So, 15. März 2020

Klug, konsequent und solidarisch handeln.

Präsidium ersucht alle Abteilungen, den Trainings- und Spielbetrieb bis auf Weiteres einzustellen.

Liebe Alemannen,

die aktuelle Situation um den Coronavirus fordert uns derzeit in einer bislang nicht gekannten Weise heraus. Sie alle werden die Entwicklungen der letzten Tage mitverfolgt haben. Oberste Priorität hat für uns alle, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Dazu sind wir alle angehalten, uns verantwortungsvoll zu verhalten und unsere Sozialkontakte auf das absolut Notwendige zu beschränken. So schwer es uns fallen mag, sind Sport und das Vereinsleben derzeit keine zwingende Notwendigkeit. Völlig zu Recht haben daher die Verbände in vielen Sportarten bereits den Spiel- und Trainingsbetrieb eingestellt. Wir bitten Sie daher, den Anweisungen und Empfehlungen der Behörden zu folgen und Ihren sozialen Radius verantwortungsbewusst zu begrenzen.

Wir ersuchen Sie, das Vereinsleben, den Trainings- und Spielbetrieb so weit wie möglich bis auf Weiteres einzustellen. Momentan kann keiner von uns seriös vorhersagen, wie sich die Situation entwickeln wird. Wir müssen klug, konsequent und solidarisch handeln. Es ist ein solidarisches Zusammenwirken erforderlich, um unsere Gesellschaft und insbesondere die alten und kranken Menschen zu schützen.

Ihr

Dr. Martin Fröhlich