Testspiele - Saison 2019/2020 - 10. Spieltag - Samstag 18.01.2020  - 14:00 Uhr
4
(0)
1
(0)
  • Faninfos zum Testspiel gegen Viktoria Köln

    Am Samstag, 18.1. trifft die Alemannia im letzten Vorbereitungsspiel auf den FC Viktoria Köln. Anstoß ist um 14 Uhr auf dem Tivoli. Organisatorische Hinweise gibt es hier.

    Am Samstag, 18.1. trifft die Alemannia im letzten Vorbereitungsspiel auf den FC Viktoria Köln. Anstoß ist um 14 Uhr auf dem Tivoli.

    Geöffnet werden die Sitzplatzblöcke W1 und W2, der Rollstuhlbereich vor W1/W2 sowie der Logenbereich. Sitzplatz- und Rollstuhlkarten gibt es ausschließlich an der Tageskasse (Eingang Südwest) zum Einheitspreis von 5 €. Es gilt freie Platzwahl.

    Logen-Karten sind für 59,50 € brutto (29,75 € für Kinder/Jugendliche von 7 bis 17 Jahren) im Vorverkauf und am Spieltag am VIP-Eingang erhältlich. Anfragen können an christian.weimann@alemannia-aachen.de gerichtet werden.

    Stadion, Kasse und Logenbereich öffnen am Spieltag um 13 Uhr. Für das leibliche Wohl ist ein Kiosk im Umlauf geöffnet. Fanshop und Klömpchensklub bleiben geschlossen.

    Dauerkarten und -parkscheine sind nicht gültig. Die Nutzung des APAG-Parkhauses ist am Spieltag für pauschal 5 € möglich.

Spieldaten

Aufstellung

Alemannia Aachen: Cymer – Fiedler (88. Uchino), Heinze, Hackenberg, Wallenborn (88. Baum) – Rakk (61. Pütz), Müller – Rüter (82. Arifi), Batarilo (84. Glowacz), Garnier (84. Schmitt) – Boesen (61. Benteke) / Trainer: Fuat Kilic

FC Viktoria Köln: Weis – Gottschling (46. Koronkiewicz), Dietz, Hajrovic (67. Lanius), Lang – Ristl, Klefisch (67. Dej) – Holzweiler, Wunderlich, Handle (67. Lewerenz) – Bunjaku (46. Seaton) / Trainer: Pavel Dotchev

Tore

1:0 Garnier (46.), 1:1 Seaton (47.), 2:1 Boesen (57.), 3:1 Rüter (67.), 4:1 Glowacz (87.)

Verwarnungen

  Wallenborn (44.),   Ristl (62.),   Dietz (84.)

Schiedsrichter:

Jonas Windeln (Wegberg) – Sven Landgraf, Ivan Mrkalj

Zuschauer:

450 (davon ca. 30 aus Köln)

Wetter:

5 Grad, sonnig

Alemannia überzeugt im letzten Test

Klarer 4:1-Erfolg über Drittligist FC Viktoria Köln

Die Alemannia hat auch das dritte und letzte Vorbereitungsspiel im Rahmen der Wintervorbereitung zu ihren Gunsten entschieden. Mit einer überzeugen Vorstellung behielten die Schwarz-Gelben vor 450 Zuschauern auf dem Tivoli gegen Drittligist FC Viktoria Köln mit 4:1 die Oberhand. Alle Treffer fielen nach der Pause.

Der erste Spielabschnitt verlief ausgeglichen und insgesamt chancenarm. Die beste Gelegenheit hatten die Gäste nach 41 Minuten, als der freigespielte Bunjaku die Kugel aus sechs Metern nicht im leeren Aachener Tor versenken konnte. Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag. Gerade einmal 20 Sekunden waren gespielt, als Garnier eine Rechtsflanke von Fiedler zum 1:0 verwertete (46.). Die Freude war allerdings nur von sehr kurzer Dauer, denn schon im direkten Gegenzug kamen die Rechtsrheinischen durch Seaton zum Ausgleich (47.). Die Tivoli-Kicker ließen sich jedoch nicht beirren und drückten dem Spiel immer mehr ihren Stempel auf.

Wallenborn setzte bei einem Konter den aufgerückten Hackenberg in Szene, der auf Boesen weiterleitete. Der Angreifer, der bereits in den Testspielen zuvor getroffen hatte, versenkte die Kugel aus 12 Metern flach zum 2:1 ins rechte Eck (58.). Der Drittligist wirkte plötzlich verunsichert. Rüter profitierte von einem Kölner Ballverlust und erhöhte eiskalt auf 3:1 (67.). In der Schlussphase wurde der eingewechselte Schmitt im Strafraum von Koronkiewicz zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der ebenfalls kurz zuvor ins Spiel gekommene Glowacz sicher zum 4:1-Endstand (87.).