Di, 19. Januar 2016

Stellungnahme der Alemannia

Der Sportdirektor der Alemannia, Alexander Klitzpera, ist am Montagabend körperlich angegriffen worden. Im Rahmen einer Trainersitzung des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) wurde Klitzpera von einem Jugendtrainer, der kurz zuvor der Veranstaltung verwiesen wurde, attackiert. Klitzpera wurde dabei verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

„Bei allen Emotionen im und um den Fußball dürfen Grenzen nicht überschritten werden. Körperliche Gewalt hat in unserem Verein nichts zu suchen. Durch alle Gremien hinweg verurteilen wir dieses nicht tolerierbare Verhalten aufs Schärfste“, kommentiert Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Christian Steinborn den Vorfall.

Gegen den entsprechenden Mitarbeiter wurde noch am Abend Anzeige bei der Polizei wegen Körperverletzung gestellt. Dem Mitarbeiter wurde zudem fristlos gekündigt. Des Weiteren hat der Verein gegen den Mitarbeiter ein Betretungsverbot für den Tivoli und alle Trainingsplätze der Alemannia verhängt.