Regionalliga West - Saison 2014/2015 - 20. Spieltag - Samstag 07.02.2015  - 14:00 Uhr
1
(1)
0
(0)
  • Organisatorische Hinweise zum Spiel gegen Essen

    Alemannia empfiehlt allen Fans frühzeitige Anreise. Stadion öffnet um 12 Uhr.

    Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens im Sportpark Soers wird eine frühzeitige Anreise empfohlen. Es wird darauf hingewiesen, dass das Parkhaus (Areal C) nur über die südliche Zufahrt (aus Richtung HIT-Markt) befahrbar ist. Der Parkplatz des HIT-Marktes steht für Tivoli-Besucher nicht zur Verfügung! Für Gästefans ist ein separater Parkplatz eingerichtet, der vom Soerser Weg aus über die Zufahrt „Am Sportpark Soers“ erreichbar ist.

    Anreise / Parken:
    Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens im Sportpark Soers wird eine frühzeitige Anreise empfohlen. Es wird darauf hingewiesen, dass das Parkhaus (Areal C) nur über die südliche Zufahrt (aus Richtung HIT-Markt) befahrbar ist. Der Parkplatz des HIT-Marktes steht für Tivoli-Besucher nicht zur Verfügung! Für Gästefans ist ein separater Parkplatz eingerichtet, der vom Soerser Weg aus über die Zufahrt „Am Sportpark Soers“ erreichbar ist. Weitere Informationen zu PKW-Parkplätzen finden Sie auf den Seiten der APAG: http://www.apag.de/aktuelles/parken-bei-den-alemannia-heimspielen

    Ab 11:30 Uhr setzt die ASEAG ab Bushof (alle 5 Minuten), ab Hauptbahnhof (alle 10 Minuten), ab Würselen (alle 7,5 Minuten) und ab Baesweiler (alle 15 Minuten) zusätzliche Busse ein. Darüber hinaus werden die Linien 1, 52 und 57 ab Stolberg, Eschweiler und Merkstein dem erwarteten Aufkommen entsprechend verstärkt. Alle Dauer- und Tageskarten gelten am Spieltag als Fahrkarte zur Hin- und Rückfahrt mit AVV-Verkehrsmitteln.

    Stadionöffnung:
    Die Tore öffnen – eine halbe Stunde früher als gewohnt – bereits um 12 Uhr. Auch der Business-Bereich öffnet um 12 Uhr. Inhaber von Karten für die Blöcke W3 und W4 benutzen den Eingang Nordwest. Alle anderen Blöcke für Alemannia-Fans sind über die Eingänge im Südwesten, Südosten und Nordosten des Stadions erreichbar. Der Gästeeingang befindet sich zwischen Tivoli und Reitstadion und ist über die Zufahrt „Am Sportpark Soers“ (vom Soerser Weg aus) erreichbar. Vom Gästeparkplatz aus führen zwei separate Gänge zu den Blöcken N1/N2 bzw. zu den Blöcken N3/N4.

    Fanshop:
    Im Fanshop sind verschiedene neue Artikel erhältlich, unter anderem die „Regionalligazuschauerrekordbrecher“-T-Shirts und Buttons. Das aktuelle Heimtrikot ist wieder in allen Größen zu haben. Der Shop öffnet am Spieltag um 10 Uhr. Nach 12 Uhr ist der Fanshop nur noch von innen mit gültiger Karte erreichbar.

    Tickets:
    Das Spiel ist mit 30.313 verkauften Karten restlos ausverkauft. Am Spieltag sind (bis auf Schiedsrichterkarten) keine Tickets mehr erhältlich, die Kassen bleiben geschlossen. Auch Freikarten für Bambini, Begleiter von Schwerbehinderten oder Inhaber von Ehrenamtspässen stehen nicht mehr zur Verfügung. Zur Klärung von Problemen am Einlass oder zur Aufwertung von ermäßigten Karten sind an allen Eingängen Clearing-Stellen geöffnet. Die Aufwertung von ermäßigten Karten ist auch im Vorfeld im Fanshop möglich.

    Hinterlegungen / Online-Bestellungen:
    Telefonisch und im Internet bestellte Karten mit Auswahl "Abholung" können gegen Vorlage von Personalausweis oder Reisepass wahlweise bis Freitag 18 Uhr im Fanshop am Tivoli oder am Spieltag zwischen 12 Uhr und 13:45 Uhr am Info-Point (zwischen Stehplatz und Parkhaus) abgeholt werden. Telefonisch und im Internet bestellte Karten mit Auswahl "Postversand" wurden spätestens am 20. Januar verschickt. Sollte jemand seine bestellten Karten nicht erhalten haben, bitten wir zur Prüfung um Rückmeldung unter kundenservice@alemannia-aachen.de

    Schiedsrichterkarten:
    Ab 12:30 Uhr wird an der Kasse Südwest (nicht wie sonst im Nordwesten) das Kontingent an Schiedsrichterkarten ausgegeben, das zu diesem Spiel aufgestockt wurde. Schiedsrichter erhalten gegen Vorlage ihres gültigen Schiedsrichterausweises – solange der Vorrat reicht – eine Freikarte für den Block N6. Auch für Schiedsrichter aus Essen steht ein kleines Kontingent zur Verfügung, dieses wird im Eingangsbereich zu den Blöcken N1/N2 ausgegeben. Wir bitten um Verständnis dass keine Reservierungen vorgenommen werden können.

