HolzScherf
Mi, 22. August 2012

Heyen und Kraemer hören zum Ende der Saison auf

Der Präsident des TSV Alemannia Aachen e.V. und Aufsichtsratsvorsitzende der Alemannia Aachen GmbH, Dr. Meino Heyen, und der Geschäftsführer der Alemannia Aachen GmbH und Alemannia Aachen Stadion GmbH, Frithjof Kraemer, werden zum Ende der Saison 2012/2013 aus ihren Ämtern ausscheiden.

Herr Dr. Heyen wird auf der nächsten Mitgliederversammlung im Jahr 2013 von seinem Amt als Präsident zurücktreten. Auch sein Amt als Aufsichtsratsmitglied wird er niederlegen. „Als ich im Juni 2010 mein Amt antrat, haben Herr Kraemer und ich uns zum Ziel gesetzt, die Alemannia zukunftsfähig zu machen. Im Mittelpunkt unserer  Arbeit stand die Neugestaltung der Stadionfinanzierung und damit verbunden die Überlebensfähigkeit der Alemannia im Lizenzfußball. Diesen Kraftakt haben wir gemeistert“, sagt Heyen. „Auch im Bereich Sport haben wir uns erfolgreich neu aufgestellt. Noch umzusetzen ist die Reorganisation der Finanzen beim TSV“.

Auch Frithjof Kraemer verlässt die Schwarz-Gelben auf eigenen Wunsch. „Wir haben in den letzten Jahren unheimlich viel bewegen können. Ich persönlich habe dem Verein sehr viel zu verdanken. Ich habe meine Position  immer so verstanden, Verantwortung im Sinne der Alemannia zu übernehmen und mit meinem Team in der Sache weiterzukommen. Mein Ziel war es immer, meinem Nachfolger einen Klub zu übergeben, der für die Zukunft gut aufgestellt ist. An diesem Punkt sind wir nun“, sagt Kraemer.

Auf Wunsch des Aufsichtsrats wird Kraemer bis zum Saisonende bleiben, obwohl sein Vertrag am 31. Dezember 2012 ausläuft. „Herr Dr. Heyen hat mich davon überzeugen können, dass wir die Saison noch in Ruhe zu Ende bringen sollten“, sagt der Geschäftsführer. „So können wir mit der gebotenen Sorgfalt nach einem Nachfolger suchen, der sich dann ohne Zeitdruck einarbeiten kann“, erklärt Heyen.

„Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, wie sehr ich Frithjof Kraemer persönlich und seine Arbeit für Alemannia Aachen schätze. Er hat sich immer in den Dienst des Vereins gestellt, ohne Rücksicht auf das Ansehen seiner eigenen Person. Im Namen der Alemannia gilt ihm schon jetzt mein tiefer Dank für seinen Einsatz“, sagt Heyen.

Frithjof Kraemer ist seit dem 15. Januar 2007 Geschäftsführer der Alemannia Aachen GmbH. Zuvor war der 39-Jährige als Geschäftsführer beim 1. FC Saarbrücken und bis Ende 2006 beim Organisationskomitee der Fußball-Weltmeisterschaft des Deutschen Fußball-Bundes tätig.

Dr. Meino Heyen wurde im Juni 2010 in den Aufsichtsrat der Alemannia Aachen GmbH gewählt und  zu dessen Vorsitzenden berufen. Seit der Mitgliederversammlung im März 2012 ist der 66-jährige Unternehmer auch Präsident des TSV Alemannia Aachen.

Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Google-Analytics. Sie können Cookies akzeptieren oder ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren

Einstellungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren
Cookie Einstellungen Historie

Historie

alles löschen Schließen