Mission

Bei allen Maßnahmen der Ausbilder steht immer der junge Spieler und seine optimale Entwicklung an erster Stelle und im Mittelpunkt aller Überlegungen und Entscheidungen. Ein publikumsfreundlicher Großverein, eingebettet in die Gesellschaft, versehen mit sozialem Anspruch ist das Ziel. Das Nachwuchsleistungszentrum mit seinen Spielern, Mitarbeitern und Mannschaften trägt diesem Ziel Rechnung und leistet einen erheblichen Beitrag für die optimale Identifikation der Fans und Mitglieder mit Alemannia Aachen.

Das Hauptziel des Nachwuchsleistungszentrum von Alemannia Aachen ist die Ausbildung möglichst zahlreicher Talente zu Spielern, die allerhöchsten Ansprüchen genügen. Der Nachwuchsbereich fungiert als interner Dienstleister für die Profimannschaft und stellt sicher, dass immer wieder junge Spieler den Seniorenbereich verstärken. Dabei soll das Konzept der ganzheitlichen Ausbildung verfolgt werden, um Leistungssport, schulische und berufliche Ausbildung und Entwicklung der Persönlichkeit miteinander zu verbinden. Gleichzeitig wird die individuelle Förderung der hochtalentierten Spieler weiter vorangetrieben. Alemannia Aachen hat die Bedingungen im Nachwuchsbereich in den vergangenen Jahren permanent professionalisiert und modernisiert. Dies spiegelt sich im verbesserten Stand der Ausbildung wider, sowohl in der Spitze als auch in der Breite. Es gilt jedoch, das Niveau konzeptionell und sportlich weiter zu erhöhen.

Mission des Klubs

Alemannia Aachen ist seit Jahren in NRW für seine gute Jugendarbeit bekannt. Trotz zunehmender Freizeitangebote und rasant gestiegener schulischer Anforderungen schafft es Alemannia Aachen, zahlreiche Jugendliche für den Leistungssport Fußball zu begeistern und fördert Talente erfolgreich bis hin zur Berufung in die Juniorennationalmannschaften. Für die gesamte Region und den Verein ist die Einbindung eigener Nachwuchsspieler in die Profi-Mannschaft von großer Bedeutung. Dieses Nachwuchskonzept soll die Inhalte der Jugendarbeit von Alemannia Aachen, sowie deren interne Strukturen und Zusammenhänge aufzeigen und transparent machen. Es soll als interner, nachhaltiger Leitfaden für alle im Verein Verantwortlichen eine Vorgabe-, Überwachungs- und Kontrollfunktion erfüllen.

Alemannia Aachen gehört zu den bekanntesten Fußballklubs in NRW. Seine große, über hundertjährige Tradition, mehr als 6.000 Vereinsmitglieder, die Anziehungskraft von Zuschauern zu den Spielen des Vereins, sowie die großartigen Spieler, die für den Klub aktiv waren, verpflichten dazu, an Ausbildung, Leistung und definierte Ziele, höchste Ansprüche zu stellen. In Deutschland hat der Klub das sportliche Ziel, dauerhaft in einer der beiden deutschen Bundesligen vertreten zu sein. Dieses Ziel soll erreicht werden durch ein sogenanntes „Duales System“.

Zum einen wird die Mannschaft immer mit aktuell leistungsstarken Spielern, die das fußballerische Niveau sofort verbessern, verstärkt werden. Zum anderen setzt Alemannia Aachen auf die im eigenen Verein ausgebildeten Nachwuchsspieler mit dem Ziel, eine möglichst hohe Zahl dieser Spieler im Kader der 1. Mannschaft unterzubringen. So werden mit dem Einbau von selbst ausgebildeten Spielern stille wirtschaftliche Reserven gebildet und finanzielle Risiken durch teure Einkäufe minimiert. Der kontinuierliche Zufluss junger Spieler in die Profimannschaft erhält die Sympathie und Treue des Publikums auf dem Tivoli. Aus diesen Gründen wird mittelfristig angestrebt, so viele Spieler wie möglich im Profikader selbst ausgebildet zu haben.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.