    Catering:
    Für das leibliche Wohl sind sämtliche Kioske im Stadionumlauf geöffnet, außerdem der Klömpchensklub. Zusätzlich gibt es auf den Tribünen mobile Bierverkäufer. Außenkioske und Klömpchensklub öffnen bereits um 11 Uhr.

    Sonstiges:
    Am Fantreff sind vor dem Spiel Eintritts- und Buskarten für das Auswärtsspiel in Düsseldorf (13.2.) erhältlich. Aufgrund des ausverkauften Stehplatzbereiches können Zaunfahnen nur auf halber Höhe des unteren Zaunes aufgehängt werden so dass keinen dahinterstehenden Personen die Sicht genommen wird. Werbebanden dürfen wie gewohnt nicht überhangen werden.

     

„Alles geben und die Fans mitnehmen“

Peter Schubert strahlt vor dem Rekordspiel Ruhe und Zuversicht aus

Während rund um den Tivoli die letzten Vorbereitungen für den Westschlager zwischen Alemannia Aachen und Rot-Weiss Essen auf Hochtouren laufen, bereiten sich Trainer und Mannschaft gewissenhaft auf das bevorstehende Top-Spiel in der Regionalliga West vor. Wenn am Samstag, 7. Februar 2015, um 14.00 Uhr endlich der Anstoß zum Duell der beiden Pokalfinalisten von 1953 ertönt, werden 30.313 Zuschauer auf dem seit Wochen restlos ausverkauften Tivoli für eine neue Rekordkulisse in der vierthöchsten deutschen Spielklasse sorgen.

„Es treffen zwei Mannschaften mit sehr guter Qualität aufeinander, da werden Kleinigkeiten den Ausschlag geben“, sagt Peter Schubert vor dem Gipfeltreffen der beiden Traditionsvereine. „Wir wissen, was uns erwartet und werden versuchen, das Ding für uns zu gestalten.“ Die Vorgabe an seine Mannschaft lautet: „Wir müssen alles geben, alles an Leidenschaft raushauen, die Fans mitnehmen und auf unsere Seite bringen.“ Für den Aachener Trainer gibt es daher auch keinen Anlass, „von den Dingen abzuweichen, in uns vor der Winterpause stark gemacht haben“.

Trotz der Rekordkulisse kann Schubert keine Nervosität bei seinem Team ausmachen. „Klar ist die Anspannung da, aber die Jungs gehen sehr souverän damit um. Sie arbeiten sehr konzentriert und fokussiert auf Samstag hin.“ Die Vorfreude ist entsprechend groß. „Es ist natürlich schön, wenn man mit so einem Spiel starten kann.“ Der Coach lässt sich bei aller Brisanz nicht aus der Ruhe bringen und hält an seinen gewohnten Abläufen am Spieltag fest. „Auch in diesem Spiel geht es letztendlich nur um drei Punkte.“

In der Torwartfrage hat Jonas Ermes die besten Karten, den gelb-rot-gesperrten Frederic Löhe zwischen den Posten des Aachener Gehäuses zu vertreten. „Wir haben drei Torhüter, die für einen Einsatz in Frage kommen und denen wir voll vertrauen. Die Tendenz geht Richtung Jonas Emres, weil er am besten mit der Situation umgehen kann“, ließ sich Peter Schubert beim Mediengespräch am Donnerstagmittag entlocken. Ansonsten ist die Ausfallliste überschaubar. Lediglich Neuzugang Roberto Guirino muss verletzungsbedingt zusehen.

Alemannia Aachen und Rot-Weiss Essen begegnen sich am Samstag zum insgesamt 76. Ligavergleich. Die Bilanz spricht für die Gäste von der Hafenstraße. 35-mal verließen die Rot-Weissen den Platz als Sieger, 25 Duelle entschieden die Tivoli-Kicker für sich zehn Partien (u.a. das 1:1 im Hinspiel) endeten mit einer Punkteteilung. Die Partie des 20. Spieltags steht unter der Leitung von Dr. Martin Thomsen aus Kleve. Andreas Steffens und Benjamin Bläser assistieren an den Seitenlinien.

Der WDR wird das Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine am Samstag live im WDR Fernsehen übertragen. Die Stadiontore öffnen – eine halbe Stunde früher als gewohnt – bereits um 12 Uhr.

Spieldaten

Aufstellung

Alemannia Aachen: Ermes – Ernst, Hackenberg, Hoffmann, Lejan – Demai, Jerat – Behrens (90. Brauweiler), Dowidat, Müller (88. Zieba) – Maier (65. Graudenz) / Trainer: Hans-Peter Schubert

Rot-Weiss Essen: Heimann – Binder (46- Dombrowka), Zeiger, Weber, Huckle – Platzek, Grebe, Baier (83. Steffen), Hermes – Kreyer, Studtrucker (56. Freiberger) / Trainer: Marc Fascher

Tore

1:0 Behrens (39.)

Verwarnungen

  Müller (15.),   Demai (42.),   Weber (45.),   Behrens (71.),   Weber (73.)

Ecken

6 / 0

Schiedsrichter:

Dr. Martin Thomsen – Andreas Steffens, Benjamin Bläser

Zuschauer:

30.313 (davon ca. 5.500 aus Essen)

Wetter:

bedeckt, 0 Grad

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.