fordert vom Tschechen Geduld.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Hart gekämpft und doch wieder keine Punkte mitgenommen. Der FC St. Pauli wartet auch nach der Partie in Düsseldorf (0:1) auf gegnerischem Platz weiterhin auf seinen ersten Dreier. Doch Trainer Thomas Meggle sieht seine Truppe trotzdem auf "einem guten Weg".

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Am Montagabend spionierte Kosta Runjaic beim Düsseldorfer 1:0 gegen St. Pauli. Die Partie bestätigte nur den Eindruck, den Lauterns Trainer ohnehin von der Fortuna hat: "Es würde mich nicht wundern, wenn Düsseldorf am Ende unter den ersten drei Klubs steht." Auf den Betzenberg zum Topspiel am Samstag (13 Uhr) kommt das Team von Trainer Oliver Reck als Tabellenzweiter. Fehlen wird "Schaltzentrale" Markus Karl, Runjaic macht sich so seine Gedanken.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Seit sieben Spielen ist Düsseldorf unbesiegt. Fünf Siege in dieser Zeit haben die Fortuna bis auf einen Aufstiegsplatz katapultiert. Nach dem 1:0-Sieg über den FC St. Pauli am Montagabend träumen die ersten Spieler von der Tabellenspitze und der Bundesliga. Trainer Oliver Reck tritt derweil auf die Euphoriebremse, immerhin erwartet F95 in den nächsten Wochen ein knackiges Programm.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Statt eines geplanten Gewinns von 2,6 Millionen Euro ein Fehlbetrag von 633.000 Euro - die Geschäftszahlen zur Saison 2013/14, die der VfL Bochum am Montagabend auf seiner Jahreshauptversammlung präsentierte, verheißen nichts Gutes. Finanzvorstand Wilken Engelbracht formulierte alarmierende Worte.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Sein Start beim 1. FC Nürnberg war denkbar unglücklich: Kurz nach seinem Wechsel zum Club zog sich Danny Blum einen Knorpelschaden im rechten Knie zu. Drei Monate nach der Operation steht der Neuzugang wieder auf dem Trainingsplatz am Valznerweiher. Es geht vorwärts - sogar etwas schneller als zunächst gedacht.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Im Topspiel am Montagabend nutzte Fortuna Düsseldorf seine Chance und schnappte sich durch den Erfolg gegen den FC St. Pauli den zweiten Platz in der Tabelle. Spitzenreiter Ingolstadt blieb durch den Erfolg beim FSV Frankfurt souverän an der Spitze, während sich die Verfolger Heidenheim und Kaiserslautern die Punkte teilten. 1860 München kam in Aue unter die Räder und rutschte bis auf Platz 17 ab. Union verschaffte sich durch den Sieg gegen Sandhausen wieder etwas Luft. Fürth verpasste im Duell zweier Ex-Erstligisten in Braunschweig den ersten Auswärtssieg.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Fortuna Düsseldorf ist durch einen 1:0-Arbeitssieg gegen den FC St. Pauli auf den zweiten Rang des Zweitliga-Tableaus vorgerückt. Die Rheinländer benötigten gegen kampfstarke und mutige Kiez-Kicker eine große Kraftanstrengung, um die Heimbilanz auf nunmehr zwei Siege vor eigenem Publikum aufzuhübschen.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    "Der Trainer kann brutal motivieren. Er hat es geschafft, dass wir wieder eine Einheit und nicht wie ein Rumpelhaufen auf dem Platz herumlaufen", hatte Mike Könnecke vor dem Spiel der Auer gegen 1860 München erklärt.Die Handschrift von Tommy Stipic war auch beim deutlichen Erfolg gegen die Löwen sichtbar. Mit dem dritten Heimsieg in Folge hat sich Erzgebirge zunächst einmal aus den Abstiegsrängen katapultiert, der Trainer fand dennoch das berühmte Haar in der Suppe.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Mit einer Nullnummer ist Aalen aus Karlsruhe heimgekehrt. Stefan Ruthenbeck gefiel der Auftritte seiner Mannschaft aber ganz und gar nicht. "Der Punkt ist absolut glücklich", ordnete der Trainer die Partie beim KSC auch entsprechend ein. Gefallen konnte ihm aber, wie Daniel Bernhardt im Tor die Aufgabe meisterte. Der Schlussmann hat den Druck auf Stammtorwart Jasmin Fejzic erhöht.

