Unser Stadionsprecher – Robert Moonen

Es gibt wohl kaum jemanden, der so viele Geschichten rund um die Alemannia zu erzählen weiß wie Robert Moonen. Als Ur-Öcher ist er daher nicht nur die ideale Besetzung für den Posten des Stadionsprechers sondern auch ein treuer Fan der Schwarz-Gelben.

Was für die Stimme des Tivoli als Diskjockey begann, zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Stadt. Denn Moonen leiht nicht nur der Alemannia seine Stimme, auch beim Reitturnier in der Soers oder beim ATP-Turnier sowie bei zahlreichen Veranstaltungen in der Kaiserstadt steht er auf der Bühne und moderiert. Auf den Mund gefallen ist er wahrlich nicht.

Dass sein Herz für den Aachener Fußball schlägt, zeigt schon allein seine Serie an Heimspielen der Alemannen: Seit 1973 hat er keine einzige Heimpartie verpasst, durfte auch beim „Gastspiel“ in Köln zu UEFA-Cup-Zeiten ans Mikrophon.

Aber auch neben dem Tivoli kennen die Aachener Robert Moonen. Denn als Einzelhändler betreibt er eine exklusive Modeboutique in der Peterstraße. Nicht nur die Spieler kommen gerne zu ihm in das gleichnamige Geschäft, um sich neben ausgewählten Designerstücken auch einen guten Rat oder einen heißen Tipp abzuholen.

Alemannia Aachen

 
Suche