Mittelrhein-Pokal - Saison 2015/2016 - 1. Spieltag - Freitag 09.10.2015  - 20:00 Uhr
0
(0)
2
(1)
  • Infos zum Pokalspiel gegen Fortuna Köln

    Am Freitag (9.10.) um 20 Uhr trifft die Alemannia im FVM-Pokal auf Fortuna Köln Hinweise zu Ticketverkauf und Anreise gibt es hier.

    Am Freitag (9.10.) um 20 Uhr trifft die Alemannia im FVM-Pokal auf Fortuna Köln Hinweise zu Ticketverkauf und Anreise gibt es hier.

    Tickets: Karten sind Donnerstag und Freitag im Fanshop am Tivoli sowie bis Freitag 15:30 Uhr im Internet unter www.alemannia-tickets.de erhältlich. Eine Übersicht weiterer Vorverkaufsstellen findet sich hier.

    Verfügbare Blöcke: Geöffnet sind die Stehplatzblöcke S2 bis S5 sowie die Sitzplatzblöcke S6, W1 und W2. Für Rollstuhlfahrer steht der südliche Bereich (vor W1/W2) zur Verfügung, für Gästefans sind die Blöcke N1/N2 geöffnet. Die Osttribüne bleibt zum Pokalspiel geschlossen.

    Preise: Für die geöffneten Blöcke gilt jeweils derselbe Preis wie bei Ligaheimspielen. Eine Tageskassengebühr wird nicht erhoben. Im Preis ist die An- und Abreise mit AVV-Verkehrsmitteln (2. Klasse) wie gewohnt enthalten. Wir bitten um Verständis, dass aufgrund der Pokalregularien keine Vergünstigungen für Vereinsmitglieder und Inhaber von Ehrenamtspässen gewährt werden können.

    Kartenverkauf am Spieltag: Am Spieltag sind Tickets für Alemannia-Fans ab 10 Uhr im Fanshop und ab ca. 18:30 Uhr an den Kassen im Nordosten, Südosten und Südwesten des Stadions erhältlich. Karten für Rollstuhlfahrer könen an den Clearing-Stellen im Südosten und Südwesten gekauft werden. Ebenfalls im Südosten ist noch bis zur Halbzeitpause eine Spätkasse geöffnet. Die Schiedsrichterkasse befindet sich im Nordwesten und ist von ca. 19 Uhr bis 19:45 Uhr geöffnet, es werden dort Karten für den Block S6 ausgegeben.

    Hinterlegungen: Hinterlegte Karten können wahlweise bis Freitagnachmittag im Fanshop oder ab ca. 18 Uhr bis kurz vor Anpfiff am Info-Point an der Südwestecke des Stadions (zwischen Stehplatz und Parkhaus) abgeholt werden. Nach Anpfiff bis zur Halbzeit können hinterlegte Karten an der Spätkasse im Südosten abgeholt werden.

    Gästefans: Karten für den Gästebereich N1/N2 sind noch bis Donnerstag über die Fortuna sowie in ausreichender Anzahl an der Tageskasse erhältlich. Der Eingang befindet sich an der nordwestlichen Ecke des Stadions (Richtung Reitstadion).

    Anreise / Parken: Informationen zu PKW-Parkplätzen finden Sie auf den Seiten der APAG: http://www.apag.de/aktuelles/parken-bei-den-alemannia-heimspielen Ab 17:30 Uhr setzt die ASEAG wie gewohnt Sonderbusse ein. Alle Dauer- und Tageskarten gelten am Spieltag als Fahrkarte zur Hin- und Rückfahrt (2. Klasse) mit AVV-Verkehrsmitteln. Für Gästefans ist ein separater Parkplatz hinter dem Gästeblock geöffnet, die Zufahrt erfolgt über den Soerser Weg.

    Stadionöffnung: Das Stadion öffnet um 18:30 Uhr, geöffnet ist der Eingang Südost (Rollstuhlfahrer nutzen den Eingang im Südwesten). Der Fanshop ist bei diesem Spiel ausschließlich von außen erreichbar, innerhalb des Stadions besteht aber die Möglichkeit, im Umlauf im Bereich der Südtribüne eine Auswahl an Fanartikeln zu erwerben. Der Fanshop ist ausschließlich vor dem Spiel von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

    Sonstige Hinweise: Der Klömpchensklub bleibt zum Pokalspiel geschlossen. Die Telefonhotline ist am Spieltag bis 13 Uhr erreichbar.