    zum Artikel

  • Mo, 20. Oktober 2014

    Nur fünf Sekunden trennten die SpVgg am Samstag vom ersten Auswärtssieg der Saison. Dann köpfte Benjamin Kessel zum 2:2 für Braunschweig ein. Eine Blaupause des ersten Gegentreffers. "Beide Tore resultieren aus abgewehrten Standards. Das darf uns nicht passieren", ärgerte sich Trainer Frank Kramer, der eine nüchterne Bilanz zog: "Das Ergebnis wurmt mich brutal. Wir haben am Ende ein ordentliches Spiel abgeliefert, mehr nicht."

    zum Artikel

  • Sa, 25. Oktober 2014

    zum Artikel

  • Do, 23. Oktober 2014

    HSV-Idol, Torwart-Rebell, unbequemer Lautsprecher: Der frühere Nationalkeeper Uli Stein feiert seinen 60. Geburtstag. Der gebürtige Hamburger, einer der besten Torhüter seiner Zeit, trug sein Herz stets auf der Zunge, was im Verlaufe seiner Karriere für so manchen Eklat sorgte. Unvergessen vor allem die "Suppenkasper-Affäre", die bei der Weltmeisterschaft in Mexiko seine vorzeitige Abreise zur Folge hatte. Emotional ist der streitbare 512-malige Bundesliga- und 133-malige Zweitligaspieler auch noch heute, wenn es um "seinen" HSV geht. Seine Karriere in Bildern.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Diese Partie elektrisiert: Gladbach gegen Bayern München. Nicht nur, dass Erinnerungen wach werden an die gemeinsamen glorreichen Zeiten, die in den Siebziger Jahren den deutschen Fußball dominierten. Diesmal trägt die Borussia die Hoffnung der Fans und der Liga darauf, dass das Rennen an der Spitze nicht schon wieder langweilig wird.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Ein Mannschaftsabend mit Champions League, eine klare Analyse der Versäumnisse und ein Innenverteidiger, der weiterhin an große Ziele glaubt - Hannover 96 nimmt Anlauf, am Samstag in Dortmund in der Bundesliga die Kehrtwende zu schaffen. Die Leistungen der Mannschaft schwanken derzeit, doch Marcelo bleibt Optimist. "Ich denke positiv. Ich glaube an mich, meine Kollegen und das Team", sagt der Brasilianer. "Ich weiß, wir können gut spielen. Mein Ziel bleibt weiterhin der Europapokal. Wir haben die Chance."

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Während sich das Team von 1899 Hoffenheim auf den Auftritt gegen den kessen Aufsteiger SC Paderborn vorbereitet, hatte der Klub am Mittwoch meisterlichen Besuch: Guido Hoffmann schaute sich bei der TSG um. Der 48-Jährige wurde 1991 mit Kaiserslautern deutscher Meister und drückte mit Trainer Markus Gisdol die "Schulbank".

