Mi, 19. Dezember 2018

Alemannia Handballer siegreich

22-20 (11-9) Sieg gegen TV Scherberg

Im 8. Spiel hat es endlich geklappt: die neuformierte Mannschaft um Spielertrainer Peter Remmen konnte überraschend gegen den Tabellenzweiten TSV Scherberg die ersten Punkte einfahren und den Abstiegsplatz verlassen. Gestützt auf eine überragende Abwehr- und Torwartleistung blieb man diesmal im Angriff geduldig und nutzte die Chancen. Von Anfang an lagen die Schwarz-Gelben zur Verwunderung der Gäste in Führung und gaben diese nicht mehr ab. So war der Jubel nach Spielschluss riesig und man kann beruhigt in die Winter- und WM-Pause gehen, bevor Ende Januar das Spiel beim neuen Tabellenletzten aus Jülich auf dem Programm steht.