HolzScherf
Do, 5. Januar 2006

Bericht aus Obidos - Tag 2: Sascha Dum

Nach drei Einheiten heute bin ich schon froh, dass wir wieder einen Tag abhaken können. Jetzt hilft nur genügend Schlaf, um morgen wieder fit zu sein. Außerdem habe ich bei unserem Backgammon-Turnier, mit dem wir die Zeit zwischen den Trainingseinheiten verkürzen, gegen den Trainer verloren. War ne knappe Angelegenheit, aber gegen den Coach muss man ohnehin mit Auge spielen. Ich muss also sagen: Er hat clever und taktisch klug gespielt. Mir machen meine ersten Tage bei der Alemannia sehr viel Spaß. Es wird viel mit der kompletten Gruppe gemacht, es herrscht eine tolle Atmosphäre. Ich komme mit allen sehr gut klar, aber ich bin auch kein Typ, der eine lange Eingewöhnungszeit braucht. So, jetzt muss ich Schluss machen. Schließlich wartet im zweiten Gruppenspiel beim Backgammon ein ganz dicker Brocken auf mich. Erik Meijer, der hat sein erstes Match gegen Ebbe gewonnen. Drückt mir die Daumen. Wir sehen uns beim Testspiel gegen Köln am nächsten Freitag, meinem Debüt auf dem Tivoli.

Viele Grüße, Euer Sascha Dum

Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Google-Analytics. Sie können Cookies akzeptieren oder ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren

Einstellungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren
Cookie Einstellungen Historie

Historie

alles löschen Schließen