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Der erste Schritt ist vollzogen. Matthias Ostrzolek, erklärter Wunschkandidat von Ex-Sportchef Oliver Kreuzer und Ex-Trainer Mirko Slomka, ist Stammkraft in Hamburg. Marcell Jansen, sechs Jahre gesetzt auf der Position des Linksverteidigers, muss sich umorientieren.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Der FC Schalke 04 hat nach dem Zittersieg in der Königsklasse gegen Sporting Lissabon am Samstag mit Bayer Leverkusen erneut einen schweren Gegner vor der Brust. Für die Partie steht Joel Matip voraussichtlich zur Verfügung. Schlechter sieht es bei Kevin-Prince Boateng aus.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Der eine oder andere wird am Mittwoch wohl geglaubt haben, beim SC Paderborn hätten schon die Sektkorken geknallt. Der Neuling stellte auf einer Pressekonferenz am Morgen die Pläne für sein neues Trainingszentrum vor und bei nicht wenigen Zuhörern entstand offenbar der Eindruck, der Bau sei bereits eine beschlossene Sache. Dem aber ist mitnichten so.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Beste Stimmung herrschte beim VfB Stuttgart II nach dem 5:1-Derbysieg gegen die Stuttgarter Kickers am Wochenende. Coach Armin Veh honorierte die guten Vorstellungen des "kleinen" VfB und ließ mal wieder ein paar Spieler bei den Profis mittrainieren. Denn vor der Partie am kommenden Samstag bei Eintracht Frankfurt hat der Coach einige Wackelkandidaten in seinen Reihen. Vor allem Daniel Ginczek wird sehnsüchtig erwartet.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Am Mittwoch mussten die Trainingskiebitze in Frankfurt etwas länger warten. Bevor sich die Spieler auf dem Platz zeigten, fand hinter verschlossenen Türen die Nachbesprechung zum 1:3 vom Sonntag statt. Derweil werden Alexander Meier und Aleksandar Ignjovski am Donnerstag im Training zurückerwartet.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Er war der Shootingstar der vergangenen Aufstiegssaison. Ohne Umwege hatte Yannick Gerhardt in der Hinrunde den Sprung aus der Kölner U19 ins Zweitliga-Team geschafft. Mit einer glänzenden Halbserie schwang sich der Mittelfeldspieler zu mehr als einem Versprechen für die Zukunft auf. Der 20-Jährige, der sich schnell einen Stammplatz eroberte und in der Winter-Rangliste des kicker in der Kategorie herausragend geführt wurde,begeisterte die Fans.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Als erster Spieler in dieser Bundesligasaison holte sich Tobias Werner im Spiel gegen Mainz am vergangenen Wochenende die fünfte Gelbe Karte ab. Der Flügelspieler fehlt dem FC Augsburg somit am Samstag gegen Freiburg. Für Alexander Esswein ergibt sich dadurch die Chance auf den ersten Startelf-Einsatz seit Mai. Eine weitere Alternative für Trainer Markus Weinzierl kündigt sich mit Sascha Mölders an.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Gut gelaunt und zuversichtlich präsentierte sich Philipp Zulechner im Sommer-Trainingslager des SC Freiburg in Schruns. Nach einem halben Jahr der Eingewöhnung wollte der in der vergangenen Winterpause vom österreichischen Erstligisten SV Grödig verpflichtete Angreifer in der Bundesliga richtig durchstarten. Doch nun bremst ihn seit Wochen eine hartnäckige Erkrankung.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Leverkusen muss möglicherweise tief in die Tasche greifen und eine hohe finanzielle Belastung verkraften. Der Werksklub muss den Gläubigern des 2011 pleitegegangenen Billigstromanbieters Teldafax mehr als 16 Mio. Euro an Sponsorengeldern zurückzahlen. Das entschied am Mittwoch das Landgericht Köln.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Was wird ihm nicht alles nachgesagt: Er hätte mit dem VfB abgeschlossen, ja sogar gebrochen, und er wolle im Winter weg, den Verein verlassen, dessen Trikot er bereits seit 1998 trägt. Doch nichts dergleichen lässt sich am Verhalten von Sven Ulreich ablesen. Der von Trainer Armin Veh auf die Bank verbannte Stammkeeper schiebt alles andere als Dienst nach Vorschrift.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Mit 15 flog er bei Boca Juniors raus, mit 18 kam er nach Europa, mit 27 ist er aktuell Top-Scorer des FC Augsburg. Raul Bobadilla fühlt sich inzwischen wohl in seiner neuen Heimat. Beim FCA-Stammtisch sprach der Argentinier über seinen Weg zum Profi, seine Eskapaden und seine neue Position.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    Es war ungewöhnlich viel los an diesem Dienstagnachmittag beim Training des SC Paderborn. Der Rummel hatte aber nichts mit einem Massenandrang der Fans zu tun, die etwa zehn Trainingskiebitze an der Paderkampfbahn wurden von einem Ordner und den neu errichteten Absperrungen recht souverän in Schach gehalten und störten den Trainingsablauf nicht weiter. Nein, gut ein Dutzend Journalisten sorgte für ein ungewohntes Bild beim Bundesliga-Aufsteiger.

    zum Artikel

  • Mi, 22. Oktober 2014

    "Unsere Verteidigung hat unsere Punkte geholt", sagt Kasper Hjulmand. Der Trainer vom 1. FSV Mainz 05 meint damit natürlich nicht allein die Viererkette, sondern die Arbeit der ganzen Mannschaft gegen den Ball. Dennoch ist vor allem die defensive Zentrale der Rheinhessen ein Bollwerk - weil sie eingespielt ist.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Eintracht Frankfurt feierte im Testspiel beim Kreisoberligisten SC Rüsselsheim einen klaren 12:2-Sieg und hat sich damit den Frust von der bitteren Niederlage beim Liga-Neuling SC Paderborn von der Seele geschossen.

    zum Artikel

  • Di, 21. Oktober 2014

    Während die Kollegen vom 1. FSV Mainz 05 am Dienstag trainierten, lag Jonas Hofmann in Regensburg auf dem OP-Tisch. Einige Stunden später die gute Nachricht: Der Eingriff am rechten Knie ist gut verlaufen, wie der 22-Jährige via Facebook mitteilte.

    zum Artikel

Alemannia Aachen

 
Suche
Wettbonus