Als die Alemannia 2009 in den neuen Tivoli einzog, konnte sie auf 101 Jahre auf dem Tivoli-Gelände und insgesamt 109 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Diese Tradition ist mit dem Umzug nicht verlorengegangen, vielmehr werden die Räumlichkeiten des neuen Tivoli genutzt, Erinnerungen an die Alemannia-Historie zu präsentieren.

Kontakt

Boris Gillessen
tsvbob@gmail.com

Lutz van Hasselt
archiv@alemannia-aachen.de / 0241-93840-404

So wurde im Alemannia-Shop eine kleine Museums-Ecke eingerichtet, in der verschiedene Erinnerungsstücke ausgestellt werden. Unter dem Motto „Alemannia Fansammlung – Aue Pröll im neuen Tivoli“ stellten viele Fans ebenso wie ehemalige Spieler und deren Nachkommen ihre alten Schätze zur Verfügung. Neben unzähligen alten Fotos und Zeitungen sind die Vitrinen mit Fanutensilien wie Schals, Pins oder Aufnähern ebenso wie Trikots, Wimpel oder Pokale gefüllt. Aufgrund der Vielzahl der Ausstellungsstücke werden von Zeit zu Zeit verschiedene Themenschwerpunkte präsentiert. Herzstück der Ausstellung ist seit Dezember 2010 der "Mini-Tivoli" von Ralf Gellings, ein detailgetreues 1:87-Modell des alten Tivoli. Der Ausstellungsbereich ist während der Öffnungszeiten des Alemannia-Shops für alle Besucher frei zugänglich.

Weitere Memorabilia ebenso wie Galerien mit Mannschaftsfotos, alten Spielplakaten und Fotos des alten Tivoli sind in den Foyers zwischen Alemannia-Shop und Klömpchensklub zu sehen. Das Treppenhaus in diesem Bereich wurde von der Firma Kelleter mit verschiedenen Alemannia-Wappen sowie einer großen Europa-Karte als Erinnerung an die UEFA-Cup-Saison 2004/2005 gestaltet. Im Klömpchensklub sind drei Vitrinen mit weiteren Objekten in die Theke eingearbeitet, an der Wand hängt unter anderem die Vereinsfahne aus dem Jahre 1955. Zukünftig soll auch der "Mini-Tivoli", ein detailgetreues Modell des alten Tivoli, im Bereich des Alemannia-Shops ausgestellt werden.

Die Ausstellung lebt von der Unterstützung zahlreicher Fans, die beim Aufbau geholfen und ihre Keller und Speicher nach Erinnerungsstücken durchforstet haben. Wer selbst im Besitz ausstellungswürdiger Gegenstände aus der Alemannia-Geschichte ist und sich vorstellen kann, sie als Leihgabe für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung zu stellen, kann sich bei den Organisatoren Madeleine Rieger, Boris Gillessen und Lutz van Hasselt unter 0241-93840-404 oder archiv@alemannia-aachen.de melden. Zusätzlich werden im Alemannia-Shop verschiedene Fanartikel mit historischem Bezug angeboten. Bereits erhältlich sind drei Mini-Trikots aus den Spielzeiten 1968/69 (Vizemeisterschaft), 1977/78 (Schriftzug "Kaiserbrunnen") sowie 1998/99 ("Hannen Alt" / Aufstieg), jeweils mit den Namen aller Spieler auf dem Rücken. Ein Teil des Erlöses wird für den weiteren Ausbau der Fanausstellung verwendet.

 

Aktuelle Ausstellung: 112 Jahre Alemannia - Teil 6: 1974-1990

Pfingsten 1900 schlossen sich Schüler des Kaiser-Wilhelm-Gymnasiums, des Realgymnasiums sowie der Oberrealschule zur Schülerspielvereinigung zusammen. Diese besiegte am 4. November 1900 in ihrem ersten Spiel eine Mannschaft aus Aachener TV und FC mit 12:1. Im Dezember desselben Jahres nahmen die Schüler den Namen F.C. Alemannia an, unter dem am 16. Dezember der belgische Verein F.C. Dolhain mit 6:0 besiegt wurde.

Anlässlich des 112. Jahrestages der Vereinsgründung wird ein chronologischer Rückblick auf die Vereinsgeschichte präsentiert. Beginnend mit der Gründung werden Ausstellungsstücke aus allen Epochen gezeigt und ausführlich dokumentiert.

Der sechste Teil der Ausstellungsreihe behandelt die Zeitspanne von 1974 bis 1990 - von der Gründung der zweigleisigen 2. Liga über die Pokalschlager und Fastaufstiege der 80er bis zum Abstieg 1990. Zu sehen sind u.a. alte Fotos, Fanartikel, Eintrittskarten, Vereinszeitungen, Plakate und Sportmagazine.

Bereits gelaufene Ausstellungen

5 Jahre UEFA-Cup

Durch den Einzug ins DFB-Pokalfinale 2004 konnte die Alemannia in der Spielzeit 2004/05 erstmals an einem europäischen Wettbewerb teilnehmen. Als Zweitligist erreichten die Schwarz-Gelben sensationell die dritte Runde. Große Siege über Lille und Athen sind ebenso im Gedächtnis haften geblieben wie Touren nach Reykjavík oder Sevilla.

Fünf Jahre später erinnert die Ausstellung im Alemannia-Shop an diese denkwürdige Spielzeit. Zu sehen sind Fotos von allen Spielen, Eintrittskarten, Programmhefte, Spielplakate, Zeitungsausschnitte, Wimpel, Pins, Mitbringsel der gegnerischen Vereine und vieles mehr. Zusätzlich wird die Europatour der Alemannia durch den neuen Anstrich des Treppenhauses gewürdigt, der die Wappen sämtlicher Gegner auf einer großen Europakarte abbildet.

Bilderserie der UEFA-Cup-Ausstellung

 

110 Jahre Alemannia - Teil 1: 1900-1918

Der erste Teil der Ausstellung "110 Jahre Alemannia" behandelt die Pionierzeit von 1900 bis 1918. Zu sehen sind unter anderem alte Fotos, Postkarten, Zeitungsanzeigen, Vereinszeitungen und handschriftliche Aufzeichnungen aus den ersten Jahren der Alemannia-Historie, die geprägt waren von wechselnden Spielstätten, ersten Meisterschaften und den Wirren des I. Weltkrieges.

 

110 Jahre Alemannia - Teil 2: 1918-1933

Der zweite Teil dieser Ausstellung behandelt die Zeitspanne von 1918 bis 1933. Gezeigt werden unter anderem alte Fotos, Postkarten, Zeitungsanzeigen und Vereinszeitungen aus einer Zeit der Alemannia-Historie, die gekennzeichnet war vom Aufschwung des Fußballs zum Volkssport, von wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Turbulenzen, ständigen Reformen des Spielbetriebs und dem Bau des Tivoli-Stadions.

 

110 Jahre Alemannia - Teil 3: 1933-1944

Der drittte Teil der Ausstellungsreihe behandelt die Zeitspanne von 1933 bis 1944 - ein dunkles Kapitel der Geschichte, das seinen Schatten auch auf die Alemannia geworfen hat. Der massive Einfluss der Politik auf den Sport, das Schicksal der jüdischen Mitglieder und der II. Weltkrieg überschatteten sportliche Erfolge wie die Meisterschaft im Mittelrheingau.

 

110 Jahre Alemannia - Teil 4: 1945-1963

Teil 4 der Ausstellungsreihe umfasst die Zeitspanne von 1945 bis 1963 – vom Wiederaufbau nach dem Krieg über erfolgreiche Jahre in der Oberliga West und den Ausbau des Tivoli bis zur Einführung der Bundesliga. Gezeigt werden Original-Fotos, Sammelalben, Eintrittskarten, alte Verträge und Zeitungen.

 

110 Jahre Alemannia - Teil 5: 1963-1974

Der fünfte Teil der Ausstellungsreihe behandelt die Zeitspanne von 1963 bis 1974 - von der Nichtberücksichtigung bei der Gründung der Bundesliga über Pokalfinale, Aufstieg und Vizemeisterschaft bis hin zu Wiederabstieg und mageren Jahren in der Regionalliga. Zu sehen sind u.a. alte Fanartikel, Alben, Eintrittskarten, Vereinszeitungen, Plakate und Tages- und Sportzeitungen.

Demnächst: 113 Jahre Alemannia - Teil 7: 1990-2006

Der siebte Teil der Ausstellungsreihe "113 Jahre Alemannia" umfasst die Jahre in der dritten Liga von 1990 bis 1999 sowie die Zeit in der 2. Bundesliga bis 2006 inklusive Pokalfinale 2004 und UEFA-Cup 2004/05. Ausgestellt werden u.a. alte Fanartikel, Autogrammkarten, Eintrittskarten, Programmhefte, Plakate und Zeitungen.

Alemannia Aachen

 
Suche
Wettbonus