Testspiele - Saison 2015/2016 - 1. Spieltag - Samstag 27.06.2015  - 17:00 Uhr
1
(1)
5
(3)
  • Infos zum Testspiel in Roetgen

    Karten für das erste Vorbereitungsspiel der Alemannia beim FC Roetgen (Samstag, 27. Juni, 17 Uhr) sind noch bis Freitag, 18 Uhr im Alemannia-Shop im Tivoli erhältlich.

    Karten für das erste Vorbereitungsspiel der Alemannia beim FC Roetgen (Samstag, 27. Juni, 17 Uhr) sind noch bis Freitag, 18 Uhr im Alemannia-Shop im Tivoli erhältlich. Der Eintritt kostet 8€ (Vollzahler) bzw. 5€ (ermäßigt). Rollstuhlfahrer zahlen 5€, eine Begleitperson ebenfalls 5€. Karten sind darüber hinaus auch in Roetgen bei der Firma Erna Schroeder (Jennepeterstraße 5), beim Friseur Moosmayer (Hauptstraße 72), beim Früchtehaus Niessen (am Markt) sowe bei NICO-PC (Bundesstraße 61) erhältlich. Auch an den Tageskassen werden noch Karten erhältlich sein.

    Das Spiel findet auf dem Sportplatz an der Hauptstraße 33 in 52159 Roetgen statt. Anstoß ist um 17 Uhr, das Vorprogramm u.a. mit dem U13-Spiel SG Roetgen/Rott - Alemannia Aachen beginnt bereits um 14 Uhr.

Erster Test beim FC Roetgen

Christian Benbennek und sein Team sind am Samstag beim Kreisligisten zu Gast

Eine Woche nach dem offiziellen Trainingsstart am Tivoli steht für die Alemannia das erste Testspiel der Saisonvorbereitung auf dem Programm. Cheftrainer Christian Benbennek und seine neue Mannschaft gastieren am Samstag, 27. Juni, beim FC Roegten. Anstoß ist um 17.00 Uhr.

Für die  Schwarz-Gelben ist es der erste Auftritt überhaupt in Roetgen. Der Kooperationspartner der Aachener Nachwuchsabteilung beendete die abgelaufene Spielzeit in der Kreisliga A als Dritter. Für Christian Benbennek geht es in der Eifel darum, „ein ehrliches Spiel abzuliefern“. „Unabhängig vom Ergebnis möchte ich, dass meine Mannschaft druckvoll agiert und den Test absolut ernst nimmt. Man soll ihr die Spielfreude ansehen“, erwartet der neue Aachener Coach.

Vor dem Test bitten Benbennek und Co-Trainer Uwe Fecht morgens noch zu einer Übungseinheit an den Tivoli. Neuzugang Jannik Löhden, Sahin Dagistian, Dennis Dowidat, Dominik Ernst und Viktor Maier werden in Roetgen geschont.

Der Eintritt kostet 8 Euro (Vollzahler) bzw. 5 Euro (ermäßigt). Karten sind noch bis Freitagabend im Fanshop der Alemannia und am Samstag an den Tageskassen erhältlich. Das Spiel findet auf dem Sportplatz an der Hauptstraße 33 in 52159 Roetgen statt. Bereits um 14 Uhr beginnt das Vorprogramm.

Spieldaten

Aufstellung

FC Roetgen: Hilgers (46. Albrecht) – Szlosarczyk (46. Höfler), Cosler, Thoma, Beyer (46. S. Krebs) – Sauren (46. Winkhold), T. Moosmayer – Ametowu (46. Antonio Mukoko), Nöhlen (46. Kruff), M. Krebs (63. Gojak) – Keller (46. Mertens) / Trainer: Frank Küntzeler

Alemannia Aachen: Sprint – Winter (46. Thackray), Hackenberg, Propheter, Vrzogic (46. Mohr) – Demai (46. Lünenbach), Müller – Ito (61. Korb), Graudenz, Zieba (46. Rüter) – Gödde (46. Hasani) / Trainer: Christian Benbennek

Tore

0:1 Graudenz (26.), 0:2 Hackenberg (28.), 0:3 Zieba (32.), 1:3 Keller (41.), 1:4 Hasani (73.), 1:5 Rüter (81.)

Verwarnungen

  Demai (45.)

Schiedsrichter:

Jan Sauerbier – Michael Olligschläger, Martin Tietze

Zuschauer:

1.000

Wetter:

18 Grad, sonnig

5:1-Erfolg zum Aufgalopp

Alemannia schließt erste Trainingswoche mit Sieg in Roetgen ab

Am Ende der ersten Trainingswoche absolvierte die Alemannia ihr erstes Vorbereitungsspiel auf die Saison 2015/2016. Beim A-Ligisten FC Roetgen setzte sich das Team von Christian Benbennek mit 5:1 (3:1) durch. Vor rund 1.000 Zuschauern kamen bei den Schwarz-Gelben mit Ausnahme des leicht angeschlagenen Jannik Löhden alle Neuzugänge zum Einsatz.

Die in einer 4-2-3-1-Formation agierenden Tivoli-Kicker übernahmen in der Eifel von Beginn an das Kommando. Allerdings mussten sich die Anhänger bis zur 26. Minuten gedulden, als die Alemannen erstmals das Abwehrbollwerk der Gastgeber knacken konnten. Eine Kombination über Philipp Gödde und Taku Ito schloss Fabian Graudenz im Nachsetzen zum 0:1 ab. Keine zwei Minuten später zappelte die Kugel ein weiteres Mal im Netz der Gastgeber. Eine Linksecke von David Vrzogic wuchtete Peter Hackenberg zum 0:2 in die Maschen (28.). Es war der erste Torerfolg des Innenverteidigers in seiner gut zweijährigen Vereinszugehörigkeit. Die Offensive kam nun auf Betriebstemperatur. Vrzogic legte von der linken Seite für Maciej Zieba ab, der mit einem trockenen Flachschuss das 0:3 erzielte (33.). Kurz vor dem Seitenwechsel kam Roetgen durch einen sehenswerten Distanzschuss von Alex Keller, der in der Jugend noch das Trikot der Alemannia trug, zum 1:3-Anschlusstreffer (42.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte wartete Christian Benbennek mit sechs Wechseln auf. Ein weiterer Tausch folgte nach einer guten Stunde. Nach zwölf intensiven Trainingseinheiten machte sich ein wenig Müdigkeit beim Vorjahres-Vizemeister breit. Das vierte Tor fiel nach einer Standardsituation. Florian Rüter flankte in den Strafraum und Shpend Hasani war per Kopf erfolgreich – 0:4 (73.). Neun Minuten vor dem Ende setzte Rüter den Schlusspunkt. Nach einer Hereingabe von Felix Korb hatte Graudenz nur den linken Pfosten getroffen und der Neuzugang aus Rödinghausen staubte zum 1:5 ab (81.).

„Wir haben eine richtig gute Trainingswoche hinter uns. Meine Mannschaft hat in der ersten Halbzeit viel Spielfreude gezeigt. Leider kam nach der Pause ein kleiner Bruch. Wir konnten nicht mehr das abrufen, was wir uns vorgenommen hatten. Dennoch bin ich mit der ersten Woche sehr zufrieden. Nun gibt es zwei freie Tage, das haben sich die Jungs verdient“, sagte Cheftrainer Christian Benbennek nach der Partie.

.