So, 10. Januar 2016

Engelbrecht kehrt an den Tivoli zurück

25-jähriger Stürmer wechselt von den Stuttgarter Kickers zur Alemannia

Die Alemannia hat den ersten Winterneuzugang verpflichtet: Vom Drittligisten Stuttgarter Kickers kommt Daniel Engelbrecht an den Aachener Tivoli. Der 25 Jahre alte Vollblutstürmer, der bereits von 2009 bis 2012 in der zweiten Mannschaft der Alemannia spielte, unterschrieb am Samstag einen Vertrag bis zum Saisonende bei den Schwarz-Gelben.

„Daniel ist ein klassischer Mittelstürmer, der über einen sehr starken Schuss verfügt. Er bringt einen unbändigen Willen mit und macht die Bälle gut fest. Ich freue mich, dass er zur Alemannia zurückkommt, da ich seinen Werdegang intensiv verfolgt habe und mich schon öfters um ihn bemüht habe“, kommentiert Sportdirektor Alexander Klitzpera die Verpflichtung des gebürtigen Kölners.

Daniel Engelbrecht ist der erste deutsche Fußballprofi, der mit einem eingesetzten Defibrillator spielt. In den letzten drei Jahren ging er für die Stuttgarter Kickers auf Torejagd. Zuvor stand der 1,86 Meter große Angreifer ein halbes Jahr beim VfL Bochum unter Vertrag. Für die U23 erzielte er in 18 Regionalligaspielen neun Treffer und kam zu einem Zweitligaeinsatz. Eine überaus erfolgreiche Zeit hatte Daniel Engelbrecht in der zweiten Mannschaft der Alemannia, wo er in drei Spielzeiten ganze 48-mal traf.

„Ich bin überglücklich, dass ich zurück bin. Für keinen anderen Klub hätte ich den Schritt gemacht. Alexander Klitzpera und Fuat Kilic haben mich überzeugt, wieder in meine alte Heimat zu kommen. Ich weiß, was ich kann und werde alles dafür tun, um dem Team zu helfen“, sagt Daniel Engelbrecht, der die Rückennummer neun erhält.