Di, 2. Juli 2019

Team 19/20 erstmals im Wettkampfmodus

Alemannia startet am Dienstagabend beim Blitzturiner in Eilendorf

Nach der ersten intensiven Trainingswoche schaltet die Alemannia am heutigen Dienstag erstmals in den Wettkampfmodus. Bei einem Blitzturnier absolvieren die Schwarz-Gelben anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums von Arminia Eilendorf zwei Spiele über jeweils 45 Minuten. Bevor die Alemannen um 19.30 Uhr auf den Gastgeber treffen, steht um 18.30 Uhr das Auftaktmatch gegen den frisch gebackenen Mittelrheinligisten SV Eilendorf auf dem Programm.  

Bei der Alemannia sollen alle Spieler, die fit sind, Einsatzzeiten erhalten. Neben Kai Bösing (Aufbautraining) sind auch Patrick Salata (Adduktoren), Stipe Batarilo (Knieprobleme), Can Özkan (muskuläre Probleme) sowie Florian Rüter (krank) zum Zusehen gezwungen. Dafür sind mit den beiden Torhütern Tom Pachulski und Mikolay Smylek sowie den Feldspielern Niklas Valerius, Marko Stojanovic und Sven König insgesamt fünf Gastspieler mit von der Partie.

Nach einer kurzen Trainingseinheit am Morgen und einem gemeinsamen Mittagessen beginnt für das Team 19/20 am Abend der Ergebnissport. „Wir wollen einen guten Start hinlegen. Unser Anspruch sollte es natürlich sein, dieses Turnier zu gewinnen“, möchte Fuat Kilic in Eilendorf der Favoritenstellung seiner Elf auch in der frühen Phase der Vorbereitung gerecht werden.

.