Regionalliga West - Saison 2017/2018 - 25. Spieltag - Sonntag 11.03.2018  - 14:00 Uhr
0
(0)
3
(1)
  • Faninfos zum Spiel in Düsseldorf

    Am Sonntag, 11. März, spielt die Alemannia bei Fortuna Düsseldorf II. Anstoß ist um 14 Uhr im Paul-Janes-Stadion. Informationen zu Stadion, Tickets und Anreise gibt es hier.

    Am Sonntag, 11. März, spielt die Alemannia bei Fortuna Düsseldorf II. Anstoß ist um 14 Uhr im Paul-Janes-Stadion. Informationen zu Stadion, Tickets und Anreise gibt es hier.

    Tickets:
    Der Vorverkauf ist in Aachen bereits abgeschlossen. An der Tageskasse werden noch Karten in ausreichender Anzahl erhältlich sein (Stehplätze 5€, Sitz- und Rollstuhlplätze 10€).

    Anreise:
    Die empfohlene Strecke für PKWs vom Tivoli zum Paul-Janes-Stadion ist 85 km lang. Man folgt der A44, A61 und A46 in Richtung Neuss/Düsseldorf. Am Kreuz Neuss-West fährt man auf die A57 in Richtung Köln/Wuppertal/Düsseldorf und verlässt diese an der Ausfahrt 22 Neuss-Hafen. Man folgt der B1 in Richtung Düsseldorf und fährt geradeaus auf die B326 (Südring), die Beschilderung zur Esprit-Arena ignorierend. Man hält sich halblinks, um der B326 (später B8) weiter zu folgen. Nach rund 4 Kilometern biegt man rechts auf den Höherweg und nach einem weiteren Kilometer links in die Ronsdorfer Straße. Nach der Bahnbrücke liegt das Stadion auf der rechten Seite. Fortuna Düsseldorf empfiehlt zum Parken die Automeile am Höherweg.

    Die Fanbetreuung bietet eine Busfahrt zum Fahrpreis von 10€ an. Abfahrt ist um 11 Uhr zwischen Tivoli und Eissporthalle, Anmeldungen werden unter fanbetreuung@alemannia-aachen.de entgegengenommen.

    Auch der Fanklub Stolberger Tivoli Jonge bietet eine Busreise an, der Fahrpreis beträgt 13€. Abfahrt ist um 11:15 Uhr in Breinig mit verschiedenen Zustiegsmöglichkeiten in Stolberg, Eschweiler und Aachen. Nähere Infos gibt es unter bustour@stolberger-tivoli-jonge.de.

    Die Eintrittskarte gilt nicht als Fahrkarte in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die günstigste Reisemöglichkeit ist das "Schöner Tag Ticket NRW", das für bis zu fünf Personen 45 € kostet. Der S-Bahnhof Flingern wird von den Linien S8, S11 und S28 angefahren. Dort stehen zur Stoßzeit Shuttle-Busse zum Stadion bereit. Mögliche Verbindungen können unter www.bahn.de eingesehen werden.

    Adresse:
    Paul-Janes-Stadion, Flinger Broich 87, 40235 Düsseldorf (Fanbusse: Ronsdorfer Straße 22; PKW-Parkplätze: Höherweg)

    Infos zum Paul-Janes-Stadion:
    Das 1930 erbaute Paul-Janes-Stadion diente seit seiner Eröffnung abwechselnd mit dem größeren Rheinstadion bzw. der heutigen Esprit-Arena als Heimspielstätte der Fortuna. Das nach dem ehemaligen Rekordnationalspieler benannte Stadion am Flinger Broich wird heute hauptsächlich für die Spiele der Regionalliga- und Jugendmannschaften der Fortuna genutzt. 2001/02 wurde das Stadion durch Rückbau der alten Wälle und Errichtung kleinerer Stehplatzränge modernisiert, das Fassungsvermögen beträgt aktuell 7.200 Plätze. Für Alemannia-Fans sind der Stehplatzbereich hinter dem südlichen Tor sowie Block F der Haupttribüne geöffnet. Der Gästeeingang (Steh- und Sitzplatz) befindet sich in der Rosmarinstraße, Rollstuhlfahrer nutzen den Haupteingang. Am Haupteingang sind außer Rollstuhlkarten keine Karten für Alemannia-Fans erhältlich, Personen in Gästefankleidung werden dort abgewiesen. Das Stadion öffnet am Spieltag um 12:30 Uhr.

