Pressespiegel

  • Fr, 29. April 2016

    Aachener Zeitung

    Alemannia Aachen hat am Donnerstagabend sein Nachholspiel im Rahmen des 24. Spieltags beim FC Kray mit 2:1 (1:0) gewonnen. In einem Spiel, das über weite Strecken wenige Highlights bot, brachte ein später Konter die Alemannia auf die Siegerstraße. Der 18-jährige Karim Kucharzik kam zu seinem Debüt in der Startelf.

    zum Artikel

    auf www.aachener-zeitung.de

  • Do, 28. April 2016

    dfb.de

    Der Tabellenvorletzte FC Kray setzte seinen Negativlauf in der Regionalliga West auch in einer Nachholpartie vom 24. Spieltag fort. Gegen Alemannia Aachen verlor die Mannschaft von FCK-Trainer Stefan Blank 1:2 (0:1). Der 39-Jährige, der als Profi mit der Alemannia das DFB-Pokal-Finale erreicht und am damaligen UEFA-Pokal (heute Europa League) teilgenommen hatte, wartet mit dem FC Kray nach der Niederlage gegen seinen Ex-Klub bereits seit 14 Spielen auf einen Sieg. Der Abstieg in die Oberliga Niederrhein ist schon seit einigen Wochen besiegelt.

    zum Artikel

  • Do, 28. April 2016

    FuPa.net

    Die Saison der TSV Alemannia Aachen Futsaler ist nun offiziell beendet. Nach zahlreichen Sichtungsterminen und Probetrainings in den vergangen Tagen läutet der sportlicher Leiter und Trainer Daniel Peters nun in die wohl verdiente Sommerpause ein. .

    zum Artikel

  • Mo, 25. April 2016

    Revier Sport

    Im letzten Flutlichtspiel der Saison am heimischen Tivoli bezwang Alemannia Aachen die Reserve von Fortuna Düsseldorf mit 1:0.

    zum Artikel

  • Mo, 25. April 2016

    Aachener Zeitung

    Aachen. Es war eines dieser Spiele, in denen sich von Minute zu Minute eine böse Vorahnung verstärkte. In denen die eine Mannschaft aufs gegnerische Tor drückt und die andere trifft, womöglich sogar gewinnt, und am Ende kann keiner fassen, was geschehen ist. „Komischerweise“, sagt Fuat Kilic, „hatte ich dieses Gefühl nicht.“

    zum Artikel

    auf www.aachener-zeitung.de

  • Mo, 25. April 2016

    11 Freunde

    Alexander Klitzpera steht ganz oben, zu seinen Füßen das Neubaugebiet. »Lage ist gut«, sagt er. Im Südwesten erhebt sich der bewaldete Lousberg auf 264 Meter über den Meeresspiegel, und die Aachener Innenstadt ist auch nur ein paar Minuten entfernt. Man könnte Klitzpera jetzt fast für einen Immobilienmakler halten, der die letzten freien Grundstücke noch an den Mann bringen will.

    zum Artikel

  • Sa, 23. April 2016

    Aachener Zeitung

    achen. Mit einer beeindruckenden Visitenkarte war der Gast vorgefahren. Eine einzige Niederlage hatte die U23 von Fortuna Düsseldorf in zwölf Spielen des Jahres kassiert, und die beim Spitzenreiter Lotte. Nun gab es die zweite - und am Tivoli atmeten sie auf: Mit einem 1:0 (0:0) feierte Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen nach vier Pleiten endlich wieder einen Heimerfolg.

    zum Artikel

    auf www.aachener-zeitung.de

  • Fr, 22. April 2016

    Aachener Zeitung

    Aachen. Alemannia Aachen ist nach vier Heimniederlagen in Folge am Freitagabend mit einem verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg am heimischen Tivoli in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Von Beginn an zeigten die Schwarzgelben, dass sie endlich wieder vor heimischen Publikum drei Punkte holen wollten, und spielten druckvoll nach vorne.

    zum Artikel

    auf www.aachener-zeitung.de

  • Fr, 22. April 2016

    Aachener Zeitung

    Alemannia Aachen ist nach vier Heimniederlagen in Folge am Freitagabend mit einem verdienten 1:0 (0:0)-Erfolg am heimischen Tivoli in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Von Beginn an zeigten die Schwarzgelben, dass sie endlich wieder vor heimischen Publikum drei Punkte holen wollten, und spielten druckvoll nach vorne.

    zum Artikel

    auf www.aachener-zeitung.de

  • Fr, 22. April 2016

    Rheinische Post

    Düsseldorf. Die Bilanz klang vielversprechend. Zwei Spiele absolvierte Fortunas Zweitvertretung in der Rückrunde der Fußball-Regionalliga West bislang unter Flutlicht - und blieb ungeschlagen. Gestern Abend verpasste die Mannschaft von Trainer Taskin Aksoy jedoch mit dem 0:1 in Aachen den Hattrick.

    zum Artikel

  • Fr, 22. April 2016

    Vorstadtruine statt Fußballromantik – bei Alemannia Aachen ist zehn Jahre nach dem Aufstieg in die Bundesliga nichts mehr, wie es war.

    zum Artikel

    auf www.11freunde.de/


Alemannia Aachen

 
Suche
Wettbonus