Regionalliga West - Saison 2014/2015 - 25. Spieltag - Samstag 14.03.2015  - 14:00 Uhr
1
(0)
1
(0)
  • Infos zum Spiel in Uerdingen

    Am Samstag, 14.3. spielt die Alemannia beim KFC Uerdingen. Infos zu Tickets und Anreise gibt es hier.

    Das Spiel findet am Samstag, 14. März 2015 um 14 Uhr im Grotenburg-Stadion statt.

    Tickets:  Für Alemannia-Fans gibt es ausschließlich Sitzplatzkarten zum Preis von 12,50 € (Vollzahler) bzw. 10,50 € (ermäßigt). Rollstuhlfahrer zahlen 5,50€. Im Vorverkauf wurden in Aachen rund 1.000 Karten abgesetzt. Auch an der Tageskasse werden Karten erhältlich sein.

    Anreise: Vom Tivoli bis zum Grotenburg-Stadion sind es je nach Route zwischen 92 und 99 Kilometer. Je nach Verkehrslage fährt man über Mönchengladbach oder Neuss-West auf die A57 in Richtung Krefeld. Diese verlässt man an der Ausfahrt 13 Krefeld-Zentrum und fährt ca. 2 km stadteinwärts, bevor das Stadion auf der rechten Seite liegt. Erst hinter dem großen Parkplatz biegt man die zweite Gelegenheit rechts in die Schönwasserstraße und erneut rechts in die Tiergartenstraße, dort steht ein eigener Parkplatz (P2) für Gästefans zur Verfügung.

    Die Fanbetreuung bietet zwei Busse zum Fahrpreis von 10€ an. Im zweiten Bus sind noch Plätze frei. Abfahrt ist um 11 Uhr zwischen Tivoli und Eissporthalle. Anmeldungen werden unter fanbetreuung@alemannia-aachen.de entgegengenommen. Für die Busfahrten nach Uerdingen und Bochum sind Kombitickets zu 20€ (einzeln 10+13€ erhältlich).

    Auch der Fanklub "Stolberger Tivoli Jonge" bietet eine Busreise an. Abfahrt ist um 10:30 Uhr ab Breinig Entengasse, es bestehen folgende Zustiegsmöglichkeiten: 10:40 Büsbach Markt, 10:50 Stolberg Eschweiler Straße, 11:00 Eschweiler West/Burger King, 11:30 alter Tivoli/HIT-Markt. Der Preis beträgt 12€ bzw. zusammen mit der Fahrt nach Bochum 20€. Es sind noch wenige Restplätze frei, Anmeldungen werden unter bustour@stolberger-tivoli-jonge.de entgegengenommen.

    Das Stadion liegt etwa 3km vom Hauptbahnhof und 1,5km vom Bahnhof Oppum entfernt. Verschiedene Verbindungen können unter www.bahn.de erfragt werden. Eintrittskarten gelten nicht als Fahrausweis.

    Adresse: Grotenburg-Stadion, Tiergartenstraße 165, 47800 Krefeld

    Infos zum Grotenburg-Stadion: Das Stadion wurde 1927 als "Grotenburg-Kampfbahn" eröffnet und zwischen 1975 und 1986 auf ein Fassungsvermögen von 35.000 Plätzen erweitert. Heute sind die offenen Stehtribünen hinter den beiden Toren gesperrt. KFC-Fans stehen und sitzen auf der Haupttribüne, für Gästefans stehen Sitzplätze in den Blöcken B und C der Gegengeraden (sowie bei Bedarf weitere Blöcke) zur Verfügung (erreichbar über den alten Gästeeingang Tiergartenstraße/Violstraße). Der Gästeblock öffnet um 12 Uhr.

    Fanutensilien: Erlaubt sind Zaunfahnen (ausschließlich am Zaun vor dem Block), Schwenkfahnen und Doppelhalter bis 1,50m Stocklänge, ein Megaphon und (nach vorheriger Kontrolle) Rucksäcke.

    Schwenkfahnen ab 1,50m Stocklänge und einseitig offene Trommeln sind in begrenzter Anzahl erlaubt, diese bitte unter fanbetreuung@alemannia-aachen.de anfragen.

