Mo, 8. Mai 2017

Pluntke aus dem Krankenhaus entlassen

Erinnerungen an das gestrige Spiel bei Borussia Dortmund II hat Maurice Pluntke keine mehr. Der Aachener Innenverteidiger kassierte in der Schlussphase einen Kopftreffer und musste ausgewechselt werden.

„Ich kann mich an nichts erinnern“, sagt Maurice, der mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ins Krankenhaus kam. Er blieb eine Nacht zur Beobachtung, am Montag durfte er die Klinik wieder verlassen. Die Ärzte haben ihm zunächst Bettruhe verschrieben.

„Jetzt geht es mir schon wieder etwas besser“, gibt der 23-Jährige Entwarnung.