Mi, 28. Mai 2014

Aimen Demai verlängert seinen Vertrag

Die ersten Personalentscheidungen für die kommende Saison sind gefallen. Routinier Demai bleibt Alemannia langfristig treu.

Nach einem gemeinsamen Brunch verabschiedeten die Trainer Peter Schubert und Reiner Plaßhenrich die Mannschaft am vergangenen Sonntag in den Urlaub. Zum Trainingsstart am 25. Juni wird Aimen Demai wieder nach Aachen zurückkehren. Der 31-Jähirge setzte nach dem letzten Saisonspiel seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag. „Das ist ein tolles Zeichen von Aimen, der uns mit seiner Erfahrung auch in den kommenden Jahren weiterhelfen wird“, freut sich Alemannia-Coach Peter Schubert.

Demai stieß kurz vor Ablauf der Transferfrist im Januar zum Regionalligakader der Schwarz-Gelben. In der Rückrunde absolvierte der Mittelfeldspieler sieben Spiele und erzielte dabei ein Tor. Bereits von 2009 bis 2013 trug der Tunesier das Trikot der Kaiserstädter. In seiner Laufbahn kommt Demai auf 193 Zweitligaspiele (18 Treffer). Vor seiner Zeit in Aachen spielte er unter anderem beim 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Saarbrücken und in Frankreich beim FC Metz.

 

Alemannia verabschiedet neun Spieler, deren Verträge auslaufen

Marvin Ajani und Nazim Sangaré wechseln innerhalb der Liga zu Fortuna Düsseldorf II. Abwehrmann Ajani, (17 Einsätze) kickte seit 2012 am Tivoli und unterschreibt in der Landeshauptstadt einen Jahresvertrag. Sangaré kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 21 Partien (1 Tor). Rechtsverteidiger Jochen Schumacher wird sich künftig verstärkt um seine berufliche Laufbahn kümmern. „Schumi“ beginnt eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann. 24-mal lief der ehemalige Wuppertaler für die Alemannen auf und erzielte dabei zwei Treffer. Auch Armand Drevina und Sasa Strujic wurden verabschiedet. Drevina (13 Spiele) durchlief seit 2008 die Jugendmannschaften der Alemannia und rückte im vergangenen Drittligajahr als A-Jugendlicher in den Profikader auf. Linksfuß Sasa Strujic schaffte während der Insolvenz ebenfalls den Sprung zu den Profis und wurde in dieser Spielzeit 25-mal (1 Tor) eingesetzt. Nach einem Jahr verlässt Mazan Moslehe den Klub. Der 24-jähirge Stürmer kam im vergangenen Sommer aus Goslar und war in 23 Spielen fünfmal erfolgreich. Der Vertrag Thomas Unger läuft ebenfalls aus. Ersatztorwart Unger stand in dieser Spielzeit einmal zwischen den Pfosten. Tobias Ahrens und Masato Yoshihara, die zuletzt nur noch mit der II. Mannschaft trainierten, werden sich neue Herausforderungen suchen.