„Es gilt, diese Aufgabe total ernst zu nehmen“

Duell zweier Traditionsklubs in der Krefelder Grotenburg

Der Countdown läuft. Das erste von zehn noch auszutragenden Meisterschaftsspielen bestreitet die Alemannia am kommenden Samstag, 14. März 2015, beim KFC Uerdingen. Der Anstoß zum Duell der beiden früheren Bundesligisten erfolgt um 14.00 Uhr im Krefelder Grotenburg-Stadion.

Vor dem Aufeinandertreffen der beiden Traditionsklubs scheint die Favoritenrolle zumindest auf dem Papier klar verteilt. Mit dem 17. unbesiegten Spiel in Serie stellten die Tivoli-Kicker am vergangenen Wochenende einen neuen Vereinsrekord auf. Der KFC hingegen wartet nun bereits seit neun Partien auf einen dreifachen Punktgewinn, hat aber aufgrund der starken Hinrunde als Tabellenzwölfter noch ein komfortables Punktepolster zur gefährdeten Zone. Auch wenn sich die Alemannen unter der Woche konzentriert auf die Partie vorbereitet haben, warnt Peter Schubert davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. „Niemand soll denken, dass es im Vorbeigehen funktioniert. So wird es bei weitem nicht. Es gilt, diese Aufgabe total ernst zu nehmen.“

In Aachen musste man am letzten Mittwoch zur Kenntnis nehmen, dass die Tabellenführung zunächst einmal von der Gladbacher U23 übernommen wurde. Für den Trainer kommt das nicht überraschend. „Wir können ja nur unsere eigenen Spiele beeinflussen und darauf konzentrieren wir uns“, gilt der Fokus nach wie vor immer nur dem nächsten Gegner. Verzichten muss der Tabellenzweite in Krefeld auf Kapitän Aimen Demai, der gegen Wiedenbrück die fünfte Gelbe Karte sah. Kevin Behrens hingegen kehrt nach abgelaufener Gelbsperre wieder in das Aufgebot zurück. Tobias Mohr (Achillessehne) wird in der kommenden Woche im Mannschaftstraining zurückerwartet, Roberto Guirino (Knieprobleme) befindet sich weiterhin in der Reha.

Der KFC Uerdingen und Alemannia Aachen treffen am Samstag zum 22. Meisterschaftsvergleich aufeinander. Die Bilanz spricht für die Gastgeber, die acht Duelle gewinnen konnten. Fünf Spiele entschieden die Schwarz-Gelben für sich und acht Begegnungen endeten mit einer Punkteteilung. Bis Donnerstagnachmittag wurden am Tivoli rund 800 Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Die Alemannia rechnet in der Grotenburg mit der Unterstützung von 2.000 Anhängern. Per Live-Ticker (www.alemannia-aachen.de/ticker) gibt es ab 13.30 Uhr wie gewohnt alle Infos für die Fans, die nicht vor Ort sein können. Thomas Altgeld aus Bochum leitet die Partie des 25. Spieltags. Jens Jeromin und Alexander Ernst komplettieren das Schiedsrichtergespann.

Spieldaten

Aufstellung

KFC Uerdingen: Udegbe – Jöcks, Weiler, Alexiou (79. Mentizis), Hirsch – Ellguth – Schulz, Uefune (46. Heine), Drevina, Knetsch – El-Zein (39. Aydin) / Trainer: Murat Salar

Alemannia Aachen: Löhe – Ernst, Hackenberg, Hoffmann, Lejan – Jerat (73. Lünenbach), Müller (90. Garcia) – Behrens, Dowidat, Zieba (59. Ito) – Maier / Trainer: Hans-Peter Schubert

Tore

0:1 Jerat (64.), 1:1 Weiler (85.)

Verwarnungen

  Toshinori (36.),   Ellguth (56.),   Weiler (58.),   Jerat (65.),   Drevina (70.),   Hirsch (72.)

Ecken

4 / 8

Schiedsrichter:

Thomas Altgeld – Jens Jeromin, Alexander Ernst

Zuschauer:

3.644 (davon ca. 2.200 aus Aachen)

Wetter:

bewölkt, 6 Grad

Alemannia Newsletter

Immer auf dem laufenden bleiben!
Jetzt den Alemannia Newsletter abonnieren.