Testspiele - Saison 2018/2019 - 12. Spieltag - Dienstag 29.01.2019  - 18:30 Uhr
0
(0)
1
(0)
  • Faninfos zum Testspiel gegen Wegberg-Beeck

    Am Dienstag, 29. Januar bestreitet die Alemannia ein Vorbereitungsspiel gegen den Tabellenführer der Mittelrheinliga FC Wegberg-Beeck. Anstoß ist um 18:30 auf dem Sportplatz des SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten.

    Am Dienstag, 29. Januar bestreitet die Alemannia ein Vorbereitungsspiel gegen den Tabellenführer der Mittelrheinliga FC Wegberg-Beeck. Anstoß ist um 18:30 auf dem Sportplatz des SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten.

    Tickets sind an der Abendkasse zum Preis von 5€ (Vollzahler) und 3€ (ermäßigt) erhältlich. Kinder und Jugendlche haben freien Eintritt. Welldorf-Güsten liegt etwa 38 Kilometer vom Tivoli entfernt nordöstlich von Jülich. Die Adresse der Sportanlage lautet Sandweg 1, 52428 Jülich.

     

Spieldaten

Aufstellung

FC Wegberg-Beeck: Zabel – Tobor (78. Zayton), Wilms, Hühne (72. Jankowski), Marius Müller (46. Post) – Drevina (64. Lukic) – Thelen (64. Iohara), Leersmacher (46. Chakroun), Fujiyoshi (72. Geiser) – Hasani (78. Braun), Lambertz / Trainer: Friedel Henßen

Alemannia Aachen: Benz (67. Tigges) – Marco Müller, Fiedler (46. Heinze), Hackenberg (46. Redjeb), Stulin – Pütz (67. Baum) – Idrizi, Geerkens (46. Glowacz), Temür (46. Batarilo), Rakk – Imbongo (46. Boesen) / Trainer: Fuat Kilic

Tore

0:1 Glowacz (47.)

Verwarnungen

  Imbongo (37.)

Schiedsrichter:

Jonas Windeln – Richard Geyer, Rene Heinen

Zuschauer:

250 (in Welldorf-Güsten)

Wetter:

1 Grad, bewölkt

Knapper Erfolg im vierten Test

Alemannia besiegt den FC Wegberg-Beeck mit 1:0

Die Alemannia konnte am Dienstagabend einen weiteren Sieg im Rahmen der Wintervorbereitung einfahren. Gegen den FC Wegberg-Beeck setzten sich die Schwarz-Gelben vor rund 250 Zuschauern in Welldorf-Güsten mit 1:0 (0:0) durch. Das Tor des Tages gelang Manuel Glowacz per Foulelfmeter.

Die Tivoli-Kicker starteten gegen den Tabellenführer der Mittelrheinliga furios und hatten mehrfach eine frühe Führung auf dem Fuß. Imbongo traf aber nur den rechten Pfosten (3.), ein Volleyschuss von Pütz konnte pariert werden (10.) und schließlich scheiterte auch der freigespielte Idrizi an Zabel im Wegberger Tor (20.). Danach konnten sich die Kicker aus dem Kreis Heinsberg etwas befreien und kamen auch zu zwei Abschlussaktionen. Erst kurz vor dem Seitenwechsel hatte Idrizi noch eine Einschussmöglichkeit für die Alemannen (44.), die ebenfalls nicht zum Erfolg führte.

Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel scheiterte Boesen zunächst an Wegberg-Keeper Zabel. Stulin setzte nach und wurde von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Glowacz sicher zur Aachener Führung (47.). Die Partie verlief danach offen. Lambertz prüfte Robin Benz im Aachener Kasten mit einem Kopfball im kurzen Eck (50.). Der Gastkeeper vom KFC Uerdingen wurde nach einer guten Stunde durch Tigges ersetzt. Müller hatte zuvor nach einem schönen Angriff das 2:0 (57.) verpasst, ehe Fujiyoski für Beeck nur die Querlatte traf (70.). Nachdem Tigges sich gegen einen Schuss von Geiser auszeichnen konnte (77.), kamen die Alemannen noch zu einigen Konterchancen. Die Beste ließ Boesen kurz vor dem Ende im 1:1-Duell gegen Zabel ungenutzt. So blieb es am Ende beim knappen, aber verdienten Erfolg für den Regionalligisten.

„Wir haben in beiden Halbzeiten gut angefangen und danach eine Phase gehabt, in der das Spiel zerfahren war. Letztendlich müssen wir aus unserem Ballbesitz mehr Kapital schlagen“, sagte Fuat Kilic nach dem Spiel. Am kommenden Freitag steht für seine Elf ein weiteres Testspiel auf dem Programm. Informationen hierzu wird die Alemannia zeitnah bekanntgeben.