Testspiele - Saison 2015/2016 - 8. Spieltag - Samstag 25.07.2015  - 18:00 Uhr
1
(1)
1
(0)
  • Infos zum Spiel gegen Worms

    Ab sofort sind Tickets für das Testspiel gegen Wormatia Worms am 27. Juli im Vorverkauf erhältlich. Im Rahmen der diesjährigen Saisoneröffnung gastiert der Südwest-Regionalligist um 18 Uhr am Aachener Tivoli.

    Ab sofort sind Tickets für das Testspiel gegen Wormatia Worms am 27. Juli im Vorverkauf erhältlich. Im Rahmen der diesjährigen Saisoneröffnung gastiert der Südwest-Regionalligist um 18 Uhr am Aachener Tivoli.

    Der Eintritt zu diesem Spiel kostet 5 Euro (Sitzplatz). Rollstuhlfahrer zahlen ebenfalls 5 Euro inkl. Begleitperson. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt und bekommen gegen Altersnachweis eine Freikarte ausgestellt. Tickets zählen am Spieltag im AVV-Bereich als Fahrkarte für Hin- und Rückfahrt. Dauerkarten haben bei diesem Spiel keine Gültigkeit.

    Es werden ausschließlich die Sitzplatzblöcke O2 bis O5 auf der Osttribüne geöffnet, dazu die südliche Hälfte der Rollstuhlplätze.

    Die Tickets für den letzten Härtetest vor dem Saisonauftakt gibt es im Alemannia-Shop am Tivoli, bei den bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet (bis Samstag, 12 Uhr) unter www.alemannia-tickets.de und (bis Freitag) über die Hotline 01805/018011 (14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis maximal 42 ct/min, 10:00-13:00 Uhr und 14:00-17:30 Uhr).

    Am Samstag ist ab 14 Uhr an der südöstlichen Ecke des Stadions eine Frühkasse geöffnet, an der Tickets zum Spiel gegen Worms erhältlich sind. Mit Stadionöffnung um 16:30 öffnen auch weitere Kassen im Südosten und Nordosten. Dauerkarten, Auswärtsdauerkarten sowie Tageskarten für die ersten Ligaheimspiele sind ausschließlich im Alemannia-Shop erhältlich. Ab 14 Uhr können hinterlegte Karten an der Clearing-Stelle im Südosten (nicht wie sonst am Info-Point) abgeholt werden. Schiedsrichterkarten für den Block O2 sind ebenfalls an der Clearing-Stelle im Südosten erhältlich. Am Stand der Fanbetreuung auf dem Vorplatz sind Karten für die Auswärtsspiele in Ahlen und Oberhausen erhältlich.

    Weitere Infos zur Saisoneröffnung im allgemeinen gibt es unter folgendem Link: http://www.alemannia-aachen.de/aktuelles/nachrichten/details/Saisoneroeffnung-startet-um-14-Uhr-22920A/

Letzter Härtetest gegen Worms

Benbennek und seine Mannschaft spielen erstmals vor eigenem Publikum

Der achte ist zugleich der letzte Test vor dem Saisonauftakt. Am Samstag, 25. Juli, stellt sich das Team von Cheftrainer Christian Benbennek erstmals dem Aachener Publikum vor. Im Rahmen der Saisoneröffnung ist Wormatia Worms am Tivoli zu Gast. Anstoß ist um 18 Uhr.

„Es ist ein weiteres Testspiel, um unsere Abläufe zu stabilisieren“, ordnet Benbennek die Partie gegen den Südwest-Regionalligisten ein. „Für die letzte Probe bekommen wir einen sehr guten Gegner.“ Wormatia Worms beendete die letzte Spielzeit als Tabellenfünfter und steigt ebenfalls am nächsten Wochenende in den Ligabetrieb ein. Während die Alemannen zu Rot Weiss Ahlen reisen, spielt Worms bei der U23 vom 1. FC Kaiserlautern erstmals um Punkte.

Sechs Tage vor dem Eröffnungsspiel wird Benbennek vermutlich seine stärkste Elf ins Rennen schicken. Bis auf Felix Korb sind alle Spieler an Bord. „Endlich können wir uns am Samstag zum ersten Mal den Fans im eigenen Stadion zeigen“, freut sich der Aachener Coach auf das Heimpublikum. Karten für den letzten Härtetest sind schon für fünf Euro zu bekommen, Kinder unter 12 Jahren erhalten freien Eintritt.  

Spieldaten

Aufstellung

Alemannia Aachen: Löhe – Ernst (84. Mohr), Hackenberg, Löhden (46. Demai), Vrzogic (74. Winter) – Propheter, Staffeldt (74. Lünenbach) – B. Müller (63. Ito), Rüter (63. Maier), Graudenz (63. Dowidat) – Gödde (74. Hasani) / Trainer: Christian Benbennek

VfR Wormatia Worms: Utecht (46. D. Müller) – Auracher, Maas, Karwot (46. Just), Stulin – Lahn (74. Antonaci), Pinheiro (80. Günther-Schmidt), Himmel, Saiti – Loechelt, Treske (80. Tsoumou) / Trainer: Sascha Eller

Tore

1:0 Löhden (18.), 1:1 Demai (62.Eigentor)

Verwarnungen

  Treske (70.),   Pinheiro (79.),   Propheter (87.)

Schiedsrichter:

Mario Heller

Zuschauer:

2.200 (davon ca. 30 aus Worms)

Wetter:

Regenschauer, 16 Grad

Generalprobe endet ohne Sieger

1:1 im letzten Test vor dem Ligastart gegen Wormatia Worms

Zum Abschluss der Saisoneröffnung bestritt die Alemannia ihr finales Vorbereitungsspiel, bevor es am kommenden Freitag in Ahlen ernst wird. Vor 2.200 Zuschauern auf dem Tivoli trennte sich das Team von Trainer Christian Benbennek mit 1:1 (1:0) vom VfR Wormatia Worms, der in der letzten Spielzeit Rang 5 in der Regionalliga Südwest belegte.

Die Alemannen legten los wie die Feuerwehr und dominierten das Geschehen in der ersten halben Stunde deutlich. Bereits in der dritten Minute scheiterte Müller mit einer Direktabnahme nach Vorarbeit von Rüter knapp. Nach einer Linksflanke von Vrzogic traf Rüter anschließend nur die Latte (8.), ehe Gödde das Ziel mit einem Distanzschuss nur knapp verfehlte (15.). Die verdiente Aachener Führung fiel in Minute 18. Eine Rechtsecke von Müller landete bei Löhden, der das Leder mit der Fußspitze und Unterstützung des rechten Innenpfostens aus acht Metern zum 1:0 über die Linie beförderte. Nur eine Minute später drang Graudenz in den Strafraum ein und scheiterte aus spitzem Winkel an Gästekeeper Utecht. Nachdem auch Propheter aus 18 Metern knapp das Tor verfehlte (22.), konnten die Gäste sich ein wenig aus der Umklammerung befreien. Erst kurz vor dem Seitenwechsel wurde es für die Wormatia wieder brenzlig. Nach einer weiteren Müller-Rechtsecke wuchtete Hackenberg die Kugel an die Querlatte (44.).

Der zweite Durchgang begann mit einem Wechsel bei den Schwarz-Gelben. Torschütze Löhden blieb in der Kabine und wurde durch Demai ersetzt. Die erste gefährliche Torraumszene gehörte erneut den Tivoli-Kickern. Vrzogic zog aus dem Hinterhalt ab, Gödde rutschte in die Kugel, die denkbar knapp neben dem linken Torwinkel landete (54.). Anschließend kam Worms dem Ausgleich mit einer Standardsituation erstmals sehr nahe. Saiti zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern knapp rechts neben das Aachener Gehäuse (58.).Das Spiel wurde offener. Wormatia-Torjäger Treske tankte sich in den Aachener Strafraum, fand jedoch in Löhe seinen Meister. Nach der anschließenden Linksecke von Himmel war es dann passiert. Demai traf am kurzen Pfosten unglücklich per Kopf ins eigene Tor – 1:1 (62.). Alemannia-Coach Benbennek wartete anschließend mit drei weiteren Wechseln auf. Dowidat, Ito und Maier kamen für Rüter, Müller und Graudenz in die Partie (63.). Nach 74 Minuten erfolgte der nächste dreifache Tausch. Winter, Hasani und Lünenbach durften für Vrzogic, Staffeldt und Gödde ran. Die beste Chance zum Siegtreffer hatte Dowidat auf dem Fuß. Sein Schuss aus 14 Metern prallte aber an den linken Pfosten (77.), sodass es nach 90 Minuten bei einem Unentschieden blieb.

„Das war zum Abschluss der Vorbereitung nochmal ein richtig guter Prüfstein. In der ersten Halbzeit war unser Ertrag gemessen am Aufwand zu gering. Nach der Pause waren nicht mehr so zielstrebig. So dürfen wir in Ahlen nicht auftreten“, resümierte Christan Benbennek nach dem achten und letzten Test im Rahmen der Vorbereitung auf die Spielzeit 2015/2016.

 

.