Testspiele - Saison 2006/2007 - 9. Spieltag - Sonntag 06.08.2006  - 14:30 Uhr
6
(3)
0
(0)

Spieldaten

Aufstellung

Roda JC Kerkrade: Kujovic - de Fauw (75. Senden), Kah, Saeijs, de Jong - Meeuwis (78. Leemans), Vandamme, Agustien (75. Bouchiba), Bodor (78. Voigt) - van Tornhout (78. Cristiano), Cissé (75. Sonko) / Trainer: Huub Stevens

Alemannia Aachen: Balaban (66. Nöhlen), Casper, Dum (46. Koen), Ebbers (69. Junglas), Heidrich, Herzig (57. Karachristos), Ibišević (46. Krontiris), Noll (80. Trisic), Schlaudraff, Stehle (46. Rösler), Straub / Trainer: Dieter Hecking

Tore

1:0 Sekou Cissé (18.), 2:0 Jamaique Vandamme (27.), 3:0 Kemy Augustien (39.), 4:0 Dieter van Tornhout (51.), 5:0 Marcel de Jong (79.), 6:0 Jamaique Vandamme (83.)

Verwarnungen

  Rösler (0.)

Zuschauer:

13.000

Wetter:

heiter bis wolkig, 25 Grad

Test bei Roda ein Muster ohne Wert

Die Alemannia hat das Testspiel bei Roda Kerkrade am Sonntag mit 0:6 verloren. Zur Saisoneröffnung im Stadion Parkstad Limburg waren die Gastgeber das deutlich frischere Team und führten bereits zur Pause durch Tore von Cissé, Vandamme und Agustien mit 3:0. Nach dem Wechsel trafen van Tornhout, de Jong und wiederum Vandamme zum Endstand.

Neben den verletzten Sergio Pinto, Reiner Plaßhenrich, Cristian Fiel, Alexander Klitzpera, Moses Sichone und Marcus Hesse verzichtete Dieter Hecking nach dem Test gegen Blackburn am Samstag auch auf Matze Lehmann, Laurentiu Reghecampf und Jeffrey Leiwakabessy, die eine Pause erhielten. Die Amateure Alexander Karachristos, Milko Trisic und Christian Nöhlen sowie A-Junior Manuel Junglas verstärkten die Bank. Auf den Vorschlag der Alemannia, das Spiel aus 2 x 30 Minuten zu verkürzen, ging Roda JC nicht ein. „Als gute Nachbarn sind wir natürlich trotzdem angetreten, auch wenn wir uns das Wochenende natürlich anders vorgestellt hätten. Unsere Verletztenliste hat uns aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Partie heute war ein Muster ohne Wert“, so Hecking.

In der 8. Minute hätte Alemannia in Führung gehen können. Emil Noll düpierte mit einem unwiderstehlichen Solo die komplette Roda-Defensive. Leider lag der Ball dann auf seinem schwächeren rechten Fuß, so dass Kujovic parieren konnte. Stephan Straub zeichnete sich bei einem Kopfball von Cissé aus kurzer Distanz mit einer starken Reaktion aus (13.). Fünf Minuten später war der Keeper machtlos. Cissé drehte sich clever um Mirko Casper und traf aus sieben Metern ins lange Eck (18.). Beim 2:0 tauchte Vandamme vor Straub auf und vollstreckte mit einem satten Linksschuss (27.). In der 39. Minute gelang Agustien ein Tor der Marke Wembley. Aus 16 Metern sprang das Leder von der Unterkante der Latte hinter die Linie und dann in die Arme von Straub. Der Linienrichter stand gut und entschied auf Tor.

Nach der Halbzeit kamen Sascha Rösler, Emu Krontiris und Erwin Koen für Thomas Stehle, Sascha Dum und Vedad Ibisevic. Sie erlebten das vierte Roda-Tor, diesmal mit Hilfe der Aachener Abwehr, die van Tornhout zu frei zum Kopfball kommen ließ (51.). Nach und nach kamen die Amateure zum Einsatz, die Stefan Emmerling trotz des parallel ausgetragenen Oberliga-Spiels gegen RW Oberhausen abgestellt hatte. Die Partie verflachte merklich, Meeuwis sorgte mit einem Lattentreffer für Aufsehen (72.). In der 79. Minute gelang de Jong mit einem Flachschuss trotzdem noch das 5:0. Vandamme stellte in der 83. Minute den Endstand her.

Für die Alemannia-Profis beginnt am Dienstagnachmittag die Vorbereitung auf den Saisonstart in Leverkusen. In der Woche wird es vor allem darum gehen, die Spieler frisch zu bekommen. Außerdem hofft Hecking auf die Rückkehr einiger angeschlagener Spieler.