Mi, 20. April 2016

Alemannia I - Bor. Brand II 29-21 (16-11)

Sieg zum Saisonabschluss

Spielbericht Alemannia Aachen – Borussia Brand II 29:21 (16:11)

Am letzten Spieltag der Saison empfingen die Alemannia-Handballer die Zweitvertretung von Borussia Brand. Zwar war nicht von einem Punktverlust der Bardenberger gegen Eschweiler auszugehen, einen Sieg hatte man sich trotzdem vorgenommen.

Direkt von Beginn an zeigte die Mannschaft eine gute Leistung. Beim Stand von 6:1 nach zehn Minuten sahen sich die Gäste schon zu einer ersten Auszeit gezwungen. Den schnell herausgeworfenen Vorsprung konnten die Mohren-Spieler im weiteren Verlauf halten, vor allem über schnelles Tempospiel konnten leichte Treffer erzielt werden. In der Defensive agierte man jedoch manchmal etwas zu unkonzentriert. Mit 16:11 ging es in die Kabinen.

In Hälfte zwei ein ähnliches Bild, vorne leichte Treffer, hinten ausbaufähig. Der Kampfeswille war aber ausgeprägt, zumal man relativ häufig in Unterzahl auf der Platte stand. 9 zu 3 Zeitstrafen gegen die Alemannia sprechen Bände – wobei man keineswegs die aggressivere Mannschaft war oder durch meckern runtergeschickt wurde. Es gipfelte Mitte der zweiten Halbzeit in einer dreifachen Unterzahl, dementsprechend hitzig wurde es trotz des klaren Spielstands. Doch stets hatten die Schwarzgelben eine Antwort parat, über 21:13 und 23:18 entschied man schließlich das letzte Spiel der Saison mit 29:21 für sich. Denkbar knapp, mit einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter, verpasste man zwar den Aufstieg in die Kreisliga, im Laufe des Abends wurde trotzdem bei ein paar Bierchen auf eine sehr gute Saison angestoßen.

An dieser Stelle Glückwünsche an die Zwote von Bardenberg zum verdienten Aufstieg und allen Teams natürlich eine entspannte

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.