Fr, 31. Januar 2014

Alemannia verpflichtet Aimen Demai und Marcus Hoffmann

Die Alemannia hat sich kurz vor Ablauf der Transferfrist mit zwei weiteren Spielern verstärkt. Aimen Demai, der bereits von 2009 bis 2013 bei den Schwarz-Gelben unter Vertrag stand, und Abwehrmann Marcus Hoffmann laufen künftig für die Kaiserstädter auf.

Aimen Demai hielt sich bereits in der Vorrunde bei den Tivoli-Kickern fit und soll mit der Erfahrung aus 193 Zweitligaspielen (18 Tore) eine Führungsrolle im Team von Trainer Peter Schubert einnehmen. Der 31-jährige Mittelfeldspieler war vor seiner Zeit in Aachen unter anderem beim 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Saarbrücken und in Frankreich beim FC Metz aktiv.

Für die Defensive sicherte sich die Alemannia die Dienste von Marcus Hoffmann. Der in Nauen geborene Innenverteidiger ist regionalligaerfahren (72 Spiele) und kommt in seiner bisherigen Laufbahn auch auf 24 Drittligaeinsätze.

„Aimen und Marcus sind zwei erfahrene Spieler, die ihr Können schon höherklassig unter Beweis gestellt haben. Mit Marcus Hoffmann waren wir schon länger im Kontakt und freuen uns, dass wir ihn kurz vor Transferschluss verpflichten konnten. Aimen Demai trainiert ja schon seit längerem bei uns mit. Gerade in der vergangenen Vorbereitungsperiode tat uns seine Anwesenheit im Training sehr gut. Nachdem es lange so aussah, als wäre eine Zusammenarbeit nicht zu realisieren, freut es uns umso mehr, dass es nun doch geklappt hat. Diese Personalentscheidungen wurden, ebenso wie die Verpflichtung von Cedric Wilmes, in enger Abstimmung mit den Personen getroffen, die in Zukunft Verantwortung bei der Alemannia übernehmen wollen“, sagt Chefcoach Schubert.