Fr, 2. Dezember 2016

Förderkreis gedenkt verstorbener Mitglieder

Am Samstag, 26. November, gedachten der Förderkreis Alemannia Aachen 2000, Fan-IG und Fanbetreuung den verstorbenen Alemannia-Mitgliedern mit der jährlichen Kranzniederlegung am Gedenkstein für die in den Weltkriegen Gefallenen, den Bombenopfern sowie den verstorbenen jüdischen Alemannia-Mitgliedern.

Ehrenpräsident Leopold Chalupa sowie Pfarrer Dr. Bert Gruber führten durch die Zeremonie am 1922 angefertigten und 1924 auf den Waldfriedhof verlegten Gedenkstein, der einige Jahre in Vergessenheit geraten und vom Förderkreis restauriert worden war. Im I. Weltkrieg waren 37 der damals rund 220 Vereinsmitglieder ums Leben gekommen, mindestens 46 Alemannen starben im II. Weltkrieg oder wurden im Konzentrationslager ermordet.

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.