„Die Aufgabe mit unseren Fans im Rücken angehen“

Das Top-Duell der ersten Verbandspokalrunde steigt auf dem Tivoli

In der ersten Runde des FVM-Pokals kommt es am Freitagabend, 9. Oktober 2015, zu einem echten Fußball-Klassiker. Regionalligist Alemannia Aachen, der immer noch die „Ewige Tabelle der 2. Bundesliga“ anführt, empfängt mit Drittligist Fortuna Köln den Dritten dieser Wertung. Der Anstoß zum Duell der beiden linksrheinischen Clubs erfolgt um 20.00 Uhr auf dem Tivoli.

Für beide Teams läuft es in der Meisterschaft aktuell nicht rund. Die Alemannia wartet als Tabellenachter der Regionalliga West bereits seit fünf Spielen auf ein Erfolgserlebnis. Der Gegner aus der Kölner Südstadt konnte bereits sechs Partien in Folge nicht mehr siegreich gestalten und ist am vergangenen Wochenende auf den 20. und letzten Platz in der 3. Liga abgerutscht. „Für uns ist nicht interessant, in welcher Situation Fortuna Köln steckt. Wir haben selber gerade keine leichte Zeit“, kennt Christian Benbennek die Ausgangslage und sagt: „Wir sind heiß auf dieses Spiel. Die Voraussetzungen sind ganz gut, weil die Favoritenrolle nicht bei uns liegt. Das kommt uns in der jetzigen Phase sicher entgegen. Wir können mit einer Underdog-Mentalität ins Spiel gehen.“

Nach der Niederlage in Wattenscheid sind nun wieder die Grundtugenden gefragt, da die Stabilität in den vergangenen Wochen etwas abhandengekommen ist. Entsprechend anders wurden die Trainingsinhalte gesteuert. Das Team will in erster Linie wieder kompakt und zweikampfstark agieren. „Jeder soll spüren, dass einer für den anderen da ist“, fordert der Trainer die gegenseitige Unterstützung auf dem Platz. Ein Vorteil für die Alemannen wird sicherlich die Heimspielatmosphäre sein. „Es ist viel leichter, die Aufgabe mit unserem Fans im Rücken anzugehen“, so Benbennek, der personell keine Ausfälle zu beklagen hat. Da die Regularien im Verbandspokal nicht zwingend einen 18er-Kader vorsehen, werden alle Spieler mit an Bord genommen. Um die Spannung hochzuhalten wird die erste Elf aber erst am Freitagabend bekanntgegeben.

Das Duell bei beiden früheren Zweitligisten ist eine Neuauflage des FVM-Pokalfinales vom 2013. Damals siegte die Elf von Uwe Koschinat im Bonner Sportpark Nord mit 2:1. Alemannia Aachen und Fortuna Köln standen sich darüber hinaus bereits in 42 Ligaduellen gegenüber. 13 Partien konnten die Tivoli-Kicker für sich entscheiden. Die Fortuna ging in elf Spielen als Sieger vom Feld. Die meisten Vergleiche (18) endeten unentschieden. Für die Erstrunden-Partie des Bitburger-Pokals 2015/2016 wurden bis Donnerstagmorgen rund 1.000 Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Insgesamt rechnet die Alemannia mit 3.500 Besuchern. Tickets sind im Alemannia-Shop am Tivoli, an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über die Hotline 01805 / 018011 (14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis maximal 42 ct/min), sowie bis fünf Stunden vor Anpfiff im Internet unter www.alemannia-tickets.de zu erwerben. Das Spiel steht unter der Leitung von Andreas Steffens aus Mechernich, der an den Seitenlinien von den Assistenten Frederik Holz  und Kevin Mießeler unterstützt wird.

Spieldaten

Aufstellung

Alemannia Aachen: Löhe – Ernst, Hackenberg, Löhden, Vrzogic – Staffeldt, Propheter – Müller (77. Rüter), Zieba, Graudenz – Maier / Trainer: Christian Benbennek

Fortuna Köln: Boss – Fink (26. Yilmaz), Flottmann, Uaferro, Kwame, Pazurek, Bender, Andersen (70. Glockner), Biada, Rahn (57. Kessel), Königs / Trainer: Uwe Koschinat

Tore

0:1 Yilmaz (45.+1), 0:2 Pazurek (86.)

Verwarnungen

  Pazurek (22.),   Löhden (40.),   Staffeldt (67.),   Propheter (86.)

Ecken

8 / 2

Schiedsrichter:

Andreas Steffens – Frederik Holz, Kevin Mießeler

Zuschauer:

4.050 (davon ca. 350 aus Köln)

Wetter:

stark bewölkt, 14 Grad