Mo, 3. Dezember 2018

"Wir verlieren durch ein Slapstick-Tor."

Stimmen nach dem Spiel

Alemannia Aachen konnte auch im neunten Anlauf nacheinander nicht gegen SG Wattenscheid 09 gewinnen. Am Samstagnachmittag verlor das Team von Fuat Kilic mit 1:0, der Treffer für die SG fiel erst in der Nachspielzeit. Hier gibt es die Stimmen:

Fuat Kilic: „Wir verlieren durch ein Slapstick-Tor. Das darf in der Form nicht passieren, dann gehst du wenigstens mit einem Punkt hier raus. Wattenscheid hat mehr investiert. Sie haben jeden ersten Ball lang gespielt und unsere Abwehrspieler in Zweikämpfe verwickelt. Das haben wir in der ersten Halbzeit im Griff gehabt. In der zweiten Halbzeit haben wir aus der Überzahlsituation zu wenig gemacht.“

David Pütz: „Wir haben ein, zwei wirklich gute Chancen herausgespielt, die machen wir wieder nicht rein. Das Gegentor war kurios, das passt zu den letzten Wochen.“

Patrick Salata: „Das ist mehr als bitter, wie wir hier das Spiel verlieren. Wir sind lange in Überzahl und müssen das besser ausspielen. Wir hatten zwar Chancen, nutzen die aber nicht. Ich kann der Mannschaft vom Kämpferischen keinen Vorwurf machen.“