Testspiele - Saison 2019/2020 - 8. Spieltag - Sonntag 12.01.2020  - 14:30 Uhr
3
(1)
1
(0)
  • Faninfos zum Testspiel gegen Kray

    Am Sonntag, 12.01.2020 gastiert um 14.30 Uhr der Oberligist FC Kray in Aachen. Das Spiel wird auf dem Trainingsplatz am Tivoli ausgetragen.

    Am Sonntag, 12.01.2020 gastiert um 14.30 Uhr der Oberligist FC Kray in Aachen. Das Spiel wird auf dem Trainingsplatz am Tivoli ausgetragen. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 3 Euro ausschließlich an der Tageskasse, die ab 13:30 Uhr geöffnet ist. Für das leibliche Wohl wird in der Jugendcafeteria gesorgt, zudem wird ein Kaiserstädter-Bierwagen am Platz aufgestellt.

Spieldaten

Aufstellung

Alemannia Aachen: Cymer (46. Krul) – Uchido (46. Garnier), Heinze (46. Fiedler), Salata (46. Hackenberg), Baum (46. Wallenborn) – Müller (46. Pütz), Rakk (46. Özkan) – Glowacz (46. Rüter), Bösing (46. Arifi), Batarilo (46. Vraja) – Boesen / Trainer: Fuat Kilic

FC Kray: Delker (46. Jaschin) – Tomasello (46.Poznanski), Demler (46. Nguyen), Niedzicki (73. Cakir), Barra (68. Ouahaalou) – Rami (73. R. Köhler) – Kehrmann (61. Matondo), Kern (68. N. Köhler), Dalyanoglu (46. Tavio Y Huete) – Bouchama (46. Talas), Schmidt (61. Eren) / Trainer: Philip Kruppe

Tore

1:0 Boesen (26.), 2:0 Rüter (49.), 2:1 Schmidt (57.), 3:1 Wallenborn (78.)

Schiedsrichter:

David-Markus Koj (Wegberg) – Richard Geyer, Marvin Koll

Zuschauer:

170

Wetter:

7 Grad, stark bewölkt

Alemannia siegt im ersten Test

3:1-Erfolg zum Jahresauftakt gegen Oberligist FC Kray

Die Alemannia hat das erste von insgesamt drei Testspielen im Rahmen der Wintervorbereitung erfolgreich beendet. Gegen den Oberligisten FC Kray siegten die Schwarz-Gelben vor rund 200 Zuschauern auf dem Trainingsgelände am Tivoli mit 3:1 (1:0).

Die Gäste aus Kray, Tabellensiebter der Niederrheinliga, hatten nach fünf Minuten die erste Chance des Spiels. Der freigespielte Bouchama scheiterte aber aus spitzem Winkel an Alemannia-Schlussmann Cymer. Nach 26 Minuten kombinierten sich die Alemannen sehenswert zur Führung. Rakk legte nach einem Doppelpass mit Bösing mustergültig für Boesen auf, der mühelos zum 1:0 vollstreckte. Mit diesem Resultat wurden auch die Seiten getauscht, weil Krays Barra mit einem Freistoß aus 22 Metern nur das linke Lattenkreuz traf (37.).

Vier Minuten nach Wiederbeginn war Boesen, der als einziger Spieler über 90 Minuten zum Einsatz kam, der Wegbereiter zum 2:0. Aus spitzem Winkel brachte der Angreifer die Kugel nach innen und Rüter vollendete aus kurzer Distanz zum 2:0 (49.). Die gut mitspielenden Gäste kamen durch Schmidt in der 57. Minute zum Anschlusstreffer. Der Aachener U19-Akteur Marvin Vraja verpasste es danach mit einem Solo zunächst noch, den alten Abstand wiederherzustellen (68.). Die Entscheidung fiel in der Schlussviertelstunde erneut nach schnellem Kombinationsspiel der Schwarz-Gelben. Özkan bediente den aufgerückten Garnier, dessen scharfe Hereingabe der eingelaufene Wallenborn zum 3:1-Endstand verwertete (78.).

Bereits am kommenden Dienstag treffen die Alemannen im zweiten Test erneut auf einen Oberligisten. Auf dem Sportkomplex Molenveld in Vaals geht es dann um 19.30 Uhr gegen die SSVg Velbert.