Testspiele - Saison 2013/2014 - 7. Spieltag - Samstag 20.07.2013  - 15:00 Uhr
4
(3)
0
(0)
  • Infos zum Spiel gegen Koblenz

    Am Samstag, 20.7. bestreitet die Alemannia ein Testspiel gegen die TuS Koblenz.

    Am Samstag, 20.7. bestreitet die Alemannia ein Testspiel gegen die TuS Koblenz. Gespielt wird um 15 Uhr auf der Sportanlage des FC Nörtershausen-Udenhausen, An der L 207, 56283 Nörtershausen. Die Route vom Tivoli zum Sportplatz über die A4 und A61 ist 157km lang. Tickets sind an der Tageskasse erhältlich.

Spieldaten

Aufstellung

TuS Koblenz / Neuendorf: Paucken (70. Beck) – Takahashi (67. Haubus), Marx, Softic (67. Sauerborn), Gentner (67. Barisic) – Bartsch, Hadzic (46. Haben), Göderz (46. D. Neustädter), Arslan – Dzaka (67. Ferfelis), Iberdemaj (46. Stumpf) / Trainer: Peter Neustädter

Alemannia Aachen: Löhe – Schumacher (67. Ajani), Göhsl (46. Lünenbach), Thackray, Strujic (46. Ahrens) – Neppe (67. Drevina), Marquet (67. Sangaré) – Abel (46. Opper), Dowidat (78. Moslehe), Lejan – Krasniqi (83. Yoshihara) / Trainer: Hans-Peter Schubert

Tore

1:0 Dzaka (4.), 2:0 Arslan (33.), 3:0 Arslan (41.), 4:0 Bartsch (58.)

Verwarnungen

  Gentner (80.),   Krasniqi (80.)

Schiedsrichter:

Marcel Gasteier (Weisel)

Zuschauer:

370 (in Nörtershausen)

Wetter:

27 Grad, sonnig

Missglückte Generalprobe gegen Koblenz

Alemannia unterliegt Südwest-Regionalligist im letzten Test 0:4

Sechs Tage vor dem Ligaauftakt bei Fortuna Köln hat die Alemannia das letzte Vorbereitungsspiel deutlich verloren. Gegen die TuS Koblenz unterlagen die Schützlinge von Peter Schubert vor 370 Zuschauern in Nörtershausen mit 0:4 (0:3).

Bereits nach drei Minuten hatte Alemannia-Keeper Frederic Löhe zum ersten Mal das Nachsehen. Eine Linksflanke von Arslan vollendete Ex-Bundesligaprofi Dzaka per Kopf zur frühen Koblenzer Führung. Die Antwort der Schwarz-Gelben folgte kurze Zeit später. Krasniqi scheiterte von der Strafraumgrenze an TuS-Schlussmann Pauken.

Begünstigt durch einen Aachener Fehler im Spielaufbau bauten die Koblenzer ihre Führung nach einer guten halben Stunde aus. Löhe konnte einen Schuss von Dzaka zunächst noch parieren, doch im Nachsetzen bugsierte Arslan das Leder zum 2:0 über die Linie (33.). Nachdem ein Versuch von Abel knapp neben das Gehäuse abgefälscht wurde, konterten die Rheinland-Pfälzer die Alemannia nach der anschließenden Ecke eiskalt aus. Arslan behielt frei vor Löhe die Nerven und erhöhte noch vor der Pause auf 3:0 (42.).

Mit der deutlichen Führung im Rücken stieg bei den Blau-Schwarzen auch der Mut zum Risiko. Bartsch gelang mit einem fulminanten Distanzschuss nach 58 Minuten sogar das 4:0 für die TuS. Auch die Tivoli-Kicker kamen in der Folgezeit noch zu einigen guten Möglichkeiten. Ahrens (64.), Sangare (70.) und Moslehe (76.) ließen die Chancen jedoch ungenutzt.

Verwendung von Cookies

Diese Seite nutzt Cookies für Google-Analytics. Sie können Cookies akzeptieren oder ablehnen und Ihre Entscheidung jederzeit ändern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren

Einstellungen

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ablehnen Akzeptieren
Cookie Einstellungen Historie

Historie

alles löschen Schließen