    Fanutensilien:
    Erlaubt sind Zaun- und Schwenkfahnen, Trommeln (einseitig einsehbar) sowie ein Megaphon. Für Rucksäcke und Taschen ist leider keine Abgabestelle vorhanden, diese nach Möglichkeit im Bus oder Auto lassen.

Rückkehr in den Spielrhythmus

Alemannia reist am Sonntag nach Düsseldorf

Nach zwei Spielausfällen setzt die Alemannia den Spielbetrieb in der Regionalliga West mit einem Auswärtsspiel fort. Zu Gast sind die Schützlinge von Fuat Kilic am kommenden Sonntag, 11. März, bei der U23 von Fortuna Düsseldorf. Anstoß im Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich ist um 14.00 Uhr.

„So langsam wird es Zeit, dass man wieder in einen bestimmten Rhythmus kommt“, sagt Fuat Kilic und zeigt sich optimistisch, dass neben der Witterung auch die Plätze wieder besser werden. Immerhin wartet ein knackiges Restprogramm auf die Schwarz-Gelben, die in den verbleibenden neun Wochen bis Mitte Mai nicht weniger als 14 Ligaspiele bestreiten müssen. Nach den beiden Ausfällen in der Vorwoche wurde der Fokus umgehend auf die kommende Aufgabe gelegt. „Wir hatten viel Zeit, uns intensiv auf das Spiel in Düsseldorf vorzubereiten. Wenn die Jungs das verinnerlichen, was wir trainiert und uns vorgenommen haben, bin ich davon überzeugt, dass wir die Partie mit einem positiven Ergebnis beenden werden“, hofft Aachens Trainer.

Allerdings sind gegen die Düsseldorfer Zweitvertretung Konzentration und Konsequenz über die kompletten 90 Minuten gefragt. „Man darf nicht vergessen, dass Düsseldorf nur sechs Punkte weniger hat als wir“, verweist Fuat Kilic auf die enge Tabellensituation. „Wir treffen auf einen Gegner, der nie aufsteckt und über eine sehr gute Mentalität verfügt. Das Hinspiel muss uns Warnung genug sein“, erinnert der Coach noch einmal an das denkwürdige Hinspiel, in dem die Alemannia mit einer 3:0-Führung im Rücken lange wie der sichere Sieger aussah. Die Partie endete durch ein kurioses Eigentor in der Schlussminute noch mit 3:3. Die Statistik verrät zudem, dass der Fortuna-Zwoten nicht weniger als 14 der insgesamt 31 erzielten Tore in der Schlussviertelstunde gelangen.

Die Bilanz aus den bisherigen elf Meisterschaftsspielen spricht für die Alemannen. Fünfmal gingen die Aachener als Sieger hervor, drei Spiele endeten unentschieden und drei Duelle gewann die Düsseldorfer U23. Rund 500 Fans werden die Alemannia ins Paul-Janes-Stadion begleiten. Schiedsrichter der Partie des 25. Spieltags ist Philip Holzenkämpfer aus Rheine. Ihm assistieren Waldemar Stor und Philip Dräger an den Seitenlinien. Die Alemannia berichtet per Live-Ticker ab 13.30 Uhr rund um das Geschehen in der Landeshauptstadt.

Spieldaten

Aufstellung

Fortuna Düsseldorf II: Schijns – Montag, Schneider, Kwadwo, Lucoqui – Ehret (66. Majic), Duman – Bonga (50. Kiesewetter), Miyake (79. Krafft), Froese – Hashimoto / Trainer: Taskin Aksoy

Alemannia Aachen: Depta – Heinze, Hackenberg, Fiedler – Winter, Kühnel (87. Yesilova), Pluntke, Azaouaghi – Konaté-Lueken (61. Pütz), J.S. Mickels, Fejzullahu (66. Lippold) / Trainer: Fuat Kilic

Tore

0:1 Fejzullahu (22.), 0:2 Mickels (48.), 0:3 Heinze (85.)

Verwarnungen

  Fiedler (30.),   Kwadwo (41.),   Hackenberg (59.),   Lippold (69.),   Duman (82.),   Froese (90.)

Ecken

2 / 8

Schiedsrichter:

Philip Holzenkämpfer – Waldemar Stor, Philip Dräger

Zuschauer:

760 (davon ca. 600 aus Aachen)

Wetter:

bewölkt, 14 Grad

Kein Déjà-vu gegen Fortuna

Alemannia siegt nach überzeugender Vorstellung in Düsseldorf mit 3:0

Zum Abschluss des 25. Spieltags der Regionalliga West hat die Alemannia sich in überzeugender Verfassung präsentiert. Vor 760 Zuschauern, darunter gut 600 Anhängern aus Aachen, siegten die Tivoli-Kicker bei der U23 von Fortuna Düsseldorf verdient mit 3:0 (1:0). Mergim Fejzullahu, Joy-Slayd Mickels und Alexander Heinze markierten die Treffer für die Kilic-Elf, die in der Tabelle zumindest bis Dienstag Tabellenplatz 3 zurückeroberte.

Bei der Alemannia gab es nach zwei Spielausfällen und der 0:1-Niederlage zuvor in Oberhausen gleich vier Änderungen in der Startformation. Anstelle von David Pütz, Tobias Lippold, Emre Yesilova und Severin Buchta waren heute der wiedergenesene Nils Winter, Maurice Pluntke, Manuel Konate-Lueken und Ilias Azaouaghi erste Wahl.

Beide Teams kamen jeweils nach einem Eckball zu ihrer ersten Gelegenheit. Den Anfang machten die Hausherren. Duman flankt von rechts, Montag kam aus sieben Metern zum Kopfball, doch Depta parierte stark (6.). Auf der Gegenseite bekam die Düsseldorfer Abwehr eine Kühnel-Ecke nicht geklärt. Hackenberg kam im Getümmel zum Torschuss, den Fortuna-Keeper Schijns per Fußabwehr noch abwehren konnte (10.). Aus dem Spiel heraus gingen die Chancen danach auf das Konto der  Schwarz-Gelben. Fejzullahu startete mit einem Solo aus der eigenen Hälfte und legte das Leder für Startelf-Debütant Konate Lueken auf, der am heraus eilenden Torhüter scheiterte (14.). Wenig später versuchte es Winter mit einem Flugball hinter die Düsseldorfer Abwehrreihe. Mickels ging nach, traf das Leder aus der Luft aber nicht sauber (17.). Die verdiente Führung fiel nach 22 Minuten durch einen Konter. Nach einem Doppelpass mit Mickels versenkte Fejzullahu die Kugel aus spitzem Winkel zum 0:1 im Netz. Nur drei Minuten später war Fejzullahu erneut zu schnell für die Düsseldorfer Hintermannschaft, doch diesmal konnte Schlussmann Schijns  einen weiteren Aachener Torerfolg noch verhindern. Mit einer verdienten Aachener Pausenführung wurden die Seiten getauscht.

Nur drei Minuten nach Wiederbeginn baute die Alemannia den Vorsprung aus. Winter ging über links durch und bediente Fejzullahu, der die Latte traf. Mickels reagierte am schnellsten und staubte zum 0:2 ab (48.). Hashimoto verpasste nach einer Hereingabe von Ehret den postwendenden Anschluss (51.), ehe Fejzullahu es auf Zuspiel von Azaouaghi zu genau machen wollte. Schneider konnte das Leder kurz vor der Linie noch per Kopf entschärfen (64.). Gegen die gut organisierte Aachener Defensive fanden die Hausherren danach keine Mittel. Der eingewechselte Majic hämmerte die Kugel von der Strafraumgrenze freistehend drüber (74.). Die Ereignisse aus dem Hinspiel sollten sich heute nicht wiederholen, denn es sollte die letzte Gelegenheit für die Fortuna-Zwote gewesen sein. Die Alemannen erspielten sich noch eine Reihe von Eckbällen. Der ins Spiel gekommene Lippold verpasste zunächst einen eigenen Torerfolg (80.) und trat dafür wenig später als Vorbereiter in Erscheinung. Seine Rechtsecke wuchtete Heinze aus kurzer Distanz mit dem Kopf zum 0:3 in die Maschen (85.). Mickels (89.) und Pluntke (90.) verpassten am Ende einen weiteren Aachener Treffer. Bei den Hausherren lagen indes die Nerven blank. Froese ließ sich zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah unmittelbar vor dem Abpfiff noch die rote Karte.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.