Di, 5. Juni 2012

Alemannia überzeugt Freddy Borg

Viele Vereine zeigten Interesse, aber nur die Alemannia konnte ihn letztlich überzeugen. Freddy Borg hat am Dienstagnachmittag einen Zweijahresvertrag mit Option bei den Schwarz-Gelben unterschrieben. Der Stürmer, dessen Kontrakt in Rostock aufgrund des Abstieges keine Gültigkeit mehr besaß, erzielte in der letzten Spielzeit in 14 Partien fünf Treffer für die Hansa. Vor seinem Wechsel nach Deutschland 2011 spielte der 28-Jährige in seinem Heimatland Schweden unter anderem für Östers Växjö. „Bislang waren wir im Sturm noch nicht gut aufgestellt. Deshalb war diese Verpflichtung ein wichtiger Schritt in der Kaderplanung für die neue Saison. Man hat gemerkt, dass es Freddy sehr wichtig war, dass er und seine Frau sich bei seinem neuen Verein wohl fühlen und dass er für sich und die Mannschaft eine gute Perspektive sieht. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass er sich letztlich für uns entschieden hat“, gibt Uwe Scherr Einblicke in die Beweggründe des Stürmers.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.