Testspiele - Saison 2017/2018 - 15. Spieltag - Samstag 27.01.2018  - 14:00 Uhr
1
(0)
1
(1)
  • Infos zum Spiel in Arnoldsweiler

    Am Samstag, 27. Januar spielt die Alemannia beim FC Viktoria Arnoldsweiler. Anstoß ist um 14.00 Uhr auf der dortigen Sportanlage am Hölderlinweg 9 in 52353 Düren-Arnoldsweiler.

    Am Samstag, 27. Januar spielt die Alemannia beim FC Viktoria Arnoldsweiler

    Anstoß ist um 14.00 Uhr auf der dortigen Sportanlage am Hölderlinweg 9 in 52353 Düren-Arnoldsweiler. Karten zum Preis von 8€ (Vollzahler) bzw. 5€ (ermäßigt) gibt es ausschließlich vor Ort an der Tageskasse.

Vierter Test in Düren

Alemannia am Samstag bei Viktoria Arnoldsweiler

Nach dem niederländischen Ehrendivisionär VVV Venlo, dem Zweitligisten VfL Bochum und dem SV Elversberg aus der Regionalliga Südwest treffen die Aachener nun auf einen Klub aus der Mittelrheinliga. Am Samstag gastiert Alemannia Aachen beim FC Viktoria Arnoldsweiler.

Bester Torschütze der Viktoria ist ein ehemaliger Alemanne. Meguru Odagaki führt mit acht Treffern in elf Ligaspielen die interne Rangliste des Teams von Trainer Frank Rombey an. Neben dem quirligen Japaner stehen mit Simon Ahrens, Dominik Hahn und Uktu Arslan weitere Akteure mit Alemannia-Vergangenheit im Aufgebot des Tabellenneunten der Mittelrheinliga. Angepfiffen wird das vierte Testspiel der Vorbereitung um 14 Uhr auf Sportanlage am Hölderlinweg in Düren.

Spieldaten

Aufstellung

Viktoria Arnoldsweiler: Ahrens (30. Müller; 62. Akis) – Hahn (62. Beck), Weber, Baumgart (56. Mestiri), Kisanuki (75. Kocak) – Störmann – Dawodu (46. Terauchi), St. Chouliaras, Djemail (65. N. Chouliaras), Tafese (56. Arslan) – Odagaki / Trainer: Frank Rombey

Alemannia Aachen: Depta (46. Sahin) – Hackenberg (46. Konaté-Lueken), Pluntke (67. Tchakoumi), Fiedler (46. Heinze) – Buchta, Pütz (46. Yesilova), Lippold (16. Kühnel), Damaschek – Fejzullahu (46. Nebi), Torunarigha (46. J.S. Mickels), Azaouaghi (46. Kleefisch) / Trainer: Fuat Kilic

Tore

0:1 Azaouaghi (37.), 1:1 Terauchi (84.)

Verwarnungen

  Buchta

Schiedsrichter:

Rainer Koll (Hürtgenwald) – Jonas Klein, Moritz Klein

Zuschauer:

150

Wetter:

9 Grad, sonnig

1:1 in Arnoldsweiler

Treffer von Azaouaghi reicht nicht zum Sieg

In einem weiteren Vorbereitungsspiel ist die Alemannia am Samstagnachmittag zu einem 1:1 bei Viktoria Arnoldsweiler gekommen. Vor rund 150 Zuschauern konnten der Mittelrheinligisten die Aachener Führung durch Ilias Azaouaghi sechs Minuten vor dem Ende noch egalisieren.

Die Partie begann mit einem Wehrmutstropfen für die Schwarz-Gelben. Tobias Lippold musste bereits nach einer Viertelstunde mit einer Bänderverletzung vom Feld. Seine Teamkollegen präsentierten sich zunächst überlegen, ohne vor dem gegnerischen Gehäuse mit der letzten Konsequenz zu agieren. Nach 35 Minuten traf Marcel Damaschek nach einer Freistoßhereingabe von Mergim Fejzullahu nur die Querlatte. Zwei Minuten später schlich sich Ilias Azaouaghi nach einem langen Ball von Testspieler Severin Buchta im Rücken der Abwehr davon und traf zur Aachener Pausenführung.

Die Alemannia kam mit acht weiteren Wechseln aus der Kabine und die Hausherren konnten das Geschehen fortan ausgeglichen gestalten. Sechs Minuten vor dem Ende setzte Ex-Aachener Meguru Odagaki mit einen Steckpass seinen Landsmann Daito Terauchi in Szene, der die Kugel vorbei an Sahin zum 1:1 über die Linie schob (84.). Die Tivoli-Kicker hatten anschließend durch Kühnel (86., Kopfball) und Nebi (89., Distanzschuss) noch zwei Gelegenheiten, die aber nicht mehr zum Siegtreffer verwertet wurden.

„Ich möchte das Ergebnis nicht überbewerten“, sagte Fuat Kilic zum Abschluss der vierten Trainingswoche. „Der Gegner war motiviert und hat ein gutes Spiel gezeigt. Wir haben intensive Einheiten hinter uns und wollen nun in den nächsten Tagen nun vor allem im taktischen Bereich weiter arbeiten.“

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.