Testspiele - Saison 2014/2015 - 12. Spieltag - Samstag 24.01.2015  - 14:00 Uhr
3
(2)
1
(1)
  • Infos zum Spiel in Bielefeld

    Am Samstag, 24. Januar 2015 bestreitet die Alemannia ein Testspiel bei Arminia Bielefeld. Anstoß ist um 14 Uhr in der SchücoArena, Melanchthonstraße 31a, 33615 Bielefeld (Gästeeingang: Schloßhofstraße 73).

    Am Samstag, 24. Januar 2015 bestreitet die Alemannia ein Testspiel bei Arminia Bielefeld. Anstoß ist um 14 Uhr in der SchücoArena, Melanchthonstraße 31a, 33615 Bielefeld (Gästeeingang: Schloßhofstraße 73).

    Die empfohlene Strecke vom Tivoli zur SchücoArena führt über die Autobahnen A4, A1 und A2 und ist 256 km lang.

    Für Fans aus Aachen sind die gewohnten Gästeblöcke A1 (Stehplatz) und A2 (Sitzplatz) geöffnet. Tickets gibt es an der Tageskasse zum Preis von 8€ (Stehplatz Vollzahler), 6€ (Stehplatz ermäßigt), 14€ (Sitzplatz Vollzahler) bzw. 9€ (Sitzplatz Kinder).

    Die Mitnahme von Zaunfahnen sowie Schwenkfahnen bis 1,50m Stocklänge ist problemlos möglich, alles andere bitte unter fanbetreuung@alemannia-aachen.de anfragen.

     

     

Spieldaten

Aufstellung

Arminia Bielefeld: Schwolow – Dick, Börner, Salger, Schuppan – Schütz (74. Kluge), Brinkmann (46. Junglas) – Hemlein, Ulm (66. van der Biezen), Mast (77. Lorenz) – Klos / Trainer: Norbert Meier

Alemannia Aachen: Ermes (66. Stienemann) – Ernst (66. Brauweiler), Hackenberg (46. Thackray), Hoffmann (75. Ito), Lejan (46. Mohr) – Müller (46. Garcia), Demai (66. Lünenbach) – Dowidat (46. Behrens), Jerat (66. Abel), Zieba (46. Graudenz) – Dagistan (46. Duspara) / Trainer: Hans-Peter Schubert

Tore

0:1 Zieba (22.), 1:1 Ulm (28.), 2:1 Ulm (42.), 3:1 Junglas (54.)

Verwarnungen

  Lünenbach (81.)

Schiedsrichter:

Bastian Börner – Sven Heinrichs, Alexander Ernst

Zuschauer:

1.333 (davon ca. 30 aus Aachen)

Wetter:

-2 Grad, Schnee

Alemannia in Bielefeld 1:3 unterlegen

Testspiel-Niederlage beim Spitzenreiter der 3. Liga

Im dritten Spiel im Rahmen der Wintervorbereitung musste sich die Alemannia am Samstagnachmittag mit 1:3 (1:2) bei Arminia Bielefeld geschlagen geben. Neuzugang Maciej Zieba brachte die Schwarz-Gelben vor 1.333 Zuschauern in der SCHÜCO-Arena zunächst in Front, bevor der Spitzenreiter der 3. Liga das Blatt noch zu seinen Gunsten wenden konnte.

Eine halbe Stunde lang konnten die Tivoli-Kicker das Spiel auf schneebedecktem Boden offen gestalten und gingen nach 22 Minuten nicht unverdient in Führung. Nach Ablage von Dagistan setzte Dowidat Neuzugang Zieba in Szene, der in den Strafraum eindrang und frei vor DSC-Keeper Schwolow die Nerven behielt – 0:1. Sechs Minuten später entschied Schiri Börner nach einem Luftzweikampf zwischen Hackenberg und Klos auf Foulelfmeter. Ulm ließ Ermes im Aachener Tor keine Abwehrchance und verwandelte sicher zum Ausgleich (28.). Es sollte nicht das letzte Duell der beiden Protagonisten bleiben. Nur eine Minute später tauchte der Bielefelder Offensivakteur alleine vor dem Aachener Tor auf, scheiterte jedoch an Ermes. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel passte Klos das Leder in den Lauf von Ulm, der dem Alemannia-Schlussmann mit einem platzierten Flachschuss zum zweiten Mal überwinden konnte – 2:1 (42.).

Zur Pause gab es auf Seiten der Hausherren, die bereits in der kommenden Woche den Ligabetrieb wieder aufnehmen, nur einen Tausch. Peter Schubert indes nahm gleich sechs Wechsel vor. Der neue Mann bei den Arminen, Manuel Junglas, war in Aachen kein Unbekannter und fügte sich für seinen neuen Klub gleich gut ein. Mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze erzielte der Ex-Alemanne das Spiel entscheidende 3:1 (54.). Bei beiden Mannschaften gab es in der Folgezeit weitere personelle Veränderungen, wodurch der Spielfluss bei schwierigen Platzverhältnissen zunehmend verloren ging. „In der ersten halben Stunde haben wir durchaus einige gute Spielzüge vorgetragen. Nach dem Ausgleich haben wir nicht mehr so geordnet agiert. Dennoch konnten wir viele Erkenntnisse gewinnen. Wir haben heute immerhin beim bisher besten Team der 3. Liga gespielt“, lautet das Fazit von Peter Schubert nach der Partie.

.