HolzScherf
Do, 1. Dezember 2005

Straub gegen Siegen wieder im Kader

Rund 2000 Aachener Fans werden erwartet

Die Nominierung ist ein Indiz für die Verbesserung der letzten Wochen. „Stephan hat gut trainiert“, bestätigt Coach Dieter Hecking. „Es war mein Ziel, mal wieder auf die Bank zu rücken“, sagt Straub, der zwar noch bei manchen Schüssen Schmerzen im Knöchel verspürt, aber ansonsten wieder voll trainieren kann. Klar ist aber, dass am Freitag in Siegen Kristian Nicht zwischen den Pfosten stehen wird. Straub kommt dann am Samstag bei den Amateuren gegen Kleve zum Einsatz, um Wettkampfpraxis zu sammeln.

Zur Sicherheit ist auch Florian Bruns mit nach Siegen gereist. Weil Sascha Rösler einen Tritt in die Wade bekommen hat, stand am Donnerstag trotz leichter Besserung noch ein kleines Fragezeichen hinter dem Einsatz der Nummer 30. „Ich werde mich schon durchbeißen“, gibt sich Rösler kämpferisch. Falls es doch nicht gehen sollte, steht Bruns bereit und rückt in den Kader.

Im Fanshop war am Nachmittag Kassensturz angesagt. Rund 1300 Fans haben sich an der Krefelder Straße mit Tickets eingedeckt, insgesamt werden etwa 2000 Aachener Supporter im Leimbachstadion erwartet. Wer es nicht schafft, nach Siegen zu kommen, kann die Partie in voller Länge bei Premiere verfolgen. Moderator der Sendung ist Jan Henkel, Holger Pfandt kommentiert und Thomas Wagner ist für die Interviews zuständig. Alemannia-Präsident Professor Horst Heinrichs wird in der Halbzeitpause zu Gast im Studio sein.

Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Google-Analytics. Sie können Cookies akzeptieren oder ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren

Einstellungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren
Cookie Einstellungen Historie

Historie

alles löschen Schließen