Fr, 2. Mai 2014

Trauer um Georg Stollenwerk

Die Alemannia trauert um ihren ehemaligen Trainer Georg Stollenwerk, der in der Nacht zum 1. Mai im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Der gebürtige Dürener wechselte 1953 von seinem Heimatverein SG Düren 99 zum 1. FC Köln, mit dem er als Spieler zweimal Deutscher Meister wurde. Er bestritt 23 A-Länderspiele und nahm 1958 an der Weltmeisterschaft in Schweden teil. Nach seiner aktiven Zeit trainierte Stollenwerk in Köln die Reserve- und Amateurmannschaft. 1969 löste er "Michel" Pfeiffer als Trainer der Alemannia ab. Die Mannschaft konnte die Erfolge des sensationell als Vizemeister abgeschlossenen Vorjahres nicht wiederholen und geriet in die Abstiegszone der Bundesliga. Im Dezember wurde Willibert Weth als Trainer an den Tivoli zurückgeholt, aber der Abstieg in die Regionalliga konnte letztlich nicht verhindert werden. In den 70er-Jahren trainierte Stollenwerk unter anderem den TuS Langerwehe, den SC Jülich 10 sowie interimsweise den 1. FC Köln.