HolzScherf
Mi, 21. Dezember 2005

Auf dem Weg zu alter Stärke

Im Porträt: Emil Noll

Geduldig wird der hoch gewachsene Mann alle Autogrammwünsche erfüllen, um dann im Kreise seiner Familie ein paar ruhige Festtage zu verbringen.

Die Rede ist von Emil Noll, dem 1,94 Meter großen Abwehrspieler der Alemannia. In seinem 800-Seelen- Dorf kennt den Schwaben natürlich mittlerweile jeder, nicht erst seit seinen UEFA-Cup-Spielen. „Autogramme zu schreiben und so nett empfangen zu werden, ist natürlich das Größte“, gibt Emil Noll zu. „Eine größere Bestätigung kann es gar nicht geben.“ Und das, obwohl es für den 27-Jährigen in den vergangenen Monaten sportlich nicht glatt lief. Im Heimspiel gegen den SC Paderborn kam Noll zum ersten Mal im Kalenderjahr 2005 in einem Pflichtspiel nicht zum Einsatz. „Die Vorbereitung verlief schon nicht so, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Ich bin nicht so in die Gänge gekommen!“ Eine wirkliche Erklärung hat er dafür nicht. „Ich blicke lieber nach vorne. Ich spüre wieder, dass ich fit bin und wenn ich das zeige, dann bekomme ich auch wieder meine Chance!“

Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Google-Analytics. Sie können Cookies akzeptieren oder ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren

Einstellungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren
Cookie Einstellungen Historie

Historie

alles löschen Schließen