Di, 15. Dezember 2015

Alemannia suspendiert drei Spieler

Hackenberg, Löhe und Müller freigestellt

Die sportliche Leitung von Alemannia Aachen hat die vergangenen Tage genutzt, um die Hinrunde zu analysieren. Ein Ergebnis ist die Suspendierung von drei Spielern. Peter Hackenberg, Frederic Löhe und Bastian Müller sind mit sofortiger Wirkung freigestellt.

„Diese Spieler werden in den weiteren Planungen der Alemannia keine Rolle mehr spielen“, erklärt Geschäftsführer Sport Alexander Klitzpera. Die Spieler werden nur noch mit der 2. Mannschaft trainieren dürfen.

„Wir können die Einstellung einiger Spieler gegenüber dem Verein und unseren Fans nicht mehr tolerieren. Wir werden nur Erfolg haben, wenn alle gemeinsam für ein Ziel arbeiten. Und das Ziel heißt Erfolg unserer Alemannia, sportlich und nach den Ereignissen der letzten Jahre vor allem auch wirtschaftlich“, sagt Dr. Christian Steinborn, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Die Alemannia belegt zur Winterpause Platz sechs in der Regionalliga West. Der Abstand auf den Tabellenführer beträgt neun Punkte. „Unser Saisonziel war, dass wir möglichst lange oben mitspielen wollen, dazu müssen wir gut in die Rückrunde starten. Mit einer neuen Geschlossenheit und unseren treuen Fans im Rücken werden wir alles dafür tun, in der Rückrunde nochmal anzugreifen. Oberste Priorität hat zunächst die Trainerfrage, die wir zeitnah klären werden“, so Alexander Klitzpera.