A-Junioren Mittelrheinliga - Saison 2013/2014 - 3. Spieltag - Sonntag 29.09.2013  - 11:00 Uhr
2
(2)
0
(0)

Spieldaten

U19 verteidigt die Tabellenführung

Verdienter 2:0-Erfolg über den FC Viktoria Köln

Einen Tag nach dem Duell der beiden ersten Mannschaften standen sich Alemannia Aachen und der FC Viktoria Köln in der A-Junioren Mittelrheinliga erneut gegenüber. Das Aufeinandertreffen der beiden mit sechs Punkten in die Saison gestarteten U19-Teams konnten die Tivoli-Kicker verdient mit 2:0 (2:0) zu ihren Gunsten entscheiden.

Die Gäste von der rechten Rheinseite waren mit der Empfehlung eines 5:1-Erfolgs gegen den Lokalrivalen Fortuna Köln in den Sportpark Soers gereist. Vor der tollen Kulisse von rund 200 Zuschauern waren die Schwarz-Gelben im ersten Durchgang das Spiel bestimmende Team, das nach 27 Minuten verdient in Führung ging. Liridon Hoxhaj spielte einen Traumpass in den Lauf von Sphend Hasani und der Angreifer hob die Kugel über den chancenlosen Gästekeeper hinweg zur 1:0-Führung ins Netz. Hasani war es auch, der mit dem Halbzeitpfiff seine Torjägerqualitäten erneut unter Beweis stellte und wiederum auf Vorarbeit von Hoxhaj auf 2:0 erhöhen konnte. Kurz zuvor hatten sich die Kölner durch eine Schiedsrichterbeleidigung unnötig selbst dezimiert. Gästetrainer Manfred Schadt, zuvor sechs Jahre lang für die U19 des 1. FC Köln verantwortlich war, konnte mit dem Auftreten seiner Schützlinge nicht zufrieden sein und beorderte sein Team zur Halbzeitansprache.

Die Worte des Trainers zeigten im zweiten Spielabschnitt Wirkung, denn die Viktoria war nun in Unterzahl das aktivere Team. Dass die Schwarz-Gelben sich zwangsläufig auf das Kontern verlagerten, war nicht Teil des Matchplans von Kai-Uwe Kallenbach. „Wir sind zu viel mit dem Ball gelaufen und hatten kein Spieltempo mehr“, monierte der Trainer. Letztendlich ließen die Alemannen dem Gegner aber nur eine klare Torchance zu. „Wir haben einen Verfolger geschlagen und sind nach wie vor ohne Gegentor. Für die Zukunft wünsche ich mir allerdings, dass wir dem Spiel 90 Minuten lang unseren Stempel aufdrücken“, sagte der Diplom-Sportlehrer nach der Partie. Dem gelungenen Saisonauftakt mit 9 Punkten und 10:0-Toren aus den ersten drei Spielen folgt am kommenden Samstag das Gastspiel beim Tabellenvierten FV Wiehl, der mit einem Sieg und zwei Unentschieden gestartet